Für den Weihnachtsbaum unserer Ostsee-Deutschen (Gartenlaube 1873/1)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Für den Weihnachtsbaum unserer Ostsee-Deutschen
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 1, S. 19
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1873
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[19]
Für den Weihnachtsbaum unserer Ostsee-Deutschen

gingen wieder ein: C. N. in Glasgow (Schottland) 50 Thlr.; Limbach im Erzgebirge, durch den stellvertretenden Gemeindevorstand H. Matthes und Vorsitzenden des Ortsvereins, Advocat Hofmeister 177 Thlr.; Ertrag eines Concerts des Männergesangvereins Arion in Bielefeld 85 Thlr. 15 Ngr. 7 Pf.; Lotterie-Ertrag der Donnerstag-Gesellschaft in Halberstadt 29 Thlr. 17½ Ngr.; Concertertrag des Dilettantenvereins in Meerane 36 Thlr. 22 Ngr.; Sammlung der mittleren Bürgerschule in Chemnitz, durch Director Reichelt 108 Thlr.; der Verein Industrieller in Alt- und Neugersdorf 129 Thlr. 15 Ngr.; Poppe und Wirth in Berlin 25 Thlr.; H. Ziegler in Langensalza: Ertrag einer Abendunterhaltung des Liederkranzes 11 Thlr. 15½ Ngr.; Erste Mädchenclasse in Hainau 2 Thlr.; Vier kleine Schwestern aus dem Brachtthale 4 Thlr.; die Confirmandinnen der Pfarrei Niederwörresbach 1 Thlr. 15 Ngr.; Fr. Knecht in Jüdenberg 1 Thlr.; Cantor Willenberg in Gramschatz und dessen Schüler 5 Thlr.; Lehrer Neumann in Sand-Krebsberg 1 Thlr.; Leseverein in Großpößna 2 Thlr. 17½ Ngr.; Schuljugend daselbst 1 Thlr.; M. T. 20 Ngr.; Elementarschüler in Raschau 2 Thr. 3 Ngr.; Lehrer Schermuly in Schupbach, Sammlung 2 Thlr. 10 Ngr.; Seidel in Kleinolbersdorf 2 Thlr. 25 Ngr.; Schulkinder in Oberneubrunn, durch Lehrer Stöckhardt 1 Thlr. 26½ Ngr.; Schuljugend in Kl.-Lubolz 3 Thlr. 5 Sgr. 2 Pf.; Schüler und Schülerinnen der vierten Bezirksschule in Dresden, durch Director Perthen 12 Thlr. 12 Ngr.; A. W. in Frankfurt a. O. 1 Thlr.; Zweite Knabenschule des Waisenhauses in Braunschweig 1 Thlr. 5 Ngr.; G. F. in Beuthen 1 Thlr.; Einige Schulkinder in Mehlsdorf 11 Ngr. 8 Pf.; Ensinger in Hasbach 1 Thlr.; Schülerinnen der Pension in Cleve, durch Vorsteherin Junck 14 Thlr.; Freund der Gartenlaube in Lichtenhain 1 Thlr.; H. B. in Schönlanke 1 Thlr.; Schule in Mutzschen, durch Organist Richter 5 Thlr. 10 Ngr.; J. R. in W. 1 Thlr.; Bondam in Assen 2 Thlr. 25 Ngr.; Carl Fiedler 1 Thlr.; Abonnent aus Kurpfalz in Meran 10 Thlr.; Knabenschule in Schöppenstedt 1 Thlr.; Bürgerschule in Nordhausen, durch Rector Polack 18 Thlr. 15 Sgr.; Fideles Kränzchen in Langensalza 5 Thlr.; Friedländer in Breslau 5 Thlr.; Mädchenschule in Wermsdorf, durch Lehrer Burckhardt 3 Thlr. 15 Sgr.; Unbekannt mit einem Gedicht 1 Thlr., Kinder der Fabrikschule in Scharfenstein, durch Lehrer Müller 1 Thlr. 20 Ngr.; Schulkinder in Gräfenhain, durch Lehrer Seidel 2 Thlr.; Sammlung des P. Müller in Großbockedra 5 Thlr.; Lehrer Lüdtke in Langenau 4 Thlr.; Schneider in Gröppendorf 2 Thlr.; L. M. in London 4 Thlr.; Armen-Knabenschule in Großenhain 20 Sgr.; E. S. in Spanien 5 Thlr.; Zum Andenken eines geliebten Kindes F. L. 2 Thlr.; Kinder in Hermsdorf bei Magdeburg, durch Lehrer Benecke 4 Thlr.; Lequay in Brüssel 5 Thlr.; Schulkinder in Ragow, durch Lehrer Steller 8 Thlr. 10 Sgr.; Schüler in Friesdorf, durch Cantor Schmidt 1 Thlr. 10 Sgr.; W. S. in Altenberg 5 Thlr.; Sammlung des israelitischen Lehrers Meyerson in Ischum 1 Thlr. 20 Ngr.; e. G. i. Pl. 10 Thlr. 6 Ngr.; Bürgerverein in Haynau 5 Thlr.; Sammlung von Fr. Sterzel in Ellefeld 6 Thlr. 10 Ngr.; Schule in Knatewitz, durch Lehrer Gang 2 Thlr. 20 Ngr.; Sammlung durch Advocat Naumann in Neustadt b. Stolpen 22 Thlr., Clara Emmel in Frankfurt a. M. 2 Thlr.; J. M. in W. 1 Thlr.; Schule in Baudach 1 Thlr. 11 Ngr.; Schule in Wöpfe, durch Lehrer Brandt 6 Thlr.; Arbeiter-Bildungsverein in Steinhude 11 Thlr. 20 Ngr. 9 Pf. (Bravo!); N. N. in Leipzig 10 Thlr.; Pfennigsammlung der zweiten Schule in Taucha, durch Cantor Renner 1 Thlr. 10 Ngr.; Eine Streichhölzerfabrik im Odenwald 4 Thlr. und 3 fl. rhn. mit einer poetischen Ansprache, dessen letzte Verse lauten:

So nehmet denn das Scherflein an von Hessens Bergen
Nebst unserm Brudergruß fern her vom Odenwald!
Nicht wolle Gott, daß Zagen und Bedenken herrschen
Wenn deutscher Nothruf laut zu deutschen Herzen hallt!

J. u. C. M. in London 15 Thlr.; kleine Spielgesellschaft in Langensalza durch Oehmler 2 Thlr.; Schülerinnen der zweiten Mädchenclasse in Zschopau 22 Ngr.; Max T. in D. 1 Thlr.; Sammlung durch Lehrer Wilke in Vasbeck 8 Thlr. 15 Ngr.; Theatervorstellung des Turnvereins in Alt-Eybau 5 Thlr.; Sängerlust in Rodach 10 Thlr.; Leonhardt in Dissen 5 Thlr.; Sammlung im Turnverein für Neu- u. Antonstadt in Dresden 16 Thlr. 20 Ngr.; Sammlung im Turnverein in Langensalza (der vierte Beitrag von dort) durch W. Weißenborn 18 Thlr. 15 Ngr.; Schulkinder in Berbersdorf durch Lehrer Bach 5 Thlr. 7½ Ngr.; Förster Kaltenbach in Freudeneck 5 Thlr.; Schule in Guthmannshausen durch Lehrer Töpfer 2 Thlr 10 Ngr.; Israelitische Schule in Märk. Friedland 2 Thlr. 25 Ngr.; G. O. U. in L. 1 Thlr.; Ertrag eines Concerts in Oederan durch Lehrer Richter 30 Thlr.; Marie M. in Wiesbaden von ihren Weihnachtsgeldern 1 Thlr.; eine alte Jungfer 1 Thlr.; Schwan in Soldin 2 Thlr.; V. F. J. u. Co. in Trebnitz 5 Thlr.; K. R. in Wunsiedel 1 Thlr.; K. W. in W. 5 Thlr.; Schulkinder in Grösig durch Lehrer Ebenau 2 Thlr. 3 Ngr.; zweite Mädchenclasse in Neustadt a. O. 1 Thlr. 20 Ngr.; einige Kinder in Braunschweig 3 Thlr. 16 Ngr.; „Knecht Ruprecht, trag’s freundlich an die Ostsee, darum bittet ein Lehrer und seine Kinder in Kieritzsch“ 1 Thlr. 20 Ngr.; Schüler in Schmorkau durch Lehrer Budich Thlr. 1 Ngr. 2 Pf.; aus Kitzingen, in Freundeskreis ges. 64 Thlr.; Sammlung der städtischen höheren Bürgerschule in Görlitz, durch Rektor Linn 57 Thlr.; Sammlung durch Bürgermeister Seubert und die beiden Advocat-Anwälte Kraemer und Petry in Alzey (Rheinhessen) 134 Thlr. 9 Ngr. 4 Pf.

Auf Wilhelm Bauer’s Siegelring sind geboten und ausgezahlt: 50 Thlr. von G. S. in Berlin und 100 S.-Rubel von „einem Deutschen“ in Moskau, beides mit der Bestimmung, W. Bauer den Ring zurückzuerstatten, und 50 Thlr. von C. S. Goy in Pitschen mit der Bitte, den Ring noch einmal gegen das höchste Gebot feil zu bieten, was hierdurch, mit W. Bauer’s Einwilligung, geschieht.


Es ist uns heute nicht möglich, alle bis zum heiligen Abend eingegangenen Beiträge zu verzeichnen. Wir werden dies in der nächsten Nummer nachholen und freuen uns, den edlen Gebern einstweilen mittheilen zu können, daß bereits

2500 Thaler

an den Haupt-Hülfsverein abgesandt werden konnten.

Die Redaction.