Emmendingen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emmendingen
Emmendingen
'
Quellen und Texte zur Stadt Emmendingen und Umgebung, sowie zur Hochburg
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4014586-4
Weitere Angebote

Emmendingen[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Zeitschriftenartikel und Beiträge in Sammelbänden[Bearbeiten]

  • Heinrich Maurer: Das Weiherschloß bei Emmendingen. In: Schau-ins-Land, Band 6 (1879), S. 77-85 UB Freiburg
  • Constantin Geres: Der Postreiter von Emmendingen. In: Schau-ins-Land, Band 10 (1883), S. 17-19. UB Freiburg
  • G. Burkhardt: Die Kupferstiche in der städt. Altertumssammlung zu Emmendingen. In: Schau-ins-Land, Band 41 (1914), S. 57-70. UB Freiburg
  • Friedrich Wielandt: Die Münzstätte Emmendingen und die Hachbergische Landwährung. In: Schau-ins-Land, Band 65/66 (1938/39), S. 161-187. UB Freiburg
  • Franz Josef Gemmert: Das Textilunternehmen Samuel Vogels in Emmendingen. Ein sozialpolitischer Versuch J. G. Schlossers. In: Schau-ins-Land, Band 80 (1962), S. 105-115. UB Freiburg
  • Helmut Bender: Zum Lob Emmendingens gegenüber Freiburg vor 175 Jahren. In: Schau-ins-Land, Band 93 (1975), S. 97-100. UB Freiburg
  • Walter Dehnert: Zur Geschichte des städtischen Heimat-Museums in Emmendingen. In: Schau-ins-Land, Band 103 (1984), S. 189-196. UB Freiburg
  • Ludger Hünnekens: Neue Beiträge zur Emmendinger Stadtgeschichte. 1. Grundrißbildung und Stadtmauer, 2. Das sogenannte Schlosserhaus in Emmendingen. In: Schau-ins-Land, Band 105 (1986), S. 7-60. UB Freiburg
  • Heinrich Maurer: Archivalien aus den Städten des Amtsbezirkes Emmendingen. In: Mitteilungen der badischen historischen Kommission Nr. 7, In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Band 40, 1886, S. m67
  • Heinrich Maurer: X. Archivalien aus Orten des Amtsbezirks Emmendingen. In: Mitteilungen der badischen historischen Kommission Nr. 10, In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Band 43, 1889, S. m111
  • Heinrich Maurer: XIII. Archivalien aus Orten des Amtsbezirks Emmendingen. In: Mitteilungen der badischen historischen Kommission Nr. 16, In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Band 48, 1894, S. m135
  • Fridrich Pfaff: VII. Archivalien aus Orten des Amtsbezirks Emmendingen. In: Mitteilungen der badischen historischen Kommission No. 19, In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Band 51, 1897, S. m48
  • Fridrich Pfaff, Heinrich Neu: IX. Archivalien aus Orten des Amtsbezirks Emmendingen. In: Mitteilungen der Badischen Historischen Kommission Nr. 30, In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Band 62, 1908, S. m92


Lexikonartikel[Bearbeiten]

  • Johann Baptist Kolb (Hg.): Emmendingen. In: Historisch-statistisch-topographisches Lexicon von dem Großherzogthum Baden. 1. Band (A–G), Karlsruhe 1813, S. 265–266 Google
  • Albert Krieger: Emmendingen. In: Topographisches Wörterbuch des Großherzogtums Baden. 1. Band, Heidelberg 1904, Spalte 506–508 UB Heidelberg
  • Adam Ignaz Valentin Heunisch: Oberamt Emmendingen. Das Großherzogthum Baden, historisch-geographisch-statistisch-topographisch beschrieben. Heidelberg 1856, S. 682-683 Google
  • Universal-Lexikon vom Großherzogthum Baden. Bearbeitet und herausgegeben von einer Gesellschaft von Gelehrten und Vaterlandsfreunden. 2., wohlfeile Ausgabe. Karlsruhe 1847, Spalte 336–341 Internet Archive
  • Franz Xaver Kraus: Emmendingen. In: Die Kunstdenkmäler der Amtsbezirke Breisach, Emmendingen, Ettenheim, Freiburg (Land), Neustadt, Staufen und Waldkirch , Tübingen 1904, (Band 6,1 der Reihe: Die Kunstdenkmäler des Grossherzogthums Baden), S. 130-138 UB Heidelberg


Hochburg, Hochberg, Hachberg[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Regesten der Markgrafen von Baden und Hachberg 1050 - 1515, herausgegeben von der Badischen Historischen Commission, bearbeitet von Richard Fester, Innsbruck 1892 online


Darstellungen[Bearbeiten]

  • Christian Philipp Herbst: Die Burg Hachberg im Breisgau, hauptsächlich vom sechszehnten Jahrhundert an, Karlsruhe 1851 Google

Zeitschriftenartikel und Beiträge in Sammelbänden[Bearbeiten]

  • Heinrich Maurer: Ableitung des Namens Hachberg. In: Schau-ins-Land, Band 4 (1877), S. 25-27. UB Freiburg
  • Heinrich Maurer: Der Zustand der Markgrafschaft Hochberg am Ende des 30jährigen Krieges. In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Band 32, 1880, S. 480-490 Internet Archive
  • Friedrich von Weech: Zur Geschichte des Markgrafen Jacob III. von Baden und Hachberg. In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Band 46, 1892, S. 656-700 Internet Archive
  • Friedrich von Weech: Papst Sixtus V. über die Conversion des Markgrafen Jakob III. von Baden und Hachberg. In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Band 47, 1893, S. 710-711 Internet Archive
  • Richard Fester: Die Erwerbung der Herrschaften Hachberg und Höhingen durch Markgraf Bernhard I. von Baden, in: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins Band 49, 1895, S. 650–667 Internet Archive
  • Albert Krieger: Die kirchlichen Verhältnisse in der Markgrafschaft Hochberg im letzten Drittel des 17. Jahrhunderts. In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Band 54, 1900, S. 259-374 => siehe Autorenseite
  • Melchior Thamm: Hachberger Hofordnungen des 16. Jahrhunderts. In: Zeitschrift der Gesellschaft für Beförderung der Geschichts-, Altertums- und Volkskunde von Freiburg, dem Breisgau und den Angrenzenden Landschaften, Band 19 (1903), S. 243-261 UB Freiburg
  • Melchior Thamm: Hachberger Hofordnungen des 16. Jahrhunderts. (Schluß.) In: Zeitschrift der Gesellschaft für Beförderung der Geschichts-, Altertums- und Volkskunde von Freiburg, dem Breisgau und den Angrenzenden Landschaften, Band 20, 1904, S. 115-130 UB Freiburg
  • Hermann Flamm: Die Todesdaten der Markgrafen Heinrich II. und Hermann III. von Baden-Hachberg. In: Zeitschrift der Gesellschaft für Beförderung der Geschichts-, Altertums- und Volkskunde von Freiburg, dem Breisgau und den Angrenzenden Landschaften, Band 28, 1912, S. 224-228 UB Freiburg
  • Leopold Böhling: Die Markgrafen von Hachberg und ihre Beziehungen zu Burkheim, dem Königshof Riegel und der Ruine Sponeck a. Rh. In: Zeitschrift der Gesellschaft für Beförderung der Geschichts-, Altertums- und Volkskunde von Freiburg, dem Breisgau und den Angrenzenden Landschaften, Band 43, 1931, S. 115-126 UB Freiburg
  • Roland Eisenlohr: Die Veste Hachberg bei Emmendingen. In: Die Pyramide (Beilage zur Karlsruher Zeitung), 22. Jahrgang, Nr. 43 vom 22. Oktober 1933, S. 170-171 Badische Landesbibliothek
  • Adolf Gänshirt: Der Holländische Krieg in der Markgrafschaft Hochberg 1672-1679. In: Schau-ins-Land, Band 62 (1935), S. 1-31. UB Freiburg
  • Wilhelm Heinsius: J. Fr. Oberlins „Schul- und Erziehungsreise in die Markgrafschaft Hochberg“. In: Schau-ins-Land, Band 70 (1951/52), S. 88-99. UB Freiburg
  • Werner Rösener: Die Rolle der Grundherrschaft im Prozeß der Territorialisierung. Die Grafschaft Hachberg als Beispiel. In: Schau-ins-Land, Band 98 (1979), S. 5-30. UB Freiburg

Lexikonartikel[Bearbeiten]

  • Johann Baptist Kolb (Hg.): Hochberg In: Historisch-statistisch-topographisches Lexicon von dem Großherzogthum Baden. 2. Band (H-N), Karlsruhe 1814, S. 73-74 Google
  • Albert Krieger: Hachberg (Hochberg). In: Topographisches Wörterbuch des Großherzogtums Baden. 1. Band, Heidelberg 1904, Spalte 812–815 UB Heidelberg
  • Universal-Lexikon vom Großherzogthum Baden. Bearbeitet und herausgegeben von einer Gesellschaft von Gelehrten und Vaterlandsfreunden. 2., wohlfeile Ausgabe. Karlsruhe 1847, Spalte 559 Internet Archive
  • Thomas Alfried Leger: Hochberg, Hachberg. In: A.G. Hoffmann: Allgemeine Encyklopädie der Wissenschaften und Künste, Zweite Section, Neunter Teil, Leipzig 1832, S. 110–117 Google
  • Franz Xaver Kraus: Hochburg (Hachberg). In: Die Kunstdenkmäler der Amtsbezirke Breisach, Emmendingen, Ettenheim, Freiburg (Land), Neustadt, Staufen und Waldkirch , Tübingen 1904, (Band 6,1 der Reihe: Die Kunstdenkmäler des Grossherzogthums Baden), S. 210-229 UB Heidelberg


Sagen[Bearbeiten]