Die Markgrafschaft

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeitschrift
Titel: Die Markgrafschaft
Untertitel: Beiträge aus Geschichte, Kultur und Wirtschaft des Markgräflerlandes; Monatszeitschrift des Hebelbundes
Herausgeber: Hebelbund Müllheim e.V.
Auflage:
Verlag:
Ort: {{{ORT}}}
Zeitraum: 1949–1968
Erscheinungs-
verlauf:
{{{VERLAUF}}}
Artikel bei Wikisource: [[:Kategorie:|]]
Vorgänger:
Nachfolger: Das Markgräflerland
Fachgebiete: Landesgeschichte
Sigle: {{{SIGLE}}}
Sept. 1949 bis 1968
erschien monatlich
Commons-logo.svg [[commons:{{{COMMONS}}}|Bilder und Medien bei Commons]]
Eintrag in der ZDB: 536925-3
Eintrag in der GND: [1]
Weitere Angebote
Bild
Titelbild Die Markgrafschaft 2 68.jpg
Titelbild "Die Markgrafschaft", Heft 2/1968
Erschließung
Bearbeitungsstand unbekannt


Inhaltsverzeichnis

1. Jahrgang, 1949 (September bis Dezember nur 4 Hefte)[Bearbeiten]

Heft 1/1949[Bearbeiten]

  • Fritz Wolfsberger: Schwarzwaldberg, Wii un Rhy,.. (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 1
  • Hebelbund Müllheim: Müllheimer Heimattag. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 2
  • Leopold Börsig: Unsere Quellen. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 3
  • Rosel Ehrbacher-Sandfuchs: Z'Bürglen uf dr Höh'! In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 4
  • Lina Ritter: Auf der Strasse. Eine Kindheitserinnerung. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 5
  • Fritz vom Klemmbach: Wie das Kätterli dem Kaspar den Saufteufel austrieb. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 6
  • Johann Peter Hebel: Gott grüßt manchen, der ihm nicht dankt. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 6
  • Fritz vom Klemmbach: Heimat und Muttersprache. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 7
  • Leopold Börsig: Regenabend (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 7
  • Ernst Ochs: Der Pakt. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 7
  • Fritz vom Klemmbach: Aus der Geschichte des Markgräflerlandes. Der Dreißigjährige Krieg im Markgräflerland. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 8-9
  • Karl Kraus-Manetstätter: Aus der Chronik des Weinortes Schliengen. (1. Folge) In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 9-10
  • W.: Auf dem Markt des Lebens (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 9
  • Hebelbund Müllheim: Der Hebelbund berichtet. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1949, S. 10

Heft 2/1949 prov.[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Lob der Tracht. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 1
  • Paula Hollenweger: Das Häuschen am Wege. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 2
  • Karl Laier jun.: Altes und Neues vom Weinbau. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 3
  • Ernst Scheffelt: Ein vielversprechender Wanderweg. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 4
  • Ernst Scheffelt: Das Klima des Markgräflerlandes. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 5
  • L.B.: Herbsttag. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 6
  • Ernst Scheffelt: Johann Siek von Dattingen. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 6
  • Ida Preusch-Müller: Ein Müllheimer Orginal. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 7
  • Karl Kraus-Manetstätter: Vom "Hergott", der sich nicht lumpen ließ und die Zeche bezahlte. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 8
  • Fritz vom Klemmbach: Alte Post in Müllheim und deren Posthalter. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 9
  • Fritz vom Klemmbach: Die Macht des Liedes. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 10
  • Karl Kraus-Manetstätter: Aus der Geschichte des Weinortes Schliengen. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 10
  • Ida Preusch-Müller: Mein liebes Kandern. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 11
  • Leopold Börsig: Der unfreiwillige Hochzeiter. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 13
  • Fritz Wolfsberger: Gedanke über d'Fraue. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1949, S. 13

Heft 3/1949[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Lichter des Glaubens. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 1
  • Rudolph Vogel: Si me amas - ? Eine Kunde aus der klassischen Badezeit Badenweilers. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 2
  • Fritz Wolfsberger: Jahrmarkterinnerungen. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 3
  • Rudolf Gerhart: Die Laterne. Erzählungen und Kurzgeschichten aus der Sammlung "Die Laterne". In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 4-5
  • Fritz Wolfsberger: Vergänglichkeit (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 5
  • Ida Preusch-Müller: Der dot Guhler. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 6
  • Armand: Müller: Die Geschichte eines Badener Liedes. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 6-7
  • Karl Laier jun.: Altes und Neues vom Weinbau (1. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 7-8
  • Ida Guldenschuh: Der Bammert (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 9
  • Paula Hollenweger: Wer ist der Meister. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 9
  • Paula Hollenweger: Wegen dem kleinen Stückchen. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 10
  • J. Pr.: Er weiß es genau. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 9
  • Ida Preusch-Müller: Chandere Märt vor fufzig Johr. Aus meiner Erinnerungskommode. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 10
  • Ida Guldenschuh: Die Felsenmühle / Erzählung aus dem "Immengärtlein". In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 11
  • Paula Hollenweger: Niedereggenen ein altes Dörfchen mit reicher Geschichte. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 11-12
  • Karl Kraus-Manetstätter: Aus dem Sagenschatz Müllheims und Umgebung. Zusammengestellt aus der Sievert'schen Chronik. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 13-14
  • Rudolph Vogel: Si me amas - ? Eine Kunde aus der klassischen Badezeit Badenweilers (Fortsetzung von S. 2). In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 14-16
  • Hebelbund Müllheim: Der Hebelbund berichtet. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1949, S. 16

Heft 4/1949[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: „.die guten Willens sind. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 1
  • Richard Nutzinger: Was sich J. P. Hebel von und zu Weihnachten wünscht. Eine kleine Besinnung auf das Christfest 1949. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 2, 4
  • Lukas (Apostel): Das Weihnachts-Evangelium nach Lukas 2, 1-20. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 3
  • Fritz Wolfsberger: Weihnachtsglocken. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 4
  • Ida Preusch-Müller: Zuckerbrötli. Aus meiner Erinnerungskommode. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 5
  • Karl Kraus-Manetstätter: Lebensbilder: Peter Dörfler. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 6
  • Peter Dörfler: Stille Nacht (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 6
  • Rudolph Vogel: Si me amas - ? Eine Kunde aus der klassischen Badezeit Badenweilers (1. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 7-8
  • Karl Laier jun.: Altes und Neues vom Weinbau (Schluß). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 8-10
  • Fritz Wolfsberger: Der Markgraf und die Spatzen. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 10
  • Paula Hollenweger: Hobelspähne. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 11
  • Ida Guldenschuh: Die Ohrfeige. Erzählung aus dem Immengärtlein. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 12-13
  • Paula Hollenweger: Aus der Geschichte Sulzburgs. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 13-14
  • Fritz Wolfsberger: Zum Neuen Jahr! (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1949, S. 14

2. Jahrgang, 1950[Bearbeiten]

Heft 1/1950[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Die eigentliche Aufgabe I. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 1
  • Johann Peter Hebel: Seltsamer Spazierritt. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 1
  • Edgar Dietz: Karl Berner zum Gedenken. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 2
  • Karl Berner: Heimat (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 2
  • Fritz Wolfsberger: Dier Linde auf dem Luginsland. (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 3
  • Josef Bader: Ein Spaziergang durchs Markgrafenland vor 100 Jahren. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 4-5
  • K.E. Wiemann: Verbreitung der alemannischen Mundarten im badischen Land. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 5-6
  • Rudolph Vogel: Si me amas - ? Eine Kunde aus der klassischen Badezeit Badenweilers. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 6, 9-10
  • Karl Laier: Ferdinand Oechsle, der Erfinder der Mostwaage. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 7-8
  • Franz Hirtler: Feuer zerstört die Erde. Der Weltuntergang in Hebels „Vergänglichkeit“ und in „Muspilli“. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 8
  • Karl Ernst Wiemann: ‚s Iisveegli (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 9
  • Ida Guldenschuh: Zwüsche Liecht un Dunkel (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 10
  • Ernst Scheffelt: Kaiser Vespasian der Gründer des römischen Badenweiler. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 11-12
  • Menzemer: Aus der Geschichte des Dorfes Hügelheim. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 12-13
  • Paula Hollenweger: Hobelspähne. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 13-14
  • F.W.: Moderne Kunst, vom Laien aus gesehen. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 14
  • Fritz Wolfsberger: Buchfink oder Distelfink? In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1950, S. 16

Heft 2/1950 prov.[Bearbeiten]

  • Lina Ritter: Die Frauen vom Wandererhof. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 2
  • Albert Eisele: Lebensbilder: Hermann Daur geb. 21.2.1870, gest. 21.2.1925. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 4
  • Albert Eisele: Das Herz aber ruhet in der Heimaterde. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 5
  • Werner Granville-Schmidt: Die Fohmann'sche Apotheke in Schliengen. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 6
  • Ida Preusch-Müller: Färbung der Mundart. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 6
  • Rudolph Vogel: Si me amas - ? Eine Kunde aus der klassischen Badezeit Badenweilers. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 8
  • J. Künzig: Die Narrenstädte am Hochrhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 10
  • Ida Preusch-Müller: Fasnacht in Kandern Aus meiner Erinnerungskommode. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 14
  • Fritz Wolfsberger: Das Fasnachtsfeuer Erinnerungen aus meiner Bubenzeit. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 14
  • H.H.: Eine Fahrt im Klemmbach. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 15
  • Hebelbund Müllheim: Der Hebelbund berichtet. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 16
  • In Raten bezahlt. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 16
  • Fritz Wolfsberger: Wohin gehen wir? . In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1950, S. 1


Heft 3/1950 prov.[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Zyt isch do. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 1
  • O.E.S.: Adolph Blankenhorn 1843 - 1906 Der Vater des fachlich gehegten Weinbaus. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 2
  • Markgräfler Nachrichten 16.9.1909: 26. Deutscher Weinbaukongreß am 11. September 1909 in Badenweiler. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 4
  • Karl Laier jun.: Der Wiederaufbau unserer Weinberge. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 5
  • W.: Eine Episode vom Weinmarkt. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 6
  • Rudolph Vogel: Si me amas - ? Eine Kunde der klassischen Badezeit Badenweilers. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 8
  • Ida Preusch-Müller: Bürgeln um 1900 Aus meiner Erinnerungskommode. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 9
  • Karl Kraus-Manetstätter: Wie ein Kanderner "Kaiser" wurde Glück und Tragik eines großen alemannischen Sohnes. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 10
  • Hebel Johann Peter: Der verachtete Rat. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 14
  • Paula Hollenweger: Das Gespenst. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 14
  • Fritz Wolfsberger: Die Gabelmann 'sche Mühle in der Erngupfe. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 15
  • Edgar Dietz: Adolf Kußmaul und das "badische Nizza". In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 16
  • Alfred Gugelmeier: Im Früehlig zue!. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 16
  • Hebel Johann Peter: Der geheilte Patient. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 17
  • Leopold Börsig: Der Hanseli eine Märchengeschichte. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 18
  • Paula Hollenweger: Über Nacht. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 19
  • W.: Kunst im Weilertal. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1950, S. 19

Heft 4/1950[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: O Straßburg … In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 1
  • Lina Ritter: D‘ Chilchemer Mueter. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 2-4, 6
  • Sechs Dome am Oberrhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 4-5
  • Richard Nutzinger: Hebels Musik der Sprache. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 6
  • Karl Storck: Fleurette / Eine Rosengeschichte. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 7-9
  • Fritz Wolfsberger: Früehlig (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 9
  • Fritz Wolfsberger: Mutterliebe. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 10
  • Ida Guldenschuh: Der Ziriak von Istein. Erzählung aus dem „Immengärtlein“. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 10
  • Johann Peter Hebel: Ein Prozeß ohne Gesetz. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 11
  • Georg Mezel: Der deutsche Franzos. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 11
  • Albert Eisele: Kanderner Wirtschaften um die Mitte des vorigen Jahrhunderts. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 12-13
  • W.G.S.: Schliengen eine alte Keltensiedlung. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 13-14
  • Ida Preusch-Müller: Güggeli un Bier. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 14-15
  • Evi Schatz: s Bäbeli. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 15
  • Ida Preusch-Müller: My Gärtli (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 15
  • Fritz Wolfsberger: Die Sau auf der Landstraße. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 16
  • Der Hebelbund berichtet. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1950, S. 16

Heft 5/1950 prov.[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Der Hüter der Heimat. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1950, S. 1
  • F.W.: Das Vreneli. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1950, S. 2
  • Ida Preusch-Müller: Mutter im glück. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1950, S. 2
  • Karl Storck: Fleurette Eine Rosengeschichte. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1950, S. 3
  • Otto Fischer: Sechs Dome am Oberrhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1950, S. 4
  • Leopold Börsig: Die Stadt ohne Wunden. Eindrücke von einer Reise in die Schweiz. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1950, S. 7
  • Ida Preusch-Müller: Am Lebensbrünnlein. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1950, S. 8
  • Ida Guldenschuh: Die Markgräfler Idylle im Himmel und auf Erden. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1950, S. 9
  • Hebel Johann Peter: Die gute Mutter. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1950, S. 12
  • J. Pr.: Nur nichts Halbes. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1950, S. 14
  • Fritz Wolfsberger: 140 Jahre Stadt Müllheim. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1950, S. 15
  • Fritz Wolfsberger: Mi Chinderland. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1950, S. 16

Heft 6/1950[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: In diesen Tagen. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 1-2
  • Albert Eisele: Hertingen und Johann Peter Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 2-3
  • Lina Ritter: Karl Storck. Ein Gedenkblatt anläßlich seines 30. Todestages am 9. Mai 1950. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 3-4
  • Otto Fischer: Sechs Dome am Oberrhein (2. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 4-5
  • Lina Ritter: Gedanken zu Hebels Geburtstag. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 6-7
  • Ida Preusch-Müller: Nachbarn (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 6
  • Ida Preusch-Müller: Die Markgräfler-Tracht im Wandel der Zeiten. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 7-9
  • Karl Kraus-Mannetstätter: Neuenburg, wie es nur wenige kennen. Aus der Chronik der ehemals freien Reichsstadt am Rhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 10-11
  • Adolf Muser: D‘ Versuechig (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 11
  • Ida Guldenschuh: Die Markgräfler Idylle im Himmel und auf Erden. (1. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 12-14
  • Ida Preusch-Müller: Basler Erinnerungen. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 12-13
  • Johann Peter Hebel: König Friedrichs Leibhusar. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 14, 16
  • B.: Das Bammerthüsli auf dem Zielberg. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 15
  • Paula Hollenweger: Die Laliburger. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1950, S. 16

Heft 7/1950 prov.[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Unser täglich Brot. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 1
  • Ida Preusch-Müller: Brot. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 1
  • Karl Kraus-Manetstätter: Neuenburg wie es nur wenige kennen Aus der Chronik der ehemals freien Reichsstadt am Rhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 2
  • B: Der Herzog von Enghien. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 3
  • Otto Fischer: Sechs Dome am Oberrhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 4
  • Richard Nübling: Der Obstbau im Markgräflerland. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 6
  • Albert Eisele: Basel und die Papierfabrikation in Kandern in früherer Zeit. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 7
  • Ida Guldenschuh: Die Markgräfler Idylle im Himmel und auf Erden. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 10
  • Hebel Johann Peter: Der schlaue Pilgrim. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 10
  • Fritz Wolfsberger: Erntesegen. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 11
  • Fritz Wolfsberger: Wie ein Obereggener den Heimweg fand. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 12
  • Fritz Wolfsberger: Hans frieders ungelöste Frage. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 13
  • Hebel Johann Peter: Zwei Erzählungen. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 14
  • Richard Nutzinger: Der alte Meßner. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 14
  • P.-L. Courier: Eine schreckliche Geschichte. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 15
  • Hebelbund Müllheim: Der Hebelbund berichtet. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1950, S. 16

Heft 8/1950 prov.[Bearbeiten]

  • Armin Leander: Gedanken zur Ernte. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 1
  • Rabindranath Tragore: Ich schlief und träumte. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 1
  • Lina Ritter: die zwei Wünsche eine Philipp Anekdote. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 2
  • K.E.W.: Franz Philipp, der alemannische Tonschöpfer. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 3
  • Karl Kraus-Manetstätter: Neuenburg wie es nur wenige kennen Aus der Chronik der ehemals freien Reichsstadt am Rhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 5
  • Fritz Wolfsberger: Heimatland. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 5
  • Otto Fischer: Sechs Dome am Oberrhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 8
  • Ida Guldenschuh: Die Markgräfler Idylle im Himmel und auf Erden. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 10
  • Fritz Wolfsberger: Jeremias Gmelin eine markante Gestalt des Markgräflerlandes. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 10
  • Ida Preusch-Müller: Der Blauen (aus Alles Heimet, isch dy Lied). In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 13
  • Ida Preusch-Müller: Unser Blauen aus meiner Erinnerungskommode. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 14
  • Hebel Johann Peter: Der geduldige Mann. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 16
  • Hebelbund Müllheim: Der Hebelbund berichtet. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1950, S. 16

Heft 9/1950[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Freiheit, die ich meine. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 1-2
  • Fritz Wolfsberger: Lob des Weines (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 1
  • F.W.: Aus der Chronik des Weinortes Schliengen. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 2-3
  • Fritz Wolfsberger: Der Herbst ist da! In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 3
  • Ida Preusch-Müller: Als die Schliengener…. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 4
  • Karl Kraus-Mannetstätter: Neuenburg, wie es nur wenige kennen. Aus der Chronik der ehemals freien Reichsstadt am Rhein. (3. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 4-5
  • Otto Fischer: Sechs Dome am Oberrhein (Schluß). In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 6-8
  • Albert Eisele: Städte im Markgräflerland. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 8-9
  • Ida Preusch-Müller: Eine Erinnerung an den Schwetzinger Hebeltrunk 1940. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 10
  • Ida Preusch-Müller: An Hebel / Zu Hebels 124. Todestag. (Gedicht) In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 10
  • Lina Ritter: Sein Wort muß man halten…. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 11-12
  • Fritz Wolfsberger: Die Herbstzeitlose (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 13
  • E.J.P.: Wie der Herr Vikari an d‘Hochzit gange isch. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1950, S. 13-16

Heft 10/1950[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Reine un edle Wy… . Ein Gruß an das Rebdorf Auggen. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 1
  • Fr. Gugelmeier: Winzerfescht (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 1
  • Karl Laier jun.: Die große Woche des Weines. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 2
  • Fritz Wolfsberger: Jeremias Gmelin eine markante Gestalt des Markgräflerlandes (1. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 3-4
  • Fritz Wolfsberger: Chumm uffe und lueg abe,... (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 5
  • Ernst Scheffelt: Die Grether-Sippe im Markgräflerland Die ältesten Wirte und Wirtshäuser Oberweilers. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 6-7
  • E.B.: Mehr Dichtung wie Wahrheit um Braunwart vu Augge. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 7-8
  • Karl Kraus-Manetstätter: Neuenburg wie es nur wenige kennen. Aus der Chronik der ehemals freien Reichsstadt am Rhein (4. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 8-9
  • Franz Hirtler: Johann Peter Hebel als Rätselmacher. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 10
  • Richard Nutzinger: Großmütterchens Weltreise. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 11-12
  • Karl Berner: Die letzte Versuchung. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 12-13
  • Paula Hollenweger: Der Bammert-Frieder. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 14-15
  • H.W.: Der neue Baustil. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 15
  • Ida Preusch-Müller: Guten Appetit. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 16
  • Pr.: Z'Kandere. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 16
  • Hebelbund Müllheim: Der Hebelbund berichtet. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1950, S. 16

Heft 11/1950[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Entzündet das Licht. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 1
  • B: Junge Mutter im Advent (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 1
  • Fritz Wolfsberger: Jeremias Gmelin eine markante Gestalt des Markgräflerlandes (Schluß). In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 2
  • Fritz Wolfsberger: Lob dem Bauern (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 3
  • Karl Laier: Aktuelles aus dem Weinbau. Die Kartonagen-Pfropfreben. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 3-4
  • E. Jäger: E churz un bündig Nachtgebet! In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 4
  • Karl Kraus-Manetstätter: Neuenburg wie es nur wenige kennen. Aus der Chronik der ehemals freien Reichsstadt am Rhein (5. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 5-7
  • Friedrich Rottra, Hermann Burte: Das Gefecht von Staufen / Aus dem Tagebuch eines Achtundvierzigers. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 8-10
  • Ernst Scheffelt: Der älteste Totentanz in Deutschlands oder die Legende von den drei Lebenden und den drei Toten. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 10-12
  • Karl Berner: Die Audienz. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 12-13
  • Ida Preusch-Müller: Gesunde Mischung (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 13
  • Erwin Klein: Das Geld im Strumpf. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 14
  • Ida Guldenschuh: Der Felsenmüller. Erzählung aus dem Immengärtlein. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 15
  • Paula Hollenweger: Gregori und Hanne. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 15-16
  • W.: Diethelms Mühle. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 16
  • Hebelbund Müllheim: Der Hebelbund berichtet. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1950, S. 16


Heft 12/1950[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: Christabend mit Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 1-2
  • Fritz Fischer: Hebel und seine Mutter. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 2
  • F.W.: Gedanken zum Weihnachtsfest. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 3
  • Ida Preusch-Müller: Heilige Nacht (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 3
  • Richard Nutzinger: Das Weihnachtsopfer. Ein Erlebnis aus meiner Kindheit. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 4
  • Fahrenkrog: Seelengröße. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 4-6
  • Ida Preusch-Müller: „Fröhliche“ Schlittenfahrt. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 6-7
  • Fr. Sch.: Wege sellem. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 7
  • Fritz Wolfsberger: Heimkehr am Heiligen Abend. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 7
  • Alois Hugenschmidt: Der hailig Oobe (Fragment). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 8-10
  • Hebel Johann Peter: Der Sperling im Winter (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 9
  • Karl Kraus-Manetstätter: Neuenburg wie es nur wenige kennen. Aus der Chronik der ehemals freien Reichsstadt am Rhein 6. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 11-13
  • Alfred Holler: Vom Hebeltag zum Hebelbund. Der erste Hebeltag und wie der Hebelbund entstand. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 13-14
  • Hebel Johann Peter: Aus dem Schatzkästlein. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1950, S. 15

3. Jahrgang, 1951[Bearbeiten]

Heft 1/1951[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: Mehr Zeit zur Besinnlichkeit. Nachdenkliches ins neue Jahr. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 1
  • Richard Nutzinger: Weg-Geleit (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 1
  • Josef Kiek: Johann Peter Hebel und das Lörracher Gymnasium. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 2-3
  • Traugott Meyer: Bi den Alte bisch guet ghalte! Ansprache an die Alten am Hebeltag 1946. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 4
  • Fritz Fischer: 's Fasnachtsfiir. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 5-6
  • Lina Kromer: Fasnachtfeuer. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 6
  • Hanns Uhl: Dorfabende des Hebelbundes. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 7
  • Ida Preusch-Müller: Gespenster überall. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 8
  • F.W.: Aus der Geschichte des Eggenertales. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 9-10
  • Ernst Scheffelt: Alte Geschlechter im Markgräflerland. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 10
  • Karl Kraus-Manetstätter: Neuenburg wie es nur wenige kennen. Aus der Chronik der ehemals freien Reichsstadt am Rhein (Schluß). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 11-13
  • Franz Hirtler: Feuer zerstört die Erde. Der Weltuntergang in Hebels „Vergänglichkeit“ und in „Muspilli“. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 13-14
  • Hebel Johann Peter: Aus dem Schatzkästlein. Der schlaue Mann. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 14
  • Karl Berner: Im Teig. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1951, S. 15-16

Heft 2/1951[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: „D'Zyt isch do“. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 1
  • Fritz Wolfsberger: Vorfrüehlig (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 1
  • Fritz Tanner: Holzversteigerung. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 2-3
  • Wilhelm Zentner: „Der unbeklatschte Akt von anno 90. Aus Johann Peter Hebels Lörracher Präzeptoratszeit“. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 3-5
  • Richard Nutzinger: Die „böse Basler Fasnacht“. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 5
  • Alfred Holler: „No ne mol, - wer weiß was chunnt!“ In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 6
  • Hanns Uhl: Albert Hitzig - eine Markgräfler Gestalt. Aus seinem Leben und Werk. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 7-9
  • Ida Guldenschuh: Eine merkwürdige Geschichte. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 9-10
  • Ida Guldenschuh: Muetersproch. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 10
  • Johann Peter Hebel: Vor 150 Jahren. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 10
  • Emil Baader: Im »Hebelstüble« auf dem Langenhardt. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 11-12
  • Franz Hirtler: Wie der Zundelfrieder einen ehrlichen Tod fand. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 12-14
  • Ernst Scheffelt: Der Neuenfels. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 14-15
  • Fr. Sch.: Suri Chuttle. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 16
  • (Ludwig) Fahrenkrog: Wenn man jemand lieb hat, ist man so groß … . In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1951, S. 16

Heft 3/1951[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: … „es wartet uf sii Ostertag“. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 1
  • Richard Nutzinger: Osterlicht (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 1
  • Hebel Johann Peter: Morgengespräch des Hausfreunds und seines Adjunkts. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 2
  • Hanns Uhl: Dem Hebeltag entgegen. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 3-4
  • Karl Friedrich Rieber: Vom Lautklang in J.P.Hebels alemannischen Gedichten. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 4-6
  • Ida Preusch-Müller: Der Eckerlin-Daler. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 7-8
  • Irma Wolff-Küentzle: Heimat. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 9-11
  • Ida Preusch-Müller: An den Mond. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 9
  • Richard Nutzinger: J.P.Hebel in Thüringen und Japan. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 11
  • Fritz Wolfsberger: Ostergrueß! In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 12
  • Karl Heinrich von Neubronner: Heimkehrer Konrad Manz. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 12-13
  • Ida Preusch-Müller: Das Kalb als Menschenfresser. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 13-14
  • Karl Kraus-Manetstätter: Die Hunde und Katzen von Neuenburg. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 14
  • E. Jäger: Vom Tanz in den Tod (Nach mündlicher Überlieferung erzählt.) In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 15
  • F.W.: Der Schneider von Kippenheim. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 15-16
  • Verantwortung trägt auch der Geringste. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1951, S. 16

Heft 4/1951[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: „Es währt vom Ostertag e freudige Fyrtig bis zuem Pfingsfest“, In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 1
  • Leopold Börsig: Zur Lage: Verlust der Mitte? In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 2
  • Franz Hirtler: Julius Weismann / Zum Tode des großen deutschen Komponisten. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 3-4
  • Fritz Fischer: Der Markgräfler Weinbauer. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 5-7
  • Ida Preusch-Müller: Markgräfler Wein (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 5
  • H. Schiek: Die Entwicklung des Müllheimer Weinmarktes. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 7-8
  • Otto Beyer: Mein Traum / Eine Hermann Daur-Erinnerung Eintrag in die Daur Chronik. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 8
  • Karl Kraus-Manetstätter: Heitersheim einst und jetzt / Aus der Chronik der Stadt Heitersheim. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 9-10
  • Hermann Burte: Müpfy, der Prophet (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 10
  • Ida Preusch-Müller: Wie der Fritz zue zwee Schmütz cho isch. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 11-12
  • Richard Nutzinger: 's Uffehrtbrütli (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 11
  • Richard Nutzinger: Fernsprechzentrale Hinterhotzenbach. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 12
  • Johann Peter Hebel: Die Raben. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 12
  • Johann Peter Hebel: Der Wegweiser (Gedicht, vertont von Wiemann K. E. 1951). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 13
  • Fritz Tanner: Die Butterschnitte. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 13-14
  • Hebelbund Müllheim: Der Hebelbund berichtet. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1951, S. 14

Heft 5/1951[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: Auf zum sechsten Hebeltag. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 1-2
  • Fritz Wolfsberger: Zu Hebels Geburtstag (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 1
  • Alfred Holler: »Kanitverstan« oder die Kunst des Menschseins. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 2-3
  • Richard Nutzinger: Grußwort des Hebelbundes zum Hebelmähli 1951. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 3-4
  • Johann Peter Hebel: Erinnerung an Basel. An Frau Melville (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 4
  • Karl Ernst Wiemann: »Zwischen Zeit und Ewigkeit« / das neue Meisterwerk Franz Philipps. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 4-5
  • Johann Peter Hebel: Der vorsichtige Träumer. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 5
  • Johann Peter Hebel: Hephata, tue dich auf! In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 6
  • Albert Eisele: Das »Gespenst an der Kanderner Straße«. Ein Versuch zu seiner Erklärung. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 7, 10
  • Hebelbund Müllheim: Hebeltag 1951 in Lörrach Programm. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 8
  • Richard Nutzinger: Hebeltag (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 8
  • Hebelbund Lörrach: Hebeltag Lörrach (Programm). In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 8-9
  • Richard Nutzinger: Helden des Verzichtens. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 10-11
  • Karl Kraus-Manetstätter: Heitersheim (1. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 11-12
  • Anton Hermann Albrecht: D' Frösch. An d'Frau Doktere z'Schlienge (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 13
  • Rüdiger Hoffmann: Anmerkungen zum Gedicht »D' Frösch«. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 13
  • Paula Hollenweger: 's Bähnli, der Jakob un d'Geiß. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 13-14
  • Johann Peter Hebel: Die Schlafkameraden. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 14-15
  • Ida Guldenschuh: Die Felsenmüllerin. Aus dem „Immengärtlein“. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 15
  • Hebelbund Müllheim: Gruß an den Hebelbund Lörrach. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1951, S. 16

Heft 6/1951[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: „Zu neuen Ufern lockt ein neuer Tag“. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 1-2
  • Fritz Wolfsberger: Der Heimkehrer (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 1
  • Verleihung des Hebeldanks 1951. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 2
  • Franz Philipp: Der Dankbrief des Hebeldankträgers 1951. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 2-3
  • Hebelbuchpreis an unsere Schuljugend. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 3
  • Hanns Uhl: Lörrachs Hebeltag 1951. Momentaufnahmen von dem festlichen Verlauf. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 4-5
  • S.B.K.: Hans Adolf Bühler. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 6-7
  • Richard Nutzinger: Hebels Geburtshaus (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 7
  • Johann Peter Hebel: Wie man in den Wald schreit... . In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 7
  • Karl Kraus-Manetstätter: Heitersheim einst und jetzt. Aus der Chronik der Stadt Heitersheim 2. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 8-9
  • Ida Preusch-Müller: Zwischen den Kanderner Brücken. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 9-11
  • Johann Peter Hebel: Teures Späßlein. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 11
  • Richard Nutzinger: Hebel, us Liebi zue dir liebe mir d'Heimet wie du! Ansprache beim „Alemannischen Lichtgang“ am Hebeldenkmal. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 12
  • F.W.: Der Große Ernst. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 12
  • Paula Hollenweger: 's Luisli oder die Hochzeit mit Hindernissen. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 13-14
  • Ida Preusch-Müller: Der Biersieder von Wehr. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 14-16
  • er.: 100 Jahre Bildhauerei Schwab. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1951, S. 16

Heft 7/1951[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: Feierabend. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 1
  • Paula Hollenweger: Geborgen (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 1
  • Paula Hollenweger: Sommer am Oberrhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 2
  • Alfred Holler: Den Abiturienten 1951. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 2
  • Karl Bender: Betberg - Seefelden - Sankt Ilgen. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 3-6
  • sch.: Die Geschichte der Kaltenbach. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 6
  • Ernst Scheffelt: Die Geschichte Buggingens. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 7-9
  • Fritz Wolfsberger: Des Winzers Morgen (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 7
  • F.W.: Von den Anfängen des Schulwesens in Müllheim. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 9-10
  • (Ludwig) Fahrenkrog: Das ist die Sache. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 10
  • Karl Kraus-Manetstätter: Heitersheim einst und jetzt / Aus der Chronik der Stadt Heitersheim (3. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 11-12
  • Emil Baader: Der Kippenheimer Pfarrherr Sebastian Engler. Einem getreuen Freund Hebels zum Gedächtnis. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 13-14
  • Hermann Burte: Hebel ohne Ende (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 13
  • Ida Preusch-Müller: Der Biersieder von Wehr (1. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 14-15
  • Richard Nutzinger: Die Verkehrsampel. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 16
  • er.: 80 Jahre A. Haeberle. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1951, S. 16

Heft 8/1951[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: Hebelkult oder Hebelkultur?. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1951, S. 1-2
  • Ida Preusch-Müller: Schlaflied (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1951, S. 1
  • Richard Nutzinger: Abschieds- und Empfangsgruß für einen Hebelpfarrer. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1951, S. 2
  • Albert Eisele: Vom Zundelfrieder und seinem Ende. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1951, S. 2
  • Hanns Uhl: Adolf Glattacker. Eines Malers Weg und Werk. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1951, S. 3-5
  • Karl Bender: Betberg - Seefelden - Sankt Ilgen (Schluß). In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1951, S. 6-8
  • Karl Kraus-Manetstätter: Heitersheim einst und jetzt. Aus der Chronik der Stadt Heitersheim (4. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1951, S. 9-11
  • Albert Eisele: Weshalb vor 200 Jahren der Papst bei der Besetzung der Lehrerstelle in Schliengen entscheiden mußte. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1951, S. 11-12
  • E.P.: Kalendersprüche. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1951, S. 12
  • Karl Heinrich von Neubronner: Bellevue. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1951, S. 12
  • Ida Preusch-Müller: Der Biersieder von Wehr 2. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1951, S. 13-15
  • Johann Peter Hebel: Betrachtung über ein Vogelnest. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1951, S. 15-16

Heft 9/1951[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Gedenke zu leben. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 1
  • Emil Baader: Hebel kutschiert durch die Markgräfler Weinberge. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 2
  • Richard Nutzinger: Zu Hebels 125. Todestag (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 2
  • E.P.: Kalenderspruch. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 2
  • Richard Nutzinger: Herbst. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 3
  • Hebel Johann Peter: Das wohlfeile Mittagessen. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 3
  • H.A. Bühler: Erinnerungen an Hans Thoma. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 4-5
  • Franz Hirtler: Hans Thoma und das Kind. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 6-7
  • Hanns Uhl: Drei Heimattage. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 8-9
  • Karl Kraus-Manetstätter: Heitersheim einst und jetzt. Aus der Chronik der Stadt Heitersheim (5. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 9-10
  • Ida Preusch-Müller: Der Biersieder von Wehr (Schluß). In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 11-13
  • Franz Hirtler: Hymnus an die Sonnenblume. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 13-14
  • Richard Nutzinger: Der Dorfpolizist. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 14-15
  • E.J.P.: Der Jakob. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 15-16
  • Kentschterle: Der Schmied-Chrischte. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1951, S. 16-17

Heft 10/1951[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: „Mir sinn doch freii Alemanne!“ In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1951, S. 1-2
  • Albert Schweitzer: Albert Schweitzer. Sein Werden und Wirken aus seinen Schriften. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1951, S. 2-4
  • E. Pfefferle: Kalenderspruch. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1951, S. 4
  • Fritz Wolfsberger: Herbst (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1951, S. 5
  • Albert Schweitzer: Aus der Bach-Biographie von Albert Schweitzer. Die Künstlerpersönlichkeit. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1951, S. 5
  • Lina Ritter: Der Maler Karl Wolfsberger. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1951, S. 6-8
  • Mundart und Schriftsprache. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1951, S. 7
  • Karl Kraus-Manetstätter: Heitersheim einst und jetzt. Aus der Chronik der Stadt Heitersheim (6. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1951, S. 9-11
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land / Aus J.J. Astors Lehrjahren. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1951, S. 12-14
  • Hebelbund Müllheim: Hermann Engler †. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1951, S. 14
  • Wilhelm Neef: Der Gesundbrunnen. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1951, S. 14
  • Hanns Uhl: Ein Mann im Tale. Fabrikant Wilhelm Schöpflin, Haagen, vollendete sein 70. Lebensjahr. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1951, S. 15

Heft 11/1951[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Die Mission der Toten. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1951, S. 1
  • Richard Nutzinger: „Der Chilchhof isch nit wit“. Eine kleine Betrachtung zum Totensonntag. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1951, S. 2-3
  • Fritz Wolfsberger: An J.P. Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1951, S. 2
  • Albert Eisele: Die Entstehung katholischer Kirchen im Markgräflerland im 19. Jahrhundert. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1951, S. 4-6
  • Karl Mink: Einiges aus der Chronik von Tannenkirch. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1951, S. 6-8
  • Leopold Börsig: Münstertrilogie (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1951, S. 9
  • Karl Kraus-Manetstätter: Heitersheim einst und jetzt. Aus der Chronik der Stadt Heitersheim (Schluß). In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1951, S. 9-11
  • Richard Nutzinger: Hebels Tod und das Gedenken an ihn in Schwetzingen. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1951, S. 11
  • Angelika Holler: Ein Markgräfler Minnesänger. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1951, S. 12
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land / Aus J.J. Astors Lehrjahren (1. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1951, S. 12-14
  • F.W.: Die Zunzinger „Frösche“. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1951, S. 15
  • P.H.: Bestrafte Neugier. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1951, S. 15

Heft 12/1951[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: Mutterliebe. Weihnachtliche Gedanken bei Johann Peter Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 1-2
  • Ida Preusch-Müller: Weihnachten im Schwarzwald. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 2
  • Johann Peter Hebel: Gute Antwort. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 2
  • Selma Lagerlöf: Heilige Nacht. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 3-4
  • Richard Nutzinger: Peterleins Weihnachtskerze. Eine kleine Weihnachtsbegebenheit vor 50 Jahren. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 4-6
  • Paula Hollenweger: Um Weihnacht und Neujahr. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 6-7
  • Ida Preusch-Müller: Neujahrswunsch 8Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 7
  • Hanns Uhl: Ein Leben für die Kunst. Dem Maler und Bildhauer Professor Adolf Strübe, Lörrach/Freiburg, als Gruß und Glückwunsch zu seinem 70. Geburtstag. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 8
  • Gisela Geus: Tannenkirch - ein Markgräfler Dorf. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 10
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land / Aus J.J. Astors Lehrjahren (2. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 11-13
  • Großmutters Schatzkästlein. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 13
  • J. Pr.: Toleranz. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 14
  • sch.: Abendmahl hinter Stacheldraht. Erinnerungen eines ehemaligen Kriegsgefangenen. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 14
  • Karl Heinrich von Neubronner: Die Hexe Gundula. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 15-17
  • K.M.: Unsere Kuh hat getrait!. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 17
  • Richard Nutzinger: Ins neue Jahr. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1951, S. 17


4. Jahrgang, 1952[Bearbeiten]

Heft 1/1952[Bearbeiten]

  • Alfred Holler: Nichts von Untergang und Alter. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 1-2
  • Richard Nutzinger: Johann Peter Hebel und der Winter. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 2
  • August Baumhauer: Die badisch-schweizerische Grenze im Markgräflerland. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 3-4
  • Arthur Reich: Hebel bei den Auslandsdeutschen. Erinnerungen eines heimatvertriebenen Lehrers. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 5
  • Ernst Scheffelt: Die Kalilager von Buggingen. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 6-7
  • Leopold Börsig (Übersetzer): Das Urteil des Löwen. Aus dem Französischen. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 7
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land / Aus J.J. Astors Lehrjahren (3. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 8, 12-13
  • Fritz Wolfsberger: Gruß an unsere Auslands-Müllemer. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 9-10
  • Richard Nutzinger: „Die letzten von Rötteln“. Eine trinkfeste Geschichte. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 11-12
  • Ida Guldenschuh: Reife (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 14
  • E Wort an ünsi alemannischi Schueljugend! In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 14
  • Ernst Kammüller zum 80. Geburtstag. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 15
  • E. Jäger: Als Baden noch »großherzoglich« war. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 15-16
  • Ida Preusch-Müller: Zweierlei Geschmack. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1952, S. 16

Heft 2/1952[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Zucht und Freude. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1952, S. 1-2
  • Richard Nutzinger: Menschen um Hebel. Zwei Fündlein aus der Kiste der Hebelforschung. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1952, S. 2
  • Otto Beyer: Hermann Daur. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1952, S. 3-4
  • Hanns Uhl: Dem Hebeltag entgegen. An das alemannische Heimatvolk in Stadt und Land. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1952, S. 5-6
  • Wilhelm Schäfer zum Gedächtnis. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1952, S. 6
  • Karl Mink: Einiges aus der Chronik von Tannenkirch. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1952, S. 7-9
  • Emil Baader: Gruß an das tausendjährige Liel. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1952, S. 9-10
  • Ida Preusch-Müller: Mutti macht Fasnacht. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1952, S. 10-12
  • Lina Kromer: Fasnachtfeuer (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1952, S. 11
  • Gis.: Herr Hagelin erhält eine Lektion. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1952, S. 12-13
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land / Aus J.J. Astors Lehrjahren (4. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1952, S. 13-16

Heft 3/1952[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: Ehrfurcht vor dem Leben. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1952, S. 1
  • Richard Nutzinger: Hebel und die Passionszeit. Ein kleiner Ausflug ins theologische Schaffen des Meisters. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1952, S. 1-2
  • Ernst Barthel: von der Geistigkeit im Lande Baden. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1952, S. 2-4
  • Alfred Holler: Nichts von Untergang und Alter (Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1952, S. 4-5
  • Franz Hirtler: Ein vergessener alemannischer Dichter. Johann Martin Usteri. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1952, S. 6
  • August Baumhauer: Der französische Dichter Victor Hugo im badischen Oberland. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1952, S. 7-8
  • Karl Laier jun.: Die Bedeutung der Weinkostprobe. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1952, S. 8-9
  • F.W.: Die alte Linde. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1952, S. 10
  • Das Zauberwort. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1952, S. 10-13
  • K(arl) Mink: Die „Tanne“ in Tannenkirch. Aus der Geschichte eines alten Markgräfler Gasthauses. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1952, S. 13-14
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land/ Aus J.J. Astors Lehrjahren (5. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1952, S. 14-19
  • R(ichard) N(utzinger): In der Religionsstunde. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1952, S. 17

Heft 4/1952[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Zwei Zeichen lassen uns hoffen. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 1
  • Richard Nutzinger: Ostern mit Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 2
  • (Emil) Baader: Vogellied im Mai / Eine Morgenwanderung. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 2
  • Dieter Waldberg: Franz Philipp: Johann Peter Hebel-Lieder. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 3
  • D.R.: Aus den historischen Szenen „Die Renaissance“ des Grafen Gobineau. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 4-5
  • Johann Peter Hebel: Hohes Alter. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 5
  • Otto Sick: Aus der Geschichte Zienkens. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 6-7
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land / Aus J.J. Astors Lehrjahren (6. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 8, 10
  • Ernst Scheffelt: Die Geschichte des Frauenklosters Sitzenkirch. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 9-10-12
  • L(eopold) B(örsig): Baum im Abend (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 11
  • Fritz Wolfsberger: Unser Turnhälleli. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 13-14
  • Richard Nutzinger: Der Judikawein. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 14-15
  • E.J.P.: Das Machtwort. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1952, S. 16

Heft 5/1952 prov.[Bearbeiten]

  • (Arend) Braye: Hebeltag 1952 in Lörrach. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 1
  • Wilhelm Altweg: Der Gruß der Schweiz. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 2
  • Richard Nutzinger: Der Hebelbund grüßt. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 2
  • Richard Nutzinger: Unser Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 3
  • Johann Peter Hebel: Der Rekrut. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 4
  • Johann Peter Hebel: Mißverstand. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 5
  • Josef Kiek: Johann Peter Hebel als Schulmann. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 5
  • Richard Nutzinger: Hebelmähli - Hebeldank. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 5
  • Franz Hirtler: Durch rauhe Schale zum süßen kern Unsere alemannische Mundart wirbt für sich. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 7
  • Angelika Holler: Drei Madonnen aus dem Heimatmuseum. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 9
  • Johann Peter Hebel: Glück und Unglück. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 10
  • Fritz Wolfsberger: Der Maientag. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 10
  • Hebelbund Müllheim: Hebeltag 1952 Lörrach Programm. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 12
  • Friedrich Vortisch jr.: Alte Geschichten in neuen Fahnen Die Fahnen im Festzug. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 15
  • Gustel Ehrmann-Dretzing: Der schwarze Tod. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 16
  • Leopold Börsig: Daniel in der Grube. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 19
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land. Aus J. J. Astors Lehrjahren. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 20
  • Trost. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1952, S. 22

Heft 6/1952[Bearbeiten]

  • Alfred Holler: Der Hebeltag. Versuch einer Selbstkritik. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1952, S. 1
  • Richard Nutzinger: Vom alemannischen Dichter zum Kalendermann. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1952, S. 2
  • August Baumhauer: Land und Leute am Oberrhein nach einem Reisebericht des Jahres 1517. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1952, S. 3-5
  • Albert Eisele: Was der Oberforstmeister Karl Ludwig Magnus Freiherr von Stetten in seiner Vaterstadt Kandern erlebte. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1952, S. 5-7
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land / Aus J.J. Astors Lehrjahren (8. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1952, S. 8, 10-12
  • F.W.: Ein 1000-jähriges Geburtstagskind im Markgräflerland. Zur 1000-Jahrfeier der Gemeinde Liel. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1952, S. 9
  • Ernst Scheffelt: Steinkisten im »Alemannenstück« in Niederweiler. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1952, S. 13-14
  • Ida Preusch(-Müller): Ortsschelle, Pudel und Besen. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1952, S. 14
  • Richard Nutzinger: Der Hamster-Rolli. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1952, S. 16
  • Leser schreiben uns. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1952, S. 16

Heft 7/1952[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: Ferien! In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1952, S. 1
  • L(eopold) B(örsig): „Geh' aus mein Herz, und suche Freud“. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1952, S. 2
  • R(ichard) N(utzinger): Ein alter Wanderspruch. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1952, S. 2
  • W.A.: Kindheitserinnerungen eines Schweizers an das Badische. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1952, S. 3-4
  • Fritz Wolfsberger: D'Chilche im Wald. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1952, S. 4
  • Albert Eisele: Istein. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1952, S. 5-6
  • Fritz Fischer: Die Herren von Baden. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1952, S. 7-8
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land / Aus J.J. Astors Lehrjahren (9. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1952, S. 8-10, 15-16
  • von Bukow: „… und immer hör' ich's rauschen...“. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1952, S. 11
  • E. Jäger: Der Markt von Schliengen im Wandel der Zeit. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1952, S. 12-13
  • Paula Hollenweger: Jörg und die Feriengäste. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1952, S. 13-14
  • Werner Granville-Schmidt: Zufrieden sind sie nie. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1952, S. 14-15

Heft 8/1952[Bearbeiten]

  • R(ichard) N(utzinger): Saat und Ernte. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1952, S. 1-2
  • E(mil) Baader: Der „Chrüterma vo Badewiler“. Gedenkblatt für Hebels Freund Karl Christian Gmelin. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1952, S. 2-4
  • L(eopold) B(örsig): Im Dorfgasthaus (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1952, S. 4
  • H. Lanz: Hebels „Frau Meville, die gueti Basler Frau“. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1952, S. 5-6
  • Julius Wilhelm: Wappenkunde im Markgräflerland. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1952, S. 7-8
  • A(lbert) Eisele: Das Kanderner Eisenwerk. Zum 50jährigen Bestehen des Eisenwerks Kandern. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1952, S. 8-10
  • (Anton) Hermann Albrecht: Ins neue Land / Aus J.J. Astors Lehrjahren (10. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1952, S. 10-12
  • L(eopold) B(örsig): Martin vom Sägewerk. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1952, S. 12-13
  • E.J.P.: Der Sündefall. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1952, S. 13-14
  • Hanns Uhl: Am Grabe Wilhelm Schöpflins. Der Hebelbund nahm Abschied von einem Heimatfreund. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1952, S. 15-16

Heft 9/1952 prov.[Bearbeiten]

  • Hebel Johann Peter: Ein Narr fragt viel, worauf kein Weiser antwortet. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1952, S. 1
  • Richard Nutzinger: Sürpfle muesch ...!. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1952, S. 1
  • Gerhard Heß: Johann Peter Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1952, S. 2
  • Deßecker: Die Klosterkirche in Sulzburg. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1952, S. 4
  • Ida Preusch-Müller: Das Geschlecht der Daler ein Blick in eine alte Chronik. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1952, S. 5
  • Alfred Gugelmeier: Der 200 jährige Grenzstreit zwischen der Stadt Neuenburg und der Gemeinde Auggen. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1952, S. 8
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land. Aus J. J. Astors Lehrjahren. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1952, S. 10
  • Fritz Wolfsberger: Gottwilche, Herbst!. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1952, S. 11
  • Traugott Meyer: Der Beinbruch. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1952, S. 12
  • Leopold Börsig: Die kostbare Urne aus dem Französischen. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1952, S. 14
  • Fritz Wolfsberger: Herbstgrueß an unseri Müllemer in der Fremdi. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1952, S. 14

Heft 10/1952 prov.[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: In die Nachbarschaft. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 1
  • Wilhelm Hauenstein: Ehrfurcht vor Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 2
  • Aus reinen Quellen. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 2
  • Fritz Wilkendorf: Hans Adolf Bühler geb. 4.Juni 1877 gest. 19. Oktober 1951. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 3
  • Emil Baader: Berühmte Weinjahre am Oberrhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 5
  • Der Herbst im Markgräflerland von einem Aussenseiter geschildert. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 6
  • Alfred Gugelmeier: Der 500 jährige Grenzstreit zwischen der Stadt Neuenburg und der Gemeinde Auggen. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 8
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land. Aus J. J. Astors Lehrjahren. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 10
  • E.J.P.: Erinnerungen an den Schmelzofen. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 12
  • Richard Nutzinger: Das Weidfeuer. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 13
  • E.B.: Der "Kräutermann" von Eimeldingen eine Abenteuerliche Geschichte von Wilhelm Hitzig. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 14
  • Fritz Wolfsberger: Der Sorgenbrecher. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 15
  • Hebelbund Müllheim: Aus der Arbeit des Hebelbundes. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 16
  • Traugott Meyer: Meinetwegen drei. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1952, S. 16

Heft 11/1952 prov.[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: Mir tolten üs. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 1
  • Leopold Börsig: Erinnerungen an Hans Thoma. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 2
  • Albert Eisele: Die Chirurgenfamilie Zollikofer aus Hertingen. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 3
  • E.J.P.: Das alte Kandern Erinnerungen an die Weserei. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 4
  • Angelika Merkelbach-Pinck: Der Mönch von Weißenburg. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 5
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land. Aus J. J. Astors Lehrjahren. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 6
  • Lina Kromer: Geheimnis. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 8
  • M.B.: Treue für Treue. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 9
  • Anton Hermann Albrecht: Ins neue Land. Aus J. J. Astors Lehrjahren. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 10
  • Karl Mink: Begegnung am Genfer See. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 10
  • Ernst Scheffelt: Der kleinste im Nadelholz. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 11
  • E. Jäger: Allerlei aus vergangenen Tagen. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 12
  • Alfred Gugelmeier: Was en Auggener Großmuetter verzellt. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 13
  • Der Greis und der Tod. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 13
  • Gis.: Die Mutter von Grischino. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1952, S. 14

Heft 12/1952[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: „... het Chindes Fleisch un Bluet aagnoh“. Eine weihnachtliche Besinnung. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 1
  • Albert Schweitzer: Was Albert Schweitzer von den Weihnachts-Dankbriefen hält. Aus: „Aus meiner Kindheit und Jugendzeit“. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 2
  • W. Fü.: Neujahrsgedanken 1952/53 (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 2
  • Lukas (Apostel): Das Weihnachts-Evangelium. Lukas 2, 1-20. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 3
  • Paula Hollenweger: Am Heilige Obe. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 4-5
  • Angelika Merkelbach-Pinck: Elsässische Weihnacht. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 5-6
  • Fritz Wolfsberger: Zuem neue Johr! (Gedicht) In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 6
  • E(rnst) Scheffelt: Zur Geschichte von Marzell. Eine Steinzeitliche Siedlung hinter dem Hochblauen. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 7-8
  • A(ugust) Baumhauer: Basel und das Markgräflerland im 16. und 17. Jahrhundert. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 8-9
  • (Anton) Hermann Albrecht: Ins neue Land / Aus J.J. Astors Lehrjahren 14. Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 10-11, 17
  • Rudolf Gerhart: Frohe Weihnacht (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 10
  • von Bukow: Einer von vielen. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 12-15
  • Ernst Wiechert: Die Nacht, in der der Urahn das Jesuskind fuhr. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 15-16
  • Richard Nutzinger: Das Bärbeli / Ein weihnachtliches Geschichtchen. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1952, S. 16-17


5. Jahrgang, 1953[Bearbeiten]

Heft 1/1953[Bearbeiten]

  • L(eopold) B(örsig): „Fürchtet euch nicht“. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 1
  • R(ichard) N(utzinger): Johann Peter Hebel und der Winter. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 2
  • Lina Kromer: Ewige Fragen (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 2
  • W. Fü.: Alemannische Wesensart. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 3-4
  • Friedrich Vortisch sen.: Me het em gsait der Dieterli…. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 4-5
  • R.G.H.: Wie die Markgräfler Tracht entstand. Sie wurde vom Landvogt verfügt - Staatliche Wirtschaftsplanung schuf Seidenhauben. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 5-6
  • Lilly Intlekofer: Das Krozinger Schloß. Die mannigfaltigen Schicksale eines Baues aus dem Jahre 1579. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 6-8
  • H(anns) U(hl): Professor Dr. h.c. Max Läuger †. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 8-9
  • b: „Sein Kämmerlein mit Schulholz erwärmen...“. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 9-10
  • (Anton) Hermann Albrecht: Ins neue Land / Aus J.J. Astors Lehrjahren (Schluß). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 10-12
  • Richard Nutzinger: Albert Schweitzer zum 78. Geburtstag. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 11
  • Fritz Wolfsberger: Liebi Müllemer im Usland! In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 13-14
  • Gis.: Der Gang durch die Schlucht. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 14-15
  • Emil Baader: Ludwig Richter am Oberrhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 16
  • Emil Johs-P: Der „Markgrafschaft“ zum neuen Jahr! In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1953, S. 16

Heft 2/1953[Bearbeiten]

  • Richard Nutzinger: Katzenjammer oder Nüchternheit? In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1953, S. 1
  • Franz Hirtler: Goethe als Verehrer Johann Peter Hebels. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1953, S. 2-4
  • Hanns Bastanier: Des Kaisers neue Kleider. Gedanken eines deutschen Malers. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1953, S. 4-6
  • A(lbert) Eisele: Eine Glocke wandert / (Zugleich ein Beitrag zur frühen Kirchengeschichte). In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1953, S. 7
  • Reinhold Weber: Aus der Geschichte der Lörracher Post. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1953, S. 8
  • F.W.: Die Fasnachtsfeuer im Markgräflerland. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1953, S. 9
  • Gisela Geiß: Die Nacht der feurigen Sonnen. Mit Hanspeterli beim Scheibenschlagen. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1953, S. 10, 14
  • Fritz Fischer: Der Hiskir. Eine fasnächtliche Gestalt im Markgräflerland.. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1953, S. 11-12
  • Richard Nutzinger: 's Suffili / Die Lebensschicksale der letzten Zeugin aus Hebels Zeit. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1953, S. 12-14
  • E.J.P.: Der Rootschriiber. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1953, S. 15-16
  • F(ritz) Wolfsberger: Schibefüür. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1953, S. 15
  • Hebelbund: Kulturelle Nachrichten. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1953, S. 16

15. Jahrgang, 1963[Bearbeiten]

Heft 4/1963[Bearbeiten]

  • Adolf Baumhauer: Aus Lörrachs Vergangenheit. Vom Dorf zur Stadt im Jahre 1682. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1963, S. 2-5
  • Hedwig Salm: Weisheit im Alltag : Gedicht. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1963, S. 5
  • Robert Feger: Neuenburg. Geschichte einer preisgegebenen Stadt. Von Konstantin Schäfer. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1963, S. 6-7
  • Hans Bachroth: Ein altes Schwarzwaldhaus. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1963, S. 7-8
  • Paul Stintzi: Altkirch, die Sundgau-Metropole. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1963, S. 8-12
  • Balthasar Moser: Kurfürstlich –Badisches Gastspiel in Biberach. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1963, S. 12-15
  • Gerhard Geiger: Fünfzig Millionen Jahre alte „lebende Fossilien“ aus dem Grundwasser von Basel. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1963, S. 15-16
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1963, S. 16

Heft 7/1963[Bearbeiten]

  • Emil Baader: Hebel in herzlicher Freundschaft verbunden. Erinnerungen an Gottfried und Sophie Haufe. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1963, S. 2
  • Klaus Weber: Zur Geschichte der Pfarrei Wolfenweiler. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1963, S. 2-4
  • Paul Stintzi: Der Bollenberg bei Rufach. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1963, S. 4-7
  • Otto Ernst Sutter: Der Silberschatz von Kaiseraugst. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1963, S. 6
  • Gerhard Geiger: Der Armring der „Urnenfelderfrau“ aus Staufen. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1963, S. 7
  • Albert Eisele: Das Kanderner Forsthaus und seine Bewohner seit dem Jahre 1589. (1. Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1963, S. 8-10
  • Eugen Reinhard: Die Landwirtschaft im Sundgauer Hügelland. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1963, S. 10-13
  • Fritz Meier: Eine Papstwahl in Basel zur Zeit des Konzils. Aus einem alten Basler Lesebuch (November 1439). In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1963, S. 13-
  • Hermann Landerer: Besuch bei Frau Nachtigall. Eine Nachtfahrt in den Auwald am Rhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1963, S. 14-15
  • Otto Ernst Sutter: Abendlicher Besuch. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1963, S. 15-16
  • Emil Baader: Salomonsiegel. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1963, S. 16
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1963, S. 16

Heft 9/1963[Bearbeiten]

  • Fritz Herbster: Hebel und Japan. Eine sommerliche Plauderei. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1963, S. 2-3
  • Albert Eisele: Das Kanderner Forsthaus und seine Bewohner seit dem Jahre 1589. (Schluß) In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1963, S. 3-6
  • Quirin Engasser: Bauerngarten im Hochsommer (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1963, S. 5
  • Gerhard Geiger: Fanggeräte und Fangmethoden der Rheinfischerei. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1963, S. 6-7
  • Albrecht Rosenstengel: Josef Lefftz 75 Jahre alt. Eine Würdigung des bedeutenden Gelehrten und Volkskundlers. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1963, S. 8-9
  • Ernst Scheffelt: Die Grether-Sippe im Markgräflerland. Die ältesten Wirte und Wirtshäuser Oberweilers. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1963, S. 9-10
  • Alfred Gugelmeier: Das Wasserrecht der Auggener am Hohlenbach in Schliengen. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1963, S. 10-11
  • Adolf Baumhauer: Als feurige Kugeln über das Weiler Feld hinflogen. Aus der Kriegschronik eines Riehener Weibels. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1963, S. 12-14
  • Emil Baader: Das Heidekraut blüht. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1963, S. 13
  • Konstantin Schäfer: Die Ziegelhütte. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1963, S. 14-15
  • Jodocus Vydt: Stoppelfelder. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1963, S. 15
  • Albert Eisele: „Bei uns wäscht der Metzger Maier!“ In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1963, S. 16
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1963, S. 16

Heft 10/1963[Bearbeiten]

  • Otto Ernst Sutter: Gottlieb Conrad Pfeffels Spuren. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1963, S. 2-4
  • Hermann Burte: Stäte Wende. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1963, S. 3
  • Konstantin Schäfer: Edelfund. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1963, S. 4-6
  • Eugen Reinhard: Kloster Feldbach im Sundgau - Grablege der Grafen von Pfirt. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1963, S. 6-9
  • Adolf Baumhauer: Ein hochpolitisches Geschehen an der Lörracher Grenze. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1963, S. 9-10
  • August Bebel, Friedrich Kuhn: Wanderjahre. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1963, S. 10-12
  • Ernst Scheffelt: Vogelgesang. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1963, S. 12-13
  • Lina Kromer: Mensch un Erde. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1963, S. 13
  • Ernst Scheffelt: Das Eisenwerk Oberweiler und die Sirnitzhöfe unter den Kaiserlichen. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1963, S. 14-15
  • Emil Baader: Reife Wacholderbeeren. Die Silberdistel blüht. Die Mistel. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1963, S. 15-16

16. Jahrgang, 1964[Bearbeiten]

Heft 1/1964[Bearbeiten]

  • Emil Baader: Das alte Jahr vergangen ist… Alte Neujahrslieder im Badnerland. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 2
  • Paula Hollenweger: Oberlandchirurg Christian Dietrich Gramp. (1. Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 2-5
  • Paula Hollenweger: Neujahrsgruß. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 3
  • Konstantin Schäfer: Die Feuersozietät. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 5-6
  • Gerhard Geiger: Wildpferde und erste Hausherde am Oberrhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 6-7
  • Albert Eisele: Das Hochzeitsschießen oder der diplomatische Pfarrer. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 8
  • August Baumhauer: Die Einführung der Reformation in der oberen Markgrafschaft. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 8-11
  • Albert Eisele: Das Lachsessen. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 9
  • Emil Baader: Die Christrose. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 11
  • Ulrich Eichin: Sagen, Hexen- und Spukgeschichten aus Wiechs. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 12-14
  • August Baumhauer: Kriegerisches Schicksal einer harmlosen Rheininsel. Wie die Schusterinsel bei Weil am Rhein strategische Bedeutung erlangte. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 14-15
  • Gruß und Dank. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 15
  • Max Rieple: Die ausgestorbene Stadt Staufen. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 15-16
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 16

Heft 2/1964[Bearbeiten]

  • Leopold Börsig: Gleichnis einer Landschaft. Ein Brief an den 75 jährigen Franz Schneller. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1964, S. 2-3
  • Albert Eisele: Die Geschichte der Kandener. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1964, S. 3-7
  • Konstantin Schäfer: Die Geschichte von den schier ganz erwachsenen. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1964, S. 7-8
  • Paula Hollenweger: Oberlandchirurg Christian Dietrich Gramp. (2. Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1964, S. 9-11
  • W. Gramp: Albumblatt (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1964, S. 10
  • Paul Stintzi: Der Hartwald. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1964, S. 11-13
  • Adolf Baumhauer: Grenzlandschicksal der Stadt Mülhausen im Elsaß. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1964, S. 13-14
  • Max Rieple: Auf dem alten Friedhof zu Freiburg. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1964, S. 14-15
  • Alfred Gugelmeier: Die Irrlichter im Schlößligarten. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1964, S. 15
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1964, S. 16

Heft 3/1964[Bearbeiten]

  • Max Rieple: Auf den Spuren der letzten Schafherden. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1964, S. 2
  • Otto Ernst Sutter: Der Retter von Hersfeld. Johann Peter Hebel bezeugte ihm hohes Lob. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1964, S. 2-4
  • Johannes Helm: Vom „Hirschen“ zum „Auerhahn“. Über 150 Jahre Schildgerechtigkeit auf der Sirnitz. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1964, S. 4-6
  • Albert Eisele: Zur Geschichte der ev. Kirche und der Schule in Kandern seit Einführung der Reformation. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1964, S. 7-10
  • Konstantin Schäfer: Hermann Schäfer zum Gruß. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1964, S. 9
  • Paul Stintzi: Volkskunde in europäischem Geist. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1964, S. 10-11
  • Alfred Gugelmeier: Jeremias Gmelin. Pfarrer in Auggen von 1651 bis 1698. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1964, S. 12-13
  • Ulrich Eichin: Dorfgeschichten aus Wiechs. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1964, S. 13
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1964, S. 13-16

Heft 4/1964 bis 8/1964 folgt[Bearbeiten]

Heft 7/1964[Bearbeiten]

  • Konstantin Schäfer: Die Zähringerstädte. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1964, S. 2-5
  • Max Rieple: Gottes schöne Häuser im Oberelsaß. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1964, S. 5-8
  • Walter Küchlin: St. Chrischona oder Abt Heinrich zum Gedenken? In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1964, S. 8-9
  • Otto Ernst Sutter: Der letzte Kanzler der Malteser in Heitersheim. Joseph Albert von Ittner. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1964, S. 9-11
  • Wilhelm Zentner: Der Mineraloge Karl Cäsar von Leonhard über Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1964, S. 11-12
  • Albert Eisele: Zur Geschichte der evangelischen Kirche und der Schule in Kandern seit Einführung der Reformation. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1964, S. 12-16
  • Paula Hollenweger: Im Summer. (Gedicht) In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1964, S. 13
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1964, S. 16

Heft 9/1964[Bearbeiten]

  • K. F. Rieber: Markgräfler Trüübel. Alemannische Gedichte von Paul Sättele. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1964, S. 2
  • Otto Ernst Sutter: Der Abtei Tennenbach zum Gedächtnis. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1964, S. 2-4
  • Karl Motsch: Zwei Krozinger im St. Galler Verbrüderungsbuch. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1964, S. 4-6
  • Albert Eisele: Zur Geschichte der evangelischen Kirche und der Schule in Kandern seit Einführung der Reformation. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1964, S. 6-9
  • Paul Stintzi: Das Ochsenfeld. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1964, S. 10-12
  • Walter Franke: Abendlied (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1964, S. 11
  • Otto Ernst Sutter: Aus Feld und Flur. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1964, S. 12-14
  • Hedwig Salm: Bauerngarten im Hochschwarzwald (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1964, S. 13
  • Gerhard Geiger: Altertümliche Methoden des Feldbaus - einst und jetzt. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1964, S. 14-16

Heft 10/1964 folgt[Bearbeiten]

Heft 11/1964[Bearbeiten]

  • Dr. Rieber: Max Läuger 1864 – 1952. Zum 100. Geburtstag. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1964, S. 2-4
  • Fritz Wolfsberger: Herbst (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1964, S. 3
  • Paul Stintzi: Die Landskron im elsässischen Jura. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1964, S. 5-8
  • Otto Ernst Sutter: Wer möchte die Bäume missen? In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1964, S. 9-11
  • Otto Ernst Sutter: Dieses baumes Blatt, der vom Osten… In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1964, S. 11-12
  • Max Rieple: Leben und Werk des Volksschriftstellers Heinrich Hansjakob. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1964, S. 12-14
  • Hermann Landerer: Der „Nonnenmacher“ von Markolsheim. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1964, S. 14-15
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1964, S. 16

Heft 12/1964[Bearbeiten]

  • Emil Baader: Weihnacht im oberdeutschen Brauchtum. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1964, S. 2
  • Lucien Sittler: Weihnachten mit Martin Schongauer. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1964, S. 2-5
  • J. Lefftz: Altelsässische Weihnacht: Christbaum und Christkindel. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1964, S. 5-9
  • Robert Feger: Johann Peter Hebel erlebt seine Zeit. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1964, S. 9-12
  • Johann Peter Hebel: Der Bettler (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1964, S. 9
  • Johann Peter Hebel: Der Storch. Nach dem Frieden. (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1964, S. 10
  • Johann Peter Hebel: Kaiser Napoleon und die Obstfrau von Brienne. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1964, S. 11
  • Aus: „Hebels Briefe an Gustave Fecht“. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1964, S. 11-12
  • Otto Ernst Sutter: Der Chines aus Bernau. Erinnerungen an Hans Thoma. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1964, S. 12-15
  • Hedwig Salm: Madonna im Rosenhag (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1964, S. 14
  • Otto Ernst Sutter: Heinrich Hansjakob in Waldshut. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1964, S. 15

17. Jahrgang, 1965[Bearbeiten]

Heft 1/1965[Bearbeiten]

  • „Jez loset, was i will sage…” Halbwegs astrologisches, halb ironisches Neujahrsgedicht des Johann Peter Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1965, S. 2
  • Fritz Schülin: Basels Rebgarten im Markgräflerland. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1965, S. 2-7
  • Walter Carlé: Die Salinenversuche in Sulzburg. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1965, S. 7-11
  • Konstantin Schäfer: Von der menschlichen Willkür und der Ordnung. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1965, S. 11-13
  • Ernst Scheffelt: St. Ilgen im Markgräflerland. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1965, S. 13-14
  • Emil Baader: Erinnerungen an einen alemannischen Mundartdichter. Ein ehemaliger Schüler erzählt von August Ganther. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1965, S. 14-15
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1965, S. 15-16

Heft 2/1965 bis 4/1965 folgt[Bearbeiten]

Heft 5/1965[Bearbeiten]

  • Volk: Die Waldungen um Kandern. Aus dem Rechenschaftsbericht des Oberforstmeisters Volk anläßlich seiner Verabschiedung am 4. März 1965. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1965, S. 2-5
  • Friedrich Kuhn: Auf einem deutschen Bauernhof im 6. Jahrhundert. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1965, S. 5-6
  • Gerhard Möhring: Hermann Daur als Postkartenmaler. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1965, S. 7-9
  • Albert Eisele: Was vorausging. Betrachtungen zum Gefecht auf der Scheideck am 20. April 1848. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1965, S. 9-11
  • Konstantin Schäfer: Von der menschlichen Willkür und der Ordnung. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1965, S. 11-13
  • Emil Baader: Ortsnamen als Urkunden früher Heimatgeschichte. Haben die Städtenamen Lahr und Lörrach die gleiche Wurzel? In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1965, S. 13-14
  • Otto Ernst Sutter: Das Schneeglöckchen und die Kaiserin Katharina. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1965, S. 14
  • Emil Baader: Wenn der Schlehdorn sich entzündet. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1965, S. 15
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1965, S. 15-16

Heft 6/1965[Bearbeiten]

  • Karl Storck: Die Entstehung der Hausmusik. Ein Beitrag zu ihrer Psychologie. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1965, S. 2-4
  • Friedrich Kuhn: Eine keltische Viereckschanze auf dem Rührberg bei Wyhlen. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1965, S. 5-10
  • Konstantin Schäfer: Von der menschlichen Willkür und der Ordnung. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1965, S. 10-12
  • L. Sittler: Vor fünfzig Jahren: Drüben am Hartmannsweilerkopf… In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1965, S. 12-14
  • Albert Eisele: Johannistag. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1965, S. 14-15
  • Emil Baader: Ein getreuer Freund Hebels. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1965, S. 15
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1965, S. 15-16

Heft 7/1965[Bearbeiten]

  • Ernst Scheffelt: Der längste Tag. Erinnerungen an eine Schwarzwaldwanderung. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1965, S. 2-3
  • Konstantin Schäfer: Von der menschlichen Willkür und der Ordnung. (Schluß) In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1965, S. 4-8
  • Klaus Weber: Aus der Kirchengeschichte Seefeldens. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1965, S. 8-12
  • Emil Baader: Dichtergedenkstätte am Oberrhein. Goethes Einkehr im „Sternen“ zu Höllsteig 1779. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1965, S. 12-13
  • Max Rieple: Victor Hugos Fahrt durch den Breisgau und das Markgräflerland. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1965, S. 14-15
  • Otto Ernst Sutter: Die BASF. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1965, S. 15-16
  • Otto Ernst Sutter: Gute Küche ist kein Luxus. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1965, S. 16

Heft 8/1965[Bearbeiten]

  • Friedrich Sack: Das ordelig Städtli. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1965, S. 2-4
  • Ernst Scheffelt: Der holländische Krieg und die Zerstörung des Schlosses Badenweiler. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1965, S. 4-5
  • Eugen Reinhard: Bau und Bild der Sundgauhügel. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1965, S. 6-8
  • Konstantin Schäfer: Aus dem Leben des Forstmeisters Adolf Maximilian von Rotberg. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1965, S. 9-12
  • Norbert Frey: Das Zibärtle - eine Schwarzwälder Spezialität. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1965, S. 12-13
  • Max Rieple: Schwarzwälder Geigenbaukunst. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1965, S. 13-14
  • Hubert Baum: „O loos de Rüef dur d Gàrte“. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1965, S. 14-15
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1965, S. 16

Heft 9/1965[Bearbeiten]

  • Hans Rainer Comiotto: Ich hab sie getragen sieben Jahr…. Ein Tagebuchblatt für Hermann Burte. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1965, S. 2-3
  • Karl Willi Straub: Friedrich Lienhard dem elsässischen Dichter zum 100. Geburtstag. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1965, S. 3-4
  • Hanns Bastanier: Annerose Frenzel, eine Wahl-Markgräflerin. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1965, S. 4-9
  • Konstantin Schäfer: Aus dem Leben des Forstmeisters Adolf Maximilian von Rotberg. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1965, S. 9-13
  • „Markgräflerland, du Land am Rhii“. Zu Paula Hollenwegers alemannischen Gedichten. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1965, S. 14-15
  • Lina Ritter: Elsässische Haiku (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1965, S. 15
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1965, S. 16

Heft 10/1965 folgt[Bearbeiten]

Heft 11/1965[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel. 1. Die Proteuserphilosophie. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1965, S. 2-5
  • Fritz Wolfsberger: Me mueß e Plätzli ha. (Gedicht) In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1965, S. 3
  • Ernst Scheffelt: Die Hemlockstanne und ihre Bewohner. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1965, S. 5-6
  • Wilhelm Zentner: J. P. Hebel und Heinrich Zschokke. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1965, S. 6-8
  • Johannes Helm: Aus der Familiengeschichte der Beidek. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1965, S. 8-12
  • Fritz Schülin: Eine Sage von Istein. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1965, S. 12-14
  • Eine Lienhardfeier auf Burg Stettenfels. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1965, S. 14
  • Emil Baader: Ländliche Kulturpflege in Südbaden. Zur Eröffnung der Merian-Stube in Eimeldingen bei Basel. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1965, S. 15-16
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1965, S. 16

Heft 12/1965[Bearbeiten]

  • Lina Kromer: Wiehnechtsrose (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1965, S. 2
  • Gerhard Moehring: Liebespaare, Weihnachtsbilder, Blume, Tier und Reitersmann. Aus der Sammlung schöner alter Backmodel im Heimatmuseum Lörrach. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1965, S. 2-6
  • Karl Storck: Spruchgedichte und Volksbräuche aus der Vorderschweiz. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1965, S. 6-7
  • Hermann Landerer: Großmutters gutes Hutzelbrot. Eine heitere Erinnerung. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1965, S. 7-8
  • Hermann Hakenjos: Kanderner Keramik und die Keramikwerkstatt Hakenjos. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1965, S. 8-11
  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1965, S. 11-14
  • Hermann Landerer: Es war am Heiligabend vor 20 Jahren. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1965, S. 14-15
  • Fritz Schülin: Eine Sage von Istein. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1965, S. 15-17
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1965, S. 17-20

18. Jahrgang, 1966[Bearbeiten]

Heft 1/1966[Bearbeiten]

  • Eugen Reinhard: Das Alemannische Institut seine Geschichte und Aufgaben. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1966, S. 2-4
  • Albin Fringeli: Wunsch (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1966, S. 4
  • Otto Ernst Sutter: Krozinger Impressionen. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1966, S. 5-7
  • Albert Eisele: Kanderner Eisenkunstguß. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1966, S. 7-10
  • Konstantin Schäfer: Vom Staat und vom Menschen. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1966, S. 10-13
  • Ernst Scheffelt: Die Revolution 1848/49 im Markgräflerland. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1966, S. 13-15
  • Paul Stintzi: Ein Sundgaudorf als kultureller Mittelpunkt im letzten Jahrhundert. Eschenzweiler. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1966, S. 15-16
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1966, S. 16

Heft 2/1966[Bearbeiten]

  • J. P. Hebel im Urteil von J. W. Goethe. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1966, S. 2-4
  • Kurt Ueckert: Im Tal der kleinen Wiese. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1966, S. 4-8
  • Dorothea Heckle: Die heimatgeschichtliche Forschungsarbeit der Volksschullehrer im Markgräflerland seit 1900. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1966, S. 8-10
  • Konstantin Schäfer: Der Spion von Breisach. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1966, S. 10-11
  • Paul Stintzi: Das Volkslied im Elsaß. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1966, S. 12-13
  • Hedwig Salm: `s Ebig Liecht (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1966, S. 13
  • Emil Müller-Ettikon: Der Tod des Ratschreibers. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1966, S. 13-14
  • Karl Storck: Volksbräuche aus der Vorderschweiz. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1966, S. 14
  • Hubert Baum: Lina Ritter: Elsasseschi Haiku. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1966, S. 15
  • Lina Kromer: Spruch (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1966, S. 16
  • Emil Baader: „Der Maler Mariens“. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1966, S. 16
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1966, S. 16

Heft 3/1966[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel. Belchismus oder das All im Oberland. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1966, S. 2-3
  • Otto Ernst Sutter: Die Doktorsgäule. Eine ländliche Erzählung. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1966, S. 4-6
  • Albert Eisele: Die Ereignisse 1848/49 von Amerika aus gesehen. Ein Brief eines deutschen Auswanderers. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1966, S. 6-10
  • Konstantin Schäfer: Kanzleiverwalter Klein. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1966, S. 10-14
  • Dorothea Heckle: Die heimatgeschichtliche Forschungsarbeit der Volksschullehrer im Markgräflerland seit 1900. Im Rahmen der Zeitschrift „Das Markgräflerland“. (1. Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1966, S. 14-16

Heft 4/1966[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel. Belchismus oder das All im Oberland. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1966, S. 2-4
  • Alfred Hug: Wunder der Pflanzenwelt. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1966, S. 4-5
  • Richard Gäng: Ruhm für J. P. Hebel in Japan. Hebels Gedichte wurden ins Japanische übertragen. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1966, S. 5-7
  • Michel Maier: Aufbruch zur Wanderung (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1966, S. 6
  • Friedrich Kuhn: Ein Freilichtmuseum auf der Nollinger Höhe bei Rheinfelden. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1966, S. 7-11
  • Emil Baader: Blühender Seidelbast. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1966, S. 11
  • Paul Stintzi: Zu Gebweiler in den Wannen … In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1966, S. 12-15
  • Emil Baader: Heimatbuch „Hochschwarzwald“. Ein neues Werk von Max Rieple. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1966, S. 15-16
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1966, S. 16

Heft 5/1966[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel. Belchismus oder das All im Oberland. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1966, S. 2-3
  • Alfred Dietz: Die wirtschaftliche Entwicklung von Weil am Rhein. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1966, S. 4-6
  • Friedrich Kuhn: Ein Freilichtmuseum auf der Nollinger Höhe bei Rheinfelden. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1966, S. 6-11
  • Emil Baader: Hermann Landerer 70 Jahre. Alemannischer Erzähler mit heiterem Gemüt. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1966, S. 11-12
  • Hermann Landerer: Probe auf den Humor. Begegnung mit dem alemannischen Mundartdichter Fritz Broßmer. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1966, S. 12-13
  • Emil Baader: „Das war ein Mann, für immer tief zu lieben…“ Gedenkworte für Johann Peter Hebel von berühmten Hebelfreunden zum 17.Hebelschoppen am 14. Mai. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1966, S. 13-14
  • Dorothea Heckle: Die heimatgeschichtliche Forschungsarbeit der Volksschullehrer im Markgräflerland seit 1900. Im Rahmen der Zeitschrift „Das Markgräflerland“. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1966, S. 14-16
  • Michael Maier: Summervögili (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1966, S. 15
  • Otto Ernst Sutter: Wie steht es um den bäuerlichen Garten? In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1966, S. 16

Heft 6/1966[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel. Belchismus oder das All im Oberland. (Schluß) In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1966, S. 2-4
  • Otto Ernst Sutter: Richard Bampi. Erinnerungen an den überragenden Keramiker und schöpferischen Kopf. Zum 16. Juni, dem 70. Geburtstag des 1965 Heimgegangenen. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1966, S. 4-5
  • Alfred Dietz: Die wirtschaftliche Entwicklung von Weil am Rhein. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1966, S. 5-8
  • Dorothea Heckler: Die heimatgeschichtliche Forschungsarbeit der Volksschullehrer im Markgräflerland seit 1900 im Rahmen der Zeitschrift "Die Markgrafschaft" . (Schluß) In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1966, S. 8-10
  • Morand Claden: Der Altarschrein (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1966, S. 9
  • Harald Albiker: Die Maria-Hilf-Kapelle in Tunsel. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1966, S. 10-11
  • Alfred Dietz: „Wenn de suech’sch, sin Blueme do“. Erinnerungen an einen Karl-Berner-Abend am 3. März 1951 in Kandern. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1966, S. 11-12
  • Ernst Scheffelt: Von Vögeln, Löwen und Hunden. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1966, S. 13-14
  • Albert Eisele: Dem Lehrer Konrad Bauer in Rheinweiler, dem „Spargelbauer“ zum Gedenken. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1966, S. 14-15
  • Morand Claden: Mystische Schau (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1966, S. 15
  • Emil Baader: Der Fingerhutblüht / Blühende Nachtkerze. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1966, S. 15-16
  • Emil Baader: Neue Wege ländlicher Kulturpflege. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1966, S. 16

Heft 7/1966[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel III: Johann Peter Hebel und seine Meinung zu Politik und Zeitgeschehen. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1966, S. 2-5
  • Kurt Ueckert: St. Chrischona - ein Hort des Friedens. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1966, S. 5-7
  • Otto Ernst Sutter: Das Reich der Seggen. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1966, S. 7-9
  • Alfred Dietz: Die wirtschaftliche Entwicklung von Weil am Rhein. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1966, S. 9-13
  • Ernst Scheffelt: Der Ölmüller Joh. Eberhard von Oberweiler schreibt Heimatgeschichte. Eiszapfen an der Trotte - Das Dach der Römischen Bäder fliegt an den Klemmbach - Tod durch Erfrierung der Füße – Typhus. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1966, S. 13-14
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1966, S. 15-16

Heft 8/1966[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel III: Johann Peter Hebel und seine Meinung zu Politik und Zeitgeschehen. (Schluß) In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1966, S. 2-3
  • Alfred Dietz: Die wirtschaftliche Entwicklung von Weil am Rhein. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1966, S. 3-7
  • E. Reinhard: Flüsse und Täler im Sundgau. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1966, S. 8-12
  • Alfred Dietz: Von dem Namen der Stadt Basel. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1966, S. 12-13
  • Buchbesprechungen. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1966, S. 13-16
  • Morand Claden: Sommerlieder (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1966, S. 14
  • Adolf Wurmbach: Über den Tag hinaus (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1966, S. 15

Heft 9/1966[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel VI: Das patriotische Mahnwort an den Vetter. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1966, S. 2-4
  • Otto Ernst Sutter: Landsmann Franz Schnabel. Erinnerung an den großen Historiker und Humanisten. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1966, S. 4-6
  • Friedrich Kuhn: Die Alemannenfriedhöfe von Efringen-Kirchen. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1966, S. 6-11
  • Alfred Dietz: Die wirtschaftliche Entwicklung von Weil am Rhein. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1966, S. 12-16
  • Emil Baader: Mauerpfeffer und Hauswurz. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1966, S. 15
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1966, S. 16

Heft 10/1966[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel VI: Das patriotische Mahnwort an den Vetter. (Schluß) In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1966, S. 2-4
  • Alfred Dietz: Die wirtschaftliche Entwicklung von Weil am Rhein. (Schluß) In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1966, S. 4-8
  • Eduard Reinacher: Morand Claden. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1966, S. 8-10
  • Konstantin Schäfer: Von Taffern- und Putschwürthen. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1966, S. 11-13
  • Albert Eisele: Die Kanderner Schützengesellschaft von 1816 im Rahmen der allgemeinen Entwicklung der Schützengesellschaften. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1966, S. 14-15
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1966, S. 16

Heft 11/1966[Bearbeiten]

  • Max Lösche: „s' mueß liebli in der Heimet sy“. Vor 140 Jahren starb Johann Peter Hebel / Karlsruhe, Basel und Hausen wollten den toten Hebel haben. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1966, S. 2-3
  • Friedrich Kuhn: Alemannische Grabnekropolen an alten Wegen auf dem Dinkelberg bei Lörrach. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1966, S. 3-8
  • Karl Motsch: Die „Cella Vilmaris“ im Möhlintale. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1966, S. 8-11
  • Richard Gäng: Vergänglichkeit (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1966, S. 9
  • Harald Albiker: Es blüht und fruchtet im Auwald. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1966, S. 11-12
  • Paul Stintzi: Masmünster. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1966, S. 13-16
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1966, S. 16

Heft 12/1966[Bearbeiten]

  • Rudolf Alexander Schröder: Wir harren (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1966, S. 2
  • Robert Feger: Das Christkind am Batzenberg. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1966, S. 2-4
  • Friedrich Sack: Der Kesselflicker von Steinen. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1966, S. 4-6
  • Otto Ernst Sutter: Späte Anerkennung. Wessenbergs Konstanzer Liturgiereform. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1966, S. 6-7
  • Paul Stintzi: Mülhausen im Wechsel seiner Geschichte. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1966, S. 7-12
  • Friedrich Kuhn: Alemannische und fränkische Einflüsse auf die Ortsnamenbildung beiderseits des Rheines bei Straßburg. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1966, S. 13-14
  • Ernst Scheffelt: Zur Frühgeschichte von Bellingen und einiger Nachbarorte. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1966, S. 14-15
  • Buchbesprechungen. In: Die Markgrafschaft, Heft 12/1966, S. 15-16

19. Jahrgang, 1967[Bearbeiten]

Heft 1/1967[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel V. Gustave Fecht und der Unentschlossene. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1967, S. 2-3
  • Paul Stintzi: Verleihung des Oberrheinischen Kulturpreises. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1967, S. 3-6
  • Richard Gäng: D’Alimannesproch (Gedicht). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1967, S. 5
  • O. Weiner: Graf Karl von Zinzendorf: Reisebericht vom Hochrhein 1764. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1967, S. 6-7
  • Alfred Dietz: Der badische Bahnhof in Basel. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1967, S. 7-8
  • Max Rieple: Ein Hotzenwälder Original. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1967, S. 8-9
  • Konstantin Schäfer: Vom Deichbau. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1967, S. 9-13
  • Ernst Scheffelt: Der Name Hexmatt. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1967, S. 13-14
  • Ernst Scheffelt: Badische Staatsräte und das römische Badenweiler. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1967, S. 14-15
  • Buchbesprechung. S. 15-16

Heft 2/1967[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel V. Gustave Fecht und der Unentschlossene. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1967, S. 2-4
  • Konstantin Schäfer: Vom Deichbau. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1967, S. 4-6
  • Hedwig Salm: Winterwendi ufem Wald (im Hochschwarzwald). In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1967, S. 5
  • Alfred Dietz: Die Basler Fasnacht. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1967, S. 6-7
  • Fritz Kuhn: Fischingen und die Urmarkungen Kirchen. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1967, S. 7-11
  • Paul Stintzi: Vom Bergsegen in den Vogesen. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1967, S. 11-13
  • Otto Ernst Sutter: Der badische Hauptbummler. Jacob Burckhardt diesseits des Rheins. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1967, S. 13-15
  • Max Rieple: Verborgenes St. Ulrich. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1967, S. 15-16
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1967, S. 16

Heft 3/1967[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel V. Gustave Fecht und der Unentschlossene. (Schluß) In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1967, S. 2-4
  • Wilhelm Zentner: J.P. Hebel, der Bodensee und die Freunde am See. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1967, S. 4-6
  • Otto Ernst Sutter: Arzneistube der Seele. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1967, S. 6-8
  • Ernst Scheffelt: Erfolgreiche Kuren mit Badenweilers Thermalwasser. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1967, S. 8-9
  • Konstantin Schäfer: Vom Rheinbau. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1967, S. 9-11
  • K. W. Straub: Das Straßburger Geschelle im Jahre 1332. Erstmalige Aufnahme der Handwerker in die Stadtverwaltung. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1967, S. 11-12
  • Alfred Dietz: Werbung vor 450 Jahren. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1967, S. 12-13
  • Versteigerung der Bibliothek und Kunstsammlung Richard Bampi im Landesmuseum Schloß Karlsruhe. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1967, S. 13-14
  • Albert Eisele: Bergbau-Flurnamen im Kreis Müllheim. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1967, S. 14-16
  • Emil Baader: Im Vorlenz. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1967, S. 16

Heft 4/1967[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel VIII (IX). Johann Peter Hebels Roman mit der Schauspielerin Henriette Hendel-Schütz. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 2-4
  • Otto Ernst Sutter: Hebelia alemannica. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 5-6
  • Otto Weiner: Hebel und der Markgraf. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 6-7
  • Hans Felkl: Christian Friedrich Mylius, ein Freund J. P. Hebels. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 7-8
  • Konstantin Schäfer: Vom Rheinbau. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 9-11
  • Quirin Engasser: Eduard Reinacher zum 75. Geburtstag. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 11-12
  • Hans Matt-Willmatt: Hotzenwälder Originale. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 12-13
  • Ida Preusch-Müller: Am Sunntig früeih. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 14
  • Ida Preusch-Müller: E Blick vom Turm. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 14
  • Kurt Ueckert: Das Heidenhaus im Eichholz. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 15-16
  • Richard Gäng: Mi Muettersproch. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 16
  • Otto Ernst Sutter: Habichtskräuter und kein End‘. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 15

Heft 5/1967[Bearbeiten]

  • Aus Briefen Joh. Peter Hebels. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1967, S. 2
  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel VIII (IX). Johann Peter Hebels Roman mit der Schauspielerin Henriette Hendel-Schütz. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1967, S. 2-3
  • Werner Fischer: Hebel über Müllheim(er). In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1967, S. 3-8
  • Otto Weiner: Nikolaus Sander. Ein Kollege von Johann Peter Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1967, S. 8-9
  • Konstantin Schäfer: Frau Elisabeth v. Döllen-Storck zum Gruß. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1967, S. 2-4
  • Konstantin Schäfer: Carl Freiherr von Rosenfels. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1967, S. 9-15
  • Hubert Baum: Binzen. (Gedicht) In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1967, S. 10
  • Hubert Baum: Eimeldingen. (Gedicht) In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1967, S. 11
  • Hubert Baum: Haltingen. (Gedicht) In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1967, S. 13
  • Otto Ernst Sutter: Bedeutungsvoller geistiger Kristallationspunkt. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1967, S. 16
  • Richard Gäng: Zwei Wortkarge. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1967, S. 16

Heft 6/1967[Bearbeiten]

  • „Ich heiße euch hoffen…“ Hebelpreis 1967 für Professor Dr. Lefftz, Straßburg. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1967, S. 2-6
  • Albert Eisele: Das XV. Jahrhundert im Spiegel der Reichs- und Landesgeschichte. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1967, S. 6-9
  • Konstantin Schäfer: Carl Freiherr von Rosenfels. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1967, S. 9-14
  • Hubert Baum: Rümmingen. (Gedicht) In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1967, S. 10
  • Hubert Baum: Wollbach. (Gedicht) In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1967, S. 11
  • Hubert Baum: Tumringen. (Gedicht) In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1967, S. 12
  • Ludwig Kahn: Die Geschichte der Juden von Sulzburg. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1967, S. 14-16
  • Konstantin Schäfer: Heinrich Rombach zum Gruß. In: Die Markgrafschaft, Heft 6/1967, S. 15

Heft 7/1967[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel VI. Die Entstehung der Biblischen Geschichten. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1967, S. 2-4
  • Paul Stintzi: Rufach am Fuß der Vogesen. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1967, S. 4-8
  • Konstantin Schäfer: Carl Freiherr von Rosenfels. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1967, S. 8-12
  • Ludwig Kahn: Die Geschichte der Juden von Sulzburg. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1967, S. 12-14
  • Theodor Kurrus: Kriegszug der Eidgenossen 1445 in den Breisgau. In: Die Markgrafschaft, Heft 7/1967, S. 14-16

Heft 8/1967[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel VI. Die Entstehung der Biblischen Geschichten. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1967, S. 2-3
  • Ludwig Kahn: Die Geschichte der Juden von Sulzburg. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1967, S. 4-6
  • Otto Ernst Sutter: Im Wandel der Zeiten. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1967, S. 7
  • Albert Eisele: Allerlei Burgen ringsum Kandern. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1967, S. 7-9
  • Paul Stintzi: Das Drama von Jonchery bei Delle. (2. August 1914). In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1967, S. 9-11
  • Emil Baader: Viele Schwarzwälder zogen ins Elsaß. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1967, S. 11-12
  • Klaus Rockenbach: Heimatzeitung und Volkskunde. Selbst die Heiratsanzeige spiegelt Volkstum. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1967, S. 12-13
  • Ernst Scheffelt: Von Badenweiler nach den Kältepolen. Eine klimatologische Studie. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1967, S. 13-14
  • Otto Weiner: Rast auf dem Feldberg Anno 1910. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1967, S. 14
  • Kurt Ueckert: Im „Künstlernest“ des Hebelmalers. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1967, S. 15
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 8/1967, S. 15-16

Heft 9/1967[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel V. Der Hausfreund und die religiöse Toleranz im jungen Großherzogtum Baden. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1967, S. 2-4
  • Johannes Helm: Weihe einer Bergwerksfahne in Badenweiler am 31.Oktober 1817. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1967, S. 4-7
  • Georg Kappeler: Sankt Blasien. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1967, S. 7-9
  • Otto Weiner: Hebels „Seliger Pflegevater“. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1967, S. 9-10
  • Ludwig Kahn: Die Geschichte der Juden von Sulzburg. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1967, S. 10-14
  • Emil Baader: Uralter traditionsreicher Gasthof in Basel. Goethe zu Gast im Hotel Dreikönige. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1967, S. 14-15
  • Albert Eisele: Aus dem alten Kandern. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1967, S. 15
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 9/1967, S. 16

Heft 10/1967[Bearbeiten]

  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel VI. Der Hausfreund und die religiöse Toleranz im jungen Großherzogtum Baden. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1967, S. 2-4
  • Konstantin Schäfer: Vom Walten des Rechts. Unterschiedliche Neuigkeiten die sich zu Biengen Anno 1759 zugetragen. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1967, S. 4-7
  • Richard Gäng: s'Hölletal. (Gedicht) In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1967, S. 6
  • Ludwig Kahn: Die Geschichte der Juden von Sulzburg. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1967, S. 7-8
  • Klaus Rockenbach: Von der alten Wassermühle und Windmühle. Herkunft, Typen, Kulturgeschichtliches. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1967, S. 9-11
  • Friedrich Kuhn: Die Schulverordnung des Bischofs von Basel vom 1. Mai 1785 (sic!). In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1967, S. 11-15
  • Otto Ernst Sutter: Fuchsia. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1967, S. 15-
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 10/1967, S. 16

Heft 11/1967[Bearbeiten]

  • Otto Ernst Sutter: Glorian Kling. Zum Aufbruch Emil Baaders. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1967, S. 2
  • Robert Feger: Der unbekannte Hebel X. Die Landpfarrei – Wunsch oder Wunschtraum? In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1967, S. 2-5
  • Walther Reimer: Eine „Atomare“ Vision bei Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1967, S. 5-7
  • Konstantin Schäfer: Vom Walten des Rechts II. Karl V. und der Neuenburger Rechtsstreit. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1967, S. 7-10
  • Ernst Scheffelt: Die Weinsticher von Britzingen. Sie durften sich nicht beweinen. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1967, S. 9
  • Albert Eisele: Neue Erkenntnisse zum Gefecht auf der Scheideck am 20.4.1848. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1967, S. 10-13
  • Ludwig Kahn: Gustav Weil von Sulzburg. Orientalist und Geschichtsschreiber. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1967, S. 13-14
  • Otto Ernst Sutter: Die ehrwürdige Oechsle-Waage. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1967, S. 14-15
  • Ulrich Eichin: Richters Illustrationen zu Hebels Gedichten. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1967, S. 15
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 11/1967, S. 15-16

Heft 12/1967[Bearbeiten]

nicht erschienen

20. Jahrgang, 1968[Bearbeiten]

Heft 1/1968[Bearbeiten]

  • Josef M. Fieser: Ein Furtwanger in Philippsburg. Johann Peter Hebel überlieferte die bekannte Anekdote der Nachwelt. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1968, S. 2
  • Erich Theodor Hock: Hebelgeschichte für Sowjetkinder. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1968, S. 2-3
  • Otto Ernst Sutter: Dem Gedächtnis an Wilhelm Schäfer. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1968, S. 3-4
  • Ludwig Kahn: Chronologische Übersicht über die Geschichte der Juden in Sulzburg bis 1940 (Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1968, S. 4-5
  • Annerose Frenzel: Zum 75. Geburtstag von Nathan Katz am 24. Dezember 1967. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1968, S. 6-7
  • Paul Stintzi: „Drei Städtchen in einem Tal“: Kaysersberg. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1968, S. 8-10
  • Albert Eisele: Über die sozialen Zustände in den Markgräfler Eisenwerken im 18. Jahrhunderts. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1968, S. 11
  • Hermann Muser: Die Landwirtschaft des Markgräflerlandes in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1968, S. 12-14
  • Klaus Rockenbach: Andere Länder, andere Kinderwiegen. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1968, S. 14-15
  • Buchbesprechungen. In: Die Markgrafschaft, Heft 1/1968, S. 15-16

Heft 2/1968[Bearbeiten]

  • Otto Ernst Sutter: Wilhelm Zentner zu grüßen. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1968, S. 2
  • Otto Ernst Sutter: Rudolf Haebler zum 80. Geburtstag. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1968, S. 3
  • Max Rieple: Die deutsche Exklave Büsingen war "Diener zweier Herren“. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1968, S. 3-4
  • Franz Nadler: Markgräfler am Kaiserstuhl. Erinnerungen an Prof. Hans Adolf Bühler. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1968, S. 4-6
  • Fritz Schülin: Zur Erinnerung an die einstige Fischerei in der Bannmeile von. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1968, S. 7-9
  • Friedrich Feßenbecker: Die Seeschlacht bei Levanto. (Ein Beitrag zur Geschichte des Malteserordens). In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1968, S. 9-11
  • Ludwig Kahn: Chronologische Übersicht über die Geschichte der Juden in Sulzburg bis 1940 (Fortsetzung). In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1968, S. 11-12
  • Kurt Ueckert: Im chleine Wiesetal. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1968, S. 13-14
  • Kurt Ueckert: Auf froher Fahrt ins Schwarzbubenland. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1968, S. 14-15
  • Ernst Scheffelt: Zähringer Herzöge in der Schweiz in Burgund und in Mecklenburg. In: Die Markgrafschaft, Heft 2/1968, S. 15-16

Heft 3/1968[Bearbeiten]

  • Werner Fischer: Von A (junkt) bis Z (noides). Übernamen bei Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1968, S. 2-4
  • A. Lauth: Der Dichter Morand Claden. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1968, S. 5
  • Albert Eisele: Liel und Riedlingen. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1968, S. 6-8
  • Fritz Schülin: Die einstige Fischerei in der Bannmeile von Basel. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1968, S. 8-11
  • Klaus Rockenbach: Moderne Volkskunde. Anliegen und Methoden einer Wissenschaft. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1968, S. 11-12
  • Otto Ernst Sutter: Baden-Württembergische Bergbau-Gepräge. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1968, S. 13-14
  • Konstantin Schäfer: Adolf Wurmbach †. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1968, S. 14
  • Ludwig Kahn: Chronologische Übersicht über die Geschichte der Juden in Sulzburg bis 1940 (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1968, S. 14-15
  • Friedrich Feßenbecker: Die Seeschlacht bei Levanto. III. Die Zusammenstellung der Ligaflotte und ihre Fahrt nach Osten. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1968, S. 15-16
  • Buchbesprechung. In: Die Markgrafschaft, Heft 3/1968, S. 16

Heft 4/1968[Bearbeiten]

  • Werner Fischer: Von A (junkt) bis Z (noides). Übernamen bei Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1968, S. 2-4
  • Rolf Gustav Haebler: Die Zigeunergeige. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1968, S. 4-6
  • Otto Ernst Sutter: Also in Säckingen: Zu Wilhelm Zentners neuem Scheffel-Buch. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1968, S. 6-8
  • Ernst Scheffelt: Wintergäste und Frühlingsboten. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1968, S. 8
  • Annerose Frenzel: Krabat und Rhenus. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1968, S. 9-10
  • Fritz Schüllin: Die einstige Fischerei in der Bannmeile von Basel. (Fortsetzung) In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1968, S. 10-12
  • Friedrich Feßenbecker: Die Seeschlacht bei Lepanto. IV. Der Verlauf der Schlacht. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1968, S. 12-14
  • Klaus Rockenbach: Moderne Volkskunde. Anliegen und Methoden einer Wissenschaft. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1968, S. 14-15
  • Buchbesprechungen. In: Die Markgrafschaft, Heft 4/1968, S. 15-16

Heft 5/1968[Bearbeiten]

  • R. G. Haebler: Kurgast Johann Peter Hebel. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1968, S. 2-4
  • Hubert Baum: Linde un Brunne (zuer Iweihig vom „Chlotze-Duhle-Brunne“ am 30.4.1968). In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1968, S. 4
  • Alfred Dietz: Hebelvogt Jukius Kibiger 65 Jahre alt. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1968, S. 5-8
  • Fritz Schülin: Die einstige Fischerei in der Bannmeile von Basel (Schluß). In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1968, S. 8-10
  • Ernst Scheffelt: Der Marktflecken Badenweiler. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1968, S. 10-11
  • Gernot Umminger: Franz Anton Bagnato zum Gedächtnis. Die letzte von Emil Baader gestaltete Heimatstube feierlich eröffnet. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1968, S. 11-12
  • Ernst Scheffelt: Die ältesten Gaststätten und Fremdenheime Badenweilers. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1968, S. 12-14
  • Otto Ernst Sutter: Jasmin und Mamamelis. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1968, S. 14-15
  • Otto Ernst Sutter: Buchbesprechungen. Das Generallandesarchiv berichtet. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1968, S. 15-16
  • Otto Ernst Sutter: Buchbesprechungen. Sorgenbereitende Durlacher Hintersassen. In: Die Markgrafschaft, Heft 5/1968, S. 16

Die Zeitschrift wurde im Mai 1968 eingestellt und der Hebelbund Müllheim e.V. wurde ab Heft 3/1968 Mitherausgeber der Zeitschrift "Das Markgräflerland".