Eduard von Bauernfeld

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eduard von Bauernfeld
Eduard von Bauernfeld
[[Bild:|220px]]
Pseudonym: Rusticocampius
* 13. Januar 1802 in Wien
† 9. August 1890 in Wien
österreichischer Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118507400
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Der literarische Salon. Lustspiel in 3 Aufzügen. In: Taschenbuch dramatischer Originalien. 2. Jg., Hrsg. von Dr. Franck. Leipzig: Brockhaus, 1838 S. 251-372 Google
  • Zwei Familien. 1840 (Drama)
  • Der Selbstquäler. Charakter-Gemälde in drei Aufzügen und in Versen. Wien: Mausberger, 1840 Google = Internet Archive
  • Die Geschwister von Nürnberg. Lustspiel in vier Aufzügen. Wien: Doll, 1840 Google
  • Die Republik der Thiere: phantastisches Drama sammt Epilog. Wien: Seidel, 1848 Google
  • Flüchtige Gedanken über das deutsche Theater. Mit besonderer Rücksicht auf das Hofburgtheater in Wien. Wien: Klang, 1849 Internet Archive
  • Gedichte. Leipzig: Brockhaus, 1852 Google
  • Ein Buch von uns Wienern: in lustig-gemüthlichen Reimlein. Leipzig: Hirschfeld, 1858 Google

Einzelne Gedichte[Bearbeiten]

Werkausgaben[Bearbeiten]

  • Gesammelte Schriften. 12 Bände, Wien: Braumüller, 1871–1873

Sekundärliteratur[Bearbeiten]