Friedrich Hausmann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Johann Friedrich Ludwig Hausmann
Friedrich Hausmann
[[Bild:|220px]]
* 22. Februar 1782 in Hannover
† 26. Dezember 1859 in Göttingen
deutscher Mineraloge, Geologe und Bodenkundler
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 10416588X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Krystallogische Beiträge. Karl Reichard, Braunschweig 1803 Google
  • Norddeutsche Beiträge zur Berg- und Hüttenkunde. Braunschweig 1806-1810
  • Über das Streichen und Fallen der Grundgebirgs-Schichten im Norden von Europa. [1812] MDZ München = Google
  • Versuch einer geologischen Begründung des Acker- und Forstwesens. Aus dem Lateinischen übersetzt von Franz Körte. August Rücker, Berlin 1825 MDZ München = Google, MDZ München
  • Handbuch der Mineralogie.
  • Umrisse nach der Natur. Dieterichsche Buchhandlung, Göttingen 1831 Internet Archive
  • Über den gegenwärtigen Zustand und die Wichtigkeit des Hannoverschen Harzes. Göttingen 1832
  • Studien des Göttinger Vereins bergmännischer Freunde. Herausgegeben von J. F. L. Hausmann. Göttingen 1824-1858, 6 Bde., darin u. a.:
  • Übersicht der jüngern Flötzgebilde im Flußgebiet der Weser (1824)
  • Bemerkungen über Gyps u. Karstenit. Dieterich, Göttingen 1847 MDZ München
  • Die Bleigewinnung im südlichen Spanien im Jahre 1829 (Aus der Studien d. Göttingischen Vereins Bergmänn. Freunde, Bd. V. Hft. 3) [1849] MDZ München = Google
  • Beitrage zur metallurgischen Krystallkunde Göttingen (1850)

Unselbständige Veröffentlichungen[Bearbeiten]

In: Abhandlungen der Königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen

  • Ueber das Gebirgssystem der Sierre Nevada im südlichen Spanien, S. 261 GDZ Göttingen, Band 1, 1838–1841 (1843)
  • Ueber die Bildung des Harzgebirges, S. 305 GDZ Göttingen, Band 1, 1838–1841 (1843)
  • Geologische Bemerkungen über die Gegend von Baden bei Rastadt, S. 3 GDZ Göttingen, Band 2, 1842–1844 (1845)
  • Bemerkung über Gyps und Karstenit, S. 55 GDZ Göttingen, Band 3, 1845–1847 (1847)
  • Bemerkungen über den Zirkonsyenit, S. 41 GDZ Göttingen, Band 5, 1851–1852 (1853)
  • Neue Beiträge zur metallurgischen Krystallkunde. GDZ Göttingen, GDZ Göttingen, Band 5, 1851–1852 (1853)
  • Über die durch Molekularbewegungen in starren leblosen Körpern bewirkten Formveränderungen. Erste Abhandlung, S. 139 GDZ Göttingen, Band 6, 1852–1855 (1856)
  • Über die durch Molekularbewegungen in starren leblosen Körpern bewirkten Formveränderungen. Zweite Abhandlung, S. 3 GDZ Göttingen, Band 7, 1856–1857 (1857)
  • Über den Einfluss der Beschaffenheiten der Gesteine auf die Architektur,Band 8, 1858-1859 (1860) S. 3 GDZ Göttingen
  • Über das Vorkommen von Quellengebilden in Begleitung des Basaltes der Werrn- und Fulda- Gegend, Band 8, 1858-1859 (1860) S. 55 GDZ Göttingen

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Carl Ritters Briefwechsel mit Joh. Friedr. Ludw. Hausmann: zur Säcularfeier von C. Ritter´s Geburtstag. Herausgegeben von Johann Eduard Wappäus, Leipzig 1879
  • Walther Fischer: Johann Friedrich Ludwig Hausmann, Mineraloge und Geologe. In: Neue Deutsche Biographie Bd. 8, 1969, S. 124-125