Ferdinand Gregorovius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ferdinand Gregorovius
Ferdinand Gregorovius
[[Bild:|220px]]
* 19. Januar 1821 in Neidenburg (Ostpreußen)
† 1. Mai 1891 in München
deutscher Schriftsteller und Historiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118541951
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Göthe's Wilhelm Meister in seinen socialistischen Elementen entwickelt. 1849
  • Corsica. 2 Bände, Cotta, Stuttgart und Tübingen 1854 (= Reisen und Länderbeschreibungen der älteren und neuesten Zeit, eine Sammlung der interessantesten Werke über Länder- und Staaten-Kunde, Geographie und Statistik / hrsg. von Eduard Widenmann und Hermann Hauff; Lieferung 41 / 42) Google, Google (jeweils zusammengebunden)
  • Die Grabdenkmäler der Päpste. Historische Studie. Brockhaus, Leipzig 1857 Internet Archive
    • 2., neu umgearb. Aufl. 1881 (mit geändertem Untertitel, siehe unten)
  • Siciliana. Wanderungen in Neapel und Sizilien. Brockhaus, Leipzig 1861 Google, Google
    erscheint ab 3. Aufl. 1872 als Band 3 der Wanderjahre in Italien (siehe unten)
  • Lateinischer Sommer. Brockhaus, Leipzig 1864
    erscheint ab 2. Aufl. 1870 als Band 2 der Wanderjahre in Italien (siehe unten)
  • Die Grabdenkmäler der Päpste. Marksteine der Geschichte des Papsttums. 2., neu umgearb. Aufl. Brockhaus, Leipzig 1881
  • Gedichte / herausgegeben von A. F. Graf von Schack, Brockhaus, Leipzig 1892
    E-Text: Gutenberg-DE

Indizierte Bücher[Bearbeiten]

Von obigen Werken standen folgende auf dem erst 1965/66 abgeschafften Index Librorum Prohibitorum des Vatikans:

  • Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter 1874
  • Die Grabdenkmäler der Päpste 1881
  • Urban VIII im Widerpruch zu Spanien und dem Kaiser 1881
  • Athenaïs 1882
  • Wanderjahre in Italien. Bd. 5, Apulische Landschaften 1882

Briefwechsel[Bearbeiten]

  • Briefe von Ferdinand Gregorovius an den Staatssekretär Hermann von Thile / herausgegeben von Herman von Petersdorff, Paetel, Berlin 1894 Internet Archive = Google-USA*
  • Ferdinand Gregorovius: Poesie und Wissenschaft. Gesammelte deutsche und italienische Briefe (Digitale Edition des DHI Rom, in Vorbereitung)

Nachlass[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Henry SimonsfeldGregorovius, Ferdinand. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 49. Duncker & Humblot, Leipzig 1904, S. 524–532
  • Ferdinand Hönig: Ferdinand Gregorovius als Dichter, Diss. Breslau 1913, Stuttgart 1913 USB Köln
  • Ferdinand Hönig: Ferdinand Gregorovius als Dichter, Stuttgart 1914 Princeton-USA*
  • Ferdinand Hönig: Ferdinand Gregorovius, der Geschichtschreiber der Stadt Rom. Mit Briefen an Cotta, Franz Rühl und andere, Cotta, Stuttgart 1921