Feodor Wehl

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feodor Wehl
[[Bild:|220px|Feodor Wehl]]
[[Bild:|220px]]
Feodor von Wehl
* 19. Februar 1821 in Gut Kunzendorf bei Bernstadt/Schlesien
† 22. Januar 1890 in Hamburg
Redakteur, Schriftsteller, Dramaturg, Theaterkritiker, Geheimer Hofrat
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117220264
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Feodor Wehl.

Werke[Bearbeiten]

  • Flüchtige Skizzen der Mitglieder des Königlichen Theaters in Berlin. In: Vor und hinter den Coulissen. Almanach erprobter Bühnenspiele, humoristischer Polterabend-Masken, Theater-Mysterien, Schauspieler-Novellen und Anekdoten. Für 1844. Herausgegeben von Friedrich Adami. 1. Jahrg. Albert Förstner, Berlin S. 397 California
  • Der Unterrock in der Weltgeschichte. (Die galanten Damen der Weltgeschichte.) B. S. Berendsohn, Hamburg [1847] Google; 1. Band. 1848 Google, Google, Michigan; 2. Band. 1848 Google; 3. Band, 1851 Google
  • Romeo auf dem Büreau. Schwank in 1 Akt mit Benutzung eines englischen Stoffes. Eduard Bloch, Berlin 1858 Google
  • Allerweltsgeschichten. Ein Novellenbuch. Eduard Trewendt, Breslau 1861 Google
  • Ganz Helgoland für 10 Silbergroschen. Illustrirter Fremdenführer von Hamburg nach Helgoland und Begleiter auf der Insel in allen ihren Theilen. B. S. Berendsohn, Hamburg 1861 Google, California
  • Unheimliche Geschichten. C. C. Meinhold & Söhne, Dresden 1862 Google
  • Gesammelte Dramatische Werke. Philipp Reclam jun., Leipzig [1862]
    • 1. Band: Ein Bräutigam, der seine Braut verheirathet. – Alter, schützt vor Thorheit nicht. – Die Tante aus Schwaben. – Eine Frau, welche die Zeitungen liest. – Romeo auf dem Bureau. Google
    • 2. Band: Der Kosmos des Herrn v. Humboldt. – Das Haus Haase. – Graf Thyrsis. – Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Google
    • 3. Band: Die drei Langhänse, (Nach einem Lustspiele von Fritz Reuter) – Eine glühende Kohle. – Man soll den Teufel nicht an die Wand malen. – Ein Vorspiel der Liebe (Sololustspiel). – Wie gut es manchmal ist, jemanden nicht zu treffen (Sololustspiel). Google
    • 4. Band: Sie weiß sich zu helfen. – Alles für Andere. – Demokrit und Heraklit oder der lachende und der weinende Philosoph. – Fenster auf und Fenster zu. – Ueberall Politik. Google
    • 5. Band: Ein Bubenstreich. Hölderlins Liebe. – Constantin, oder der Sieg des Christenthums. Google
  • Das junge Deutschland. Ein kleiner Beitrag zur Literaturgeschichte unserer Zeit. Mit einem Anhange seither noch unveröffentlichter Briefe von Th. Mundt, H. Laube und K. Gutzkow. J. F. Richter, Hamburg 1886 Google-USA* = Internet Archive, Google-USA*, Google-USA*
  • Theodor Storm. Ein Bild seines Lebens und Schaffens. Mit Portraits, Facsimiles und Ansichten. A. C. Reher, Altona 1888 Michigan-USA* = Google-USA*

In: Die Gartenlaube[Bearbeiten]

  • Karl Egon von Ebert. Ein Festesgruß zu seinem achtzigsten Geburtstage. Heft 23, 1881, S. 384

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Die Deutsche Schaubühne. Organ für Theater, Musik, Kunst, Literatur und sociales Leben (wechselnde Untertitel), 1860-1865. Hg. Feodor Wehl und Martin Perels. siehe: Zeitschriften (Theater und Film)

Sekundärliteratur[Bearbeiten]