Abhandlungen der Königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeitschrift
Titel: Abhandlungen der Königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen
Untertitel:
Herausgeber: Königliche Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen
Auflage:
Verlag: Dieterichsche Buchhandlung
Ort: Göttingen
Zeitraum: 1843–1892
Erscheinungs-
verlauf:
{{{VERLAUF}}}
Artikel bei Wikisource: [[:Kategorie:|]]
Vorgänger:
Nachfolger: Abhandlungen der Gesellschaft der Wissenschaften in Göttingen
Fachgebiete: Akademie, Mathematik, Naturwissenschaft, Geschichte, Philologie
Sigle: {{{SIGLE}}}
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Eintrag in der ZDB: 210028-9
Eintrag in der GND: [1]
Weitere Angebote
Bild
Abhandlungen der Königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen 1843 Titel.png
Erschließung
Inhalt vollständig erfasst

Liste der Bände[Bearbeiten]

Inhalt der Bände[Bearbeiten]

Band 1. 1838–1841 (1843)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • Abhandlungen der Physikalischen Klasse GDZ Göttingen
    • Arnold Adolph Berthold: Ueber den Bau des Wasserkalbes (Gordius aquaticus), S. 1 GDZ Göttingen
    • Johann Wilhelm Heinrich Conradi: Bemerkungen über die Varioloiden und besonders über Schönlein’s Meinung von denselben, S. 19 GDZ Göttingen
    • Arnold Adolph Berthold: Ueber verschiedene neue oder seltene Amphibienarten, S. 47 GDZ Göttingen
    • Karl Friedrich Heinrich Marx: Zur Würdigung des Theophrastus von Hohenheim: erste Vorlesung, S. 73 GDZ Göttingen
    • Ed. Casp. Jac. Von Siebold: Zur Lehre von der künstlichen Frühgeburt, S. 213 GDZ Göttingen
    • Johann Wilhelm Heinrich Conradi: Historisch- medicinische Bemerkungen über angebliche Varioloiden- Epidemien, S. 239 GDZ Göttingen
    • Johann Friedrich Ludwig Hausmann: Ueber das Gebirgssystem der Sierre Nevada im südlichen Spanien, S. 261 GDZ Göttingen
    • Johann Friedrich Ludwig Hausmann: Ueber die Bildung des Harzgebirges, S. 305 GDZ Göttingen
    • Karl Friedrich Heinrich Marx: Zum Andencken an Johann Friedrich Blumenbach, S. 3 GDZ Göttingen
  • Abhandlungen der Mathematischen Classe GDZ Göttingen
  • Abhandlungen der Historisch- Philologischen Klasse GDZ Göttingen
    • Arnold Hermann Ludwig Heeren: Versuche die frühesten Spuren einiger Handelszweige des Alterthums zu erklären, S. 3 GDZ Göttingen

Band 2. 1842–1844 (1845)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • Johann Friedrich Ludwig Hausmann: Geologische Bemerkungen über die Gegend von Baden bei Rastadt, S. 3 GDZ Göttingen
  • Cal Friedrich Heinrich Marx: Über die Abnahme der Krankheiten durch die Zunahme der Civilisation, S. 43 GDZ Göttingen
  • Arnold Adolph Berthold: Seitliche Zwitterbildung (Hermaphroditismus lateralis) beim Mensch beobachtet, S. 97 GDZ Göttingen
  • Johann Wilhelm Heinrich Conradi: Über die in des Hippokrates Büchern von epidemischen Krankheiten geschilderten Fieber mit besonderer Rücksicht auf die von Littre geäusserte Mainung von denselben, S. 115 GDZ Göttingen
  • F. Wöhler: Untersuchungen über das Narcotin und seine Zersetzungsproducte, S. 149 GDZ Göttingen
  • Arnold Adolph Berthold: Über das Gesetz der Schwangerschaftsdauer, S. 181 GDZ Göttingen
  • F. Wöhler: Untersuchungen über das Chinon, S. 225 GDZ Göttingen
  • Heinrich Ritter: Über unsere Kenntniss der Arabischen Philosophie und besonders über die Philosophie der orthodoxen Arabischen Dogmatiker, S. 3 GDZ Göttingen
  • Karl Friedrich Hermann: Über griechische Monatskunde und die Ergebnisse ihrer neuesten Bereicherung, S. 43 GDZ Göttingen
    • Zur Rechtfertigng der Aechtheit des erhaltenen Briefwechsels zwischen Cicero und M. Brutus. Erste Abtheilung GDZ Göttingen
    • Nachtrag zu der Abhandlung über griechische Monatskunde GDZ Göttingen
  • C. F. Gauss: Untersuchungen über Gegenstände der höheren Geodäsie. Erste Abhandlung, S. 3 GDZ Göttingen
  • Karl Hоеck: Arnold Hermann Ludwig Heeren. Eine Gedächtnissrede, 1842 GDZ Göttingen

Band 3. 1845–1847 (1847)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • Arnold Adolph Berthold: Über verschiedene neue oder seltene Reptilien aus Neu- Granada und Crustaceen aus China, S. 3 GDZ Göttingen
  • Johann Wilhelm Heinrich Conradi: Bemerkungen über die Werlhofsche Blutfleckenkrankheit und Willan’s Purpura urticans, S. 33 GDZ Göttingen
  • Johann Friedrich Ludwig Hausmann: Bemerkung über Gyps und Karstenit, S. 55 GDZ Göttingen
  • F. Wöhler; J. von Liebig: Über einige neue organische Verbindungen, S. 99 GDZ Göttingen
  • Ed. Casp. Jac. Von Siebold: Über die Anwendung der Schwefelätherdämpfe in der Geburtshülfe, S. 116 GDZ Göttingen
  • Rudolph Wagner: Über den feineren Bau des elektrischen Organs im Zitterrochen, S. 141 GDZ Göttingen
  • C. F. Gauss: Untersuchungen übr Gegenstände der höheren Geodäsie. Zweite Abhandlung, S. 3 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Macrizi’s geschichte der Copten. Aus den Handschriften zu Gotha und Wien mit Uebersetzungen und Anmerkungen, S. 3–142 GDZ Göttingen
  • K. F. Hermann: Zur Rechtfertigung der Aechtheit des erhaltenen Briefwechsels zwischen Cicero und M. Brutus. Zweite Abtheilung, S. 143 GDZ Göttingen
  • Heinrich Ritter: Über die Emanationslehre im Uebergang aus der alterthümlichen in der christliche Denkweise, S. 243 GDZ Göttingen

Band 4. 1848–1850 (1850)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • Karl Friedrich Heinrich Marx: Über die bisherige Beurtheilungs- und Anwendungsweise der ableitende Methode, S. 3 GDZ Göttingen
  • Johann Wilhelm Heinrich Conradi: Bemerkungen über die Selbstständigkeit der Fieber, S. 100 GDZ Göttingen
  • Karl Friedrich Heinrich Marx: Über Marc Antonio della Torre und Leonardo da Vinci, die Begründer der bildlichen Anatomie, S. 131 GDZ Göttingen
  • Arnold Adolph Berthold: Über den Aufhenthalt lebender Amphibien im Menschen, S. 149 GDZ Göttingen
  • F. Wöhler: Über das Titan, S. 197 GDZ Göttingen
  • Arnold Adolph Berthold: Beobahchtungen über das quantitative Verhältniss der Nagel- und Haarbildung beim Menschen, S. 213 GDZ Göttingen
  • Johann Friedrich Ludwig Hausmann: Beiträge zur metallurgischen Krystallkunde, S. 221 GDZ Göttingen
  • Carl Friedrich Gauss: Beiträge zur Theorie der algebrischen Gleichungen, S. 3 GDZ Göttingen
  • G. F. Grotefend: Bemerkungen zur Inschrift eines Thongefässes mit babylonischer Keilschrift, S. 3 GDZ Göttingen
  • Karl Friedrich Hermann: Über Gesetz, Gesetzgebung und gesetzgebende Gewalt im Grichischen Alterthum, S. 19 GDZ Göttingen
  • Georg Heinrich August Ewald: Über die neuentdeckte phönikische Inschrift von Marseille, S. 85–114 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Ueber das Leben und die Schriften des Scheich Abu Zakarija Jahja el-Nawawi. Nach handschriftlichen Quellen, S. 115–174 GDZ Göttingen
  • G. F. Grotefend: Bemerkungen zur Inschrift eines Thongefässes mit ninivitischer Keilschrift, S. 175 GDZ Göttingen
  • G. F. Grotefend: Das Zeitalter des Obelisken aus Nimrud. Ein Nachtrag zu den Bemerkungen über ein ninivitisches Thongefäss, S. 194 GDZ Göttingen
  • G. F. Grotefend: Die Erbauer der Paleste in Khorsabad und Kujjundshik. Zweiter Nachtag zu den Bemerkungen über ein ninivitisches Thongefäss, S. 201 GDZ Göttingen

Band 5. 1851–1852 (1853)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

Band 6. 1852–1855 (1856)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • F. Wöhler: Über das Telluräthyl, S. 3 GDZ Göttingen
  • Johann Wilhelm Heinrich Conradi: Bemerkungen über die gastrischen Fieber, S. 15 GDZ Göttingen
  • Arnold Adolph Berthold: Der Herrwurm gebildet aus Larven der Thomas Traurmücke (Sciara Thomae), S. 39 GDZ Göttingen
  • A. Grisebach: Systematische Bemerkungen über die beiden ersten Pflanzensammlungen Philippi? und Lecher? im südlichen Chile und an der Maghellansen- Srasse, S. 89 GDZ Göttingen
  • Johann Friedrich Ludwig Hausmann: Über die durch Molekularbewegungen in starren leblosen Körpern bewirkten Formveränderungen. Erste Abhandlung, S. 139 GDZ Göttingen
  • Wilhelm Weber: Bestimmung der rechtwinkeligen Componenten der erdmagnetischen Kraft in Göttingen in dem Zeitraum von 1834 bis 1853, S. 3 GDZ Göttingen
  • Friedrich Wilhelm Schneidewin: De hypothesibus tragoediarum graecarum Aristophani Byzantio vindicandis commentatio, S. 3–38 GDZ Göttingen
  • Georg Friedrich Grotefend: Erläuterung der babylonischen Keilinschriften aus Behistun, S. 39 GDZ Göttingen
  • Georg Friedrich Grotefend: Erläuterung zwier Ausschreiben des Königes Nebukadnezar in einfacher babylonischer Keilschrift mit einigen Zugaben, S. 65 GDZ Göttingen
  • Georg Heinrich August Ewald: Abhandlung über des äthiopischen Buches Henókh Entstehung, Sinn und Zusammensetzung, S. 108–178[=182] GDZ Göttingen
  • Georg Waitz: Über die altdeutsche Hufe, S. 179 GDZ Göttingen
  • Friedrich Wilhelm Schneidewin: Über die Trachinierinnen des Sophkoles, S. 229–266 GDZ Göttingen
  • Karl Friedrich Hermann: Über Grundsätze und Anwendung des Strafrechts im grchischen Altherhume, S. 267 GDZ Göttingen

Band 7. 1856–1857 (1857)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • Joh. Friedr. Ludw Hausmann: Über die durch Molekularbewegungen in starren leblosen Körpern bewirkten Formveränderungen. Zweite Abhandlung, S. 3 GDZ Göttingen
  • Joh. Wilh. Heinrich Conradi: Bemerkungen über die medizinischen Grundsätze der Koischen und Knidischen Schule, S. 131 GDZ Göttingen
  • A. Grisebach: Systematische Untersuchungen über die Vegetation der Karaiben, insbesonder e der Insel Guadeloupe, auch den Sammlungen Duchassaing’s, S. 151 GDZ Göttingen
  • F. Wöhler; H. Sainte Claire Deville: Über das Bor, S. 287 GDZ Göttingen
  • W. Sartorius v. Waltershausen: Über die Krystallformen des Bors, S. 297 GDZ Göttingen
  • F. Wöhler; H. Buff: Über neue Verbindungen des Siliciums, S. 329 GDZ Göttingen
  • Bernhard Riemann: Beiträge zur Theorie der durch die Gauss’sche Reihe F (…..) darstellbaren Functionen, S. 3 GDZ Göttingen
  • Georg Heinrich August Ewald: Erklärung der grossen Phönikischen Inschrift von Sidon und einer Aegyptisch-Aramäischen, mit den zuverlässigen Abbildern beider, S. 3–66 GDZ Göttingen
    • Zusätze zu der Abhandlung über die grosse Phönikische Inschrift von Sidon, S. 145–148 GDZ Göttingen
  • Georg Heinrich August Ewald: Über die neuentdeckte Phönikische Inschrift von Malta, S. 66–68 GDZ Göttingen
  • Georg Waitz: Über die Anfänge der Vassallität, S. 69 GDZ Göttingen

Band 8. 1858–1859 (1860)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • Johann Friedrich Ludwig Hausmann: Über den Einfluss der Beschaffenheiten der Gesteine auf die Architektur, S. 3 GDZ Göttingen
  • Johann Friedrich Ludwig Hausmann: Über das Vorkommen von Quellengebilden in Begleitung des Basaltes der Werrn- und Fulda- Gegend, S. 55 GDZ Göttingen
  • Karl Friedrich Heinrich Marx: Gottfried Wilhelm Leibniz, in seinen Beziehungen zur Arzneiwissenschaft, S. 103 GDZ Göttingen
  • Karl Friedrich Heinrich Marx: Über die Berdienste der Aerzte um das Verschwinden der dämonischen Krankheiten, S. 135 GDZ Göttingen
  • G. Lejeune- Dirichlet: Untersuchungen über ein Problem der Hydrodynamik, S. 3 GDZ Göttingen
  • Bernhard Riemann: Über die Fortpflanzung ebener Luftwellen von endlicher Schwingungsweite, S. 43 GDZ Göttingen
  • Georg Waitz: Eine ungedruckte Lebensbeschreibung des Herzogs Knud Lawarde von Schleswig, S. 3 GDZ Göttingen
  • Georg Heinrich August Ewald: Abhandlung über Entstehung, Inhalt und Werth der Sibyllischen Bücher, S. 43–138 GDZ Göttingen
    • [Nachtrag:] Ueber den geschichtlichen Sinn des XIVten Sibyllischen Buches, S. 139–152 GDZ Göttingen
  • Ernst Curtius: Griechische Quell- und Brunneninschriften, S. 153–184 GDZ Göttingen
  • J. E. Wapäus: Über den Begriff und die statische Bedeutung der mittleren Lebensdauer, S. 185 GDZ Göttingen
  • Hermann Sauppe: Die Mysterieninschrift aus Andania, S. 217 GDZ Göttingen

Band 9. 1860 (1861)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • A. Grisebach: Erläuterungen ausgewählter Pflanzen des tropischen Amerikas, S. 3 GDZ Göttingen
  • Rudolph Wagner: Vorstudien zu einer künftigen, wissenschaftlichen Morphologie und Physiologie des menschlichen Gehirns, als Seelenorgan mit besonderer Rücksicht auf die Hirnbildung intelligenter Männer, S. 59 GDZ Göttingen
  • Rudolph Wagner: Die Forschung über Hirn- und Schädelbildung des Menschen in ihrer Anwendung auf einige Probleme der allgemeinen Natur- und Geschichtswissenschaft, S. 153 GDZ Göttingen
  • Carl Friedrich Heinrich Marx: Fr. Bacon und das letzte Ziel der ärztlichen Kunst, S. 205 GDZ Göttingen
  • Bernhard Riemann: Ein Beitrag zu den Untersuchungen über die Bewegungen eines gleichartigen flüssigen Ellipsoids, S. 3 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Geschichte der Stadt Medina, S. 3–156 GDZ Göttingen
  • Georg Heinrich August Ewald: Sprachwissenschaftliche Abhandlungen. I. Abhandlung über den Bau der Thatwörter im Koptischen, S. 157–219 GDZ Göttingen
  • Georg Waitz: Über die Münzverhältnisse in den älteren Rechtsbüchern des Fränkischen Reichs, S. 221 GDZ Göttingen

Band 10. 1861–1862 (1862)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • Carl Friedrich Heinrich Marx: Über die Beziehung der darstellenden Kunst zur Heilkunst, S. 3 GDZ Göttingen
  • Rudolph Wagner: Studien über den Hirnbau der Mikrocephalen mit vergleichender Rücksicht auf den Bau des Gehirns der normalen Menschen und der Quadrumanen, S. 75 GDZ Göttingen
  • W. Saurtorius von Waltershausen: Über die Berechnung der quantitativen minerologischen Zusammensetzung der krystallinischen Gesteine, vornehmlich der Laven, S. 181 GDZ Göttingen
  • J. Henle: Zur Anatomie der Niere, S. 223 GDZ Göttingen
  • Wilhelm Weber: Zur Galvanometrie, S. 3 GDZ Göttingen
  • Johann Benedict Listing: Der Census räumlicher Complexe, oder Verallgemeinerung des Euler’schen Satzes von den Polyädern, S. 97 GDZ Göttingen
  • Wilhelm Klinkerfues: Über Bahnbestimmung von Planeten und Cometen aus verschiedenen Combinationen von Beobachtungen, S. 183 GDZ Göttingen
  • Georg Heinrich August Ewald: Sprachwissenschaftliche Abhandlungen. II. Abhandlung über den Zusammenhang des Nordischen (Türkischen), Mittelländischen, Semitischen und Koptischen Sprachstammes, S. 3–80 GDZ Göttingen
  • Theodor Nöldeke: Über die Mundart der Mandläer, S. 81 GDZ Göttingen

Band 11. 1862–1863 (1864)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

Band 12. 1864–1866 (1866)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • A. Grisebach: Die geographischen Verbreitungen der Pflanzen Westindiens, S. 3 GDZ Göttingen
  • M. A. Stern: Über die Eigenschaften der periodischen negativen Kettenbrüche, welche die Quadratenwurzel aus einer ganzen positiven Zahl darstellt, S. 3 GDZ Göttingen
  • G. Waitz: Über eine sächsische Kaiserchronik und ihre Ableitungen, S. 3 GDZ Göttingen
  • Georg Heinrich August Ewald: Abhandlung über die grosse Karthagische und andere neuentdeckte Phönikische Inschriften, S. 63–118 GDZ Göttingen
  • Ernst Curtius: Attische Studien. II. Der Kerameikos und die Geschichte der Agora von Athen, S. 119–188 GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Über die Aufgabe des platonischen Dialogs: Kratylos, S. 189 GDZ Göttingen

Band 13. 1866–1867 (1868)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • C. von Seebach: Über den Vulkan von Santorin und die Eruption von 1866, S. 3 GDZ Göttingen
  • B. Riemann: Über die Fläche vom kleinsten Inhalt bei gegebener Begrenzung. (Bearbeitet von K. Hattendorff.), S. 3 GDZ Göttingen
  • M. A. Stern: Über die Bestimmung der Constante in der Variationsrechnung, S. 53 GDZ Göttingen
  • B. Riemann: Über die Darstellbarkeit einer Function durch eine trigonometrische Reihe. (Mitgetheilt durch R. Dedekind), S. 87 GDZ Göttingen
  • B. Riemann: Über die Hypothesen, welche der Geometrie zu Grunde liegen. (Mitgetheilt durch R. Dedekind), S. 133 GDZ Göttingen
  • H. Sauppe: Die Quelle Plutarchs für das Leben des Perikles, S. 3 GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Über einige Pluralbildngen des indogermanischen Verbum, S. 39 GDZ Göttingen

Band 14. 1868–1869 (1869)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • W. Keferstein: Beiträge zur Anatomie und Entwicklungsgeschichte einiger Seeplanarien von St. Malo, S. 3 GDZ Göttingen
  • G. Meissner: Untersuchungen über den elektrisierten Sauerstoff, S. 39 GDZ Göttingen
  • E. Schering: Die Fundamentalclassen der zusammensetzbaren arithmetischen Formen, S. 3 GDZ Göttingen
  • A. Clebsch: Zur Theorie der binären Formen sechster Ordnung und zur Dreitheilung der hyperelliptischen Functionen, S. 17 GDZ Göttingen
  • G. Waitz: Des Jordanus von Osnabrück Buch über das Römische Reich, S. 3 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Die Wohnsitze und Wanderungen der Arabischen Stämme, S. 93–172 GDZ Göttingen
  • H. Brugsch: Die Sage von der geflügelten Sonnenscheibe nach altägyptischen Quellen, S. 173 GDZ Göttingen

Band 15. 1870 (1871)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • A. Clebsch: Über die Abbildung einer Classe von Flächen 5. O, S. 3 GDZ Göttingen
  • A. Clebsch: Über die partiellen Differentialgleichungen, welchen die absoluten Invarianten binärer Formen bei höheren Transformationen genügen, S. 65 GDZ Göttingen
  • G. Waitz: Das Carmen de bello Saxonico, S. 3 GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Über die Entstehung und Verwendung der im Sanskrit mit r analutenden Personalendungen, S. 87 GDZ Göttingen
  • Georg Heinrich August Ewald: Abhandlung über die geschichtliche Folge der Semitischen Sprachen. Dritte sprachwissenschaftliche Abhandlung, S. 157–219 GDZ Göttingen
  • F. Wieseler: Über den delphischen Dreifuss, S. 221 GDZ Göttingen

Band 16. 1871 (1872)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • G. Meissner: Untersuchungen über die electrische Ozonerzeugung und über die Influenz- Electricität auf Nichtleitern, S. 3 GDZ Göttingen
  • C. Claus: Die Methamorphosen der Squilliden, S. 111 GDZ Göttingen
  • Alfred Clebsch: Zum Gedächtniß an Julius Plücker GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Jubeo und seine Verwandte. Altbactrisch yaozhdá sankristisch yaud oder yaut, beide beruhend auf einer Grundform „Yavas- dhâ“, altbactrisch yaozhdaya=lateinisch „jousbé- in joubêre, jû bere“, beruhend auf einer, S. 3 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Die Strasse von Baçra nach Mekka mit der Landschaft Dharîja, nach Arabischen Quellen bearbeitet, S. 47–89 GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Ist in der indogermanischen Grundsprache ein nominales Suffix ia, oder statt dessen ya, anzusetzen, S. 91 GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Über die Entstehung und die Formen des indogermanischen Optativ (Potential), so wie über das Futurum auf sanskritisch syâmi u. s. w, S. 135 GDZ Göttingen
  • Hermann Sauppe: Zur Erinnerung an Meinecke und Bekker GDZ Göttingen

Band 17. 1872 (1872)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • K. F. H. Marx: Über die Anfälle mit dem Gefühle des Verscheidens, den intermittirenden chronischen Herzschmerz, das Leiden des Philosophen Lucius Annaeus Seneca, S. 3 GDZ Göttingen
  • K. F. H. Marx: Über das Vorkommen und die Beurtheilung der Hundswuth in alter Zeit, S. 45 GDZ Göttingen
  • K. F. H. Marx: Lassen oder Thun? Eine ärztliche Kunst und Gewissenfrage, S. 101 GDZ Göttingen
  • A. Clebsch: Über eine Fundamenthalaufgabe der Invariantentheorie, S. 3 GDZ Göttingen
  • M. A. Stern: Über den Werth einiger Summen, S. 63 GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Über die Entstehug des Indogermanischen Vokativs, S. 3 GDZ Göttingen
  • Georg Heinrich August Ewald: Abhandlung zur Zerstreuung der Vorurtheile über das alte und neue Morgenland, S. 93–150 GDZ Göttingen

Band 18. 1873 (1873)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • K. F. H. Marx: Zur Erinnerung der ärztliche Wirksamkeit Hermann Conrings, S. 3 GDZ Göttingen
  • K. F. H. Marx: Zur Beurtheilung des Arztes Chr. F. Paullini, S. 53 GDZ Göttingen
  • C. Claus: Zur Kenntnis des Baues und der Entwicklung von Branchipus stagnalis und Apus crancriformis, S. 93 GDZ Göttingen
  • K. F. H. Marx: Kaspar Hofman, ein deutscher Kämpfer für den Humanismus in der Medicin, S. 141 GDZ Göttingen
  • E. Schering: Hamilton- Jacobsche Theorie für Kräfte, dere Maass von der Bewegung der Körper abhängt, S. 3 GDZ Göttingen
  • G. Waitz: Die Formel der Deutschen Königs- und der Römischen Kaiser- Krönung vom zehnten bis zum zwölften Jahrhundert, S. 3 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Das Gebiet von Medina, S. 93–176 GDZ Göttingen

Band 19. 1874[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • K. F. H. Marx: Ueber Conrad Victor Schneider und die Katarrhe, S. 3 GDZ Göttingen
  • A. Grisebach: Plantae Lorentzianae, S. 49 GDZ Göttingen
  • E. Schering: Verallgemeinerung der Poisson- Jacobischen Störungsformeln, S. 3 GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Ueber die indogermanischen Endungen des Genitiv Singularis ÎANS, ÎAS, ÎA, S. 3 GDZ Göttingen
  • F. Wieseler: Archäologischer Bericht über seine Reise nach Griechenland, S. 63 GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Einleitung in die Grammatik der vedischen Sprache, S. 133 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Bahrein und Jemâma. Nach Arabischen Geographen beschrieben, S. 173–222 GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Die Quantitativsverschiedenheiten in den Samhitâ und Pada- Texten der Veden, S. 223 GDZ Göttingen

Band 20. 1875 (1875)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

Band 21. 1876[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • F. Ehlers: Hypophorella expansa. Ein Beitrag zur Kenntniss der minirenden Bryozoen, S. 3 GDZ Göttingen
  • E. Riecke: Über die Bewegungen der Elektricität in körperlichen Leitern, insbesondere über elektrische Schwingungen in einer leitenden Kugel, S. 3 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Die Statthalter von Ägypten zur Zeit der Chalifen. 3. Abtheilung, S. 3 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Die Statthalter von Ägypten zur Zeit der Chalifen. 4. Abtheilung, S. 1 GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Die Quantitativsverschiedenheiten in den Samithâ- und Pada- Texten der Veden, S. 1 GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Das Indogermanische Thema dea Zahlwortes ' Zwei ' ist DU, S. 1 GDZ Göttingen

Band 22. 1877[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

Band 23. 1878[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • F. G. Henle: Zur vergleichende Anatomie der Krystalllinse, S. 3 GDZ Göttingen
  • M. A. Stern: Beiträge zur Theorie der Beroullischen und Eulerschen Zahlen, S. 1 GDZ Göttingen
  • R. Dedekind: Ueber den Zusammenhang zwischen der Theorie der ideale und der Theorie der höheren Congruenzen, S. 3 GDZ Göttingen
  • A. Enneper: Untersuchungen ueber die Flächen mit planen und spährischen Krümmungslinien, S. 1 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Die Familie el-Zubeir.
  • Th. Bensey: Altpersisch mazdâh = zendisch mazdâonh = sanskritisch medhâ’s, S. 1 GDZ Göttingen
  • Th. Bensey: Einige Derivate des Indogermanischen Verbums ANBH = NABH, S. 1 GDZ Göttingen
  • R. Pauli: Drei volkswirtschaftliche Denkschriften aus der Zeit Ileinrichs VIII. von England, S. 1 GDZ Göttingen
  • P. de Lagarde: Kritische Anmerkungen zum Buche Isaias. Erstes Stück, S. 1 GDZ Göttingen
  • P. de Lagarde: Erklärung chaldäischer wörter. Erstes Stück, S. 33 GDZ Göttingen

Band 24. 1879[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • A. Grisebach: Symbolae ad Floram Argentinam. Zweite Bearbeitung argentinischer Pfalnzen, S. 3 GDZ Göttingen
  • E. Riecke: Über das pondometrische Elementargesetz der Elektrodynamik, S. 3 GDZ Göttingen
  • E. Schering: Bestimmung des zusammengesetzten quadratischen Rest Charakters mit Hülfe des Euclidischen Algorithmus, S. 1 GDZ Göttingen
  • P. de Lagarde: Die koptische Handschrift der Goettinger bibliothek, S. 3 GDZ Göttingen
  • Th. Benfey: Über einige Wörter mit dem Bindevocal î im Rigveda, S. 1 GDZ Göttingen

Band 25. 1879[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Calcaschandi’s Geographie und Verwaltung von Ägypten.
  • Theodor Benfey: Die Quantitätsverschiedenheiten in den Samthâ- und Pada- Texten der Veden. IV. Abtheilung. 1. U. 2. Abtheilung, S. 1 GDZ Göttingen
  • Th. Nöldeke: Die Erzählung vom Mäusekönig und seinen Ministern. Ein Abschnitt der Pehlwi- Bearbeitung des altindischen Fürstenspiegels, S. 1 GDZ Göttingen
  • Paul de Lagarde: Die Pariser Blätter des codex sarravianus, S. 1 GDZ Göttingen
  • Benfey. Theodor: Die Quantitätsverschiedenheiten in den Samithâ- und Pada- Texten der Veden. IV. Abhandlung. 3. Und letzte Abtheilung, S. 1 GDZ Göttingen

Band 26. 1880[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • M. Stern: Beiträge zur Theorie der Bernoullischen und Eulerschen Zahlen, S. 3 GDZ Göttingen
  • Alfred Enneper: Untersuchungen über die Flächen mit planen und spährischen Krümmungslinien, S. 1 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Das Heerwesen der Muhammedaner und die Arabische Uebersetzung der Taktik des Aelianus, S. III GDZ Göttingen
    • Die Arabische Uebersetzung der Taktik des Aelianus, S. 10 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Geschichte der Faṭimiden-Chalifen nach den Arabischen Quellen, S. 1 GDZ Göttingen
  • Theodor Benfey: Die Quantitätsverschiedenheiten in den Samithâ- und Pada- Texten der Veden. 5 te Abhandlung. 1. Abhandlung, S. 1 GDZ Göttingen
  • Theodor Benfey: Die Quantitätsverschiedenheiten in den Samithâ- und Pada- Texten der Veden. 5 te Abhandlung. 2. Abhandlung, S. 1 GDZ Göttingen
  • Paul de Lagarde: Erklärung hebräischer Wörter, S. 1 GDZ Göttingen
  • Paul de Lagarde: Über den Hebräer Ephramis von Edessa, S. 43 GDZ Göttingen
  • C. Klein: Zur Erinnerung an Karl von Seebach GDZ Göttingen

Band 27. 1881[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • Ernst Schering: Das Anschliessen einer Function an algebraische Functionen in unendlich vielen Stellen, S. 3 GDZ Göttingen
  • L. Fuchs: Ueber Functionen zweier Variabeln, welche durch Umkehrung der Integrale zweier gegebener Functionen entstehen, S. 1 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Geschichte der Faṭimiden-Chalifen nach den Arabischen Quellen. Zweite Abtheilung, S. 3 GDZ Göttingen
  • Theodor Benfey: Behandlung der aushauchenden a in ná ‚wie‘ und ná ‚nicht‘ in Rigveda, mit Bemerkungen über die ursprüngliche Aussprache und Accentuation der Wörter im Veda, S. 1 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Geschichte der Faṭimiden-Chalifen nach den Arabischen Quellen. Dritte Abtheilung, S. 1 GDZ Göttingen
  • Theodor Benfey: Die Quantitätsverschiedenheiten in den Samithâ- und Pada- Texten der Veden.- Sechste Abh, S. 1 GDZ Göttingen
  • Friedrich Wieseler: Scenische und kritische Bemerkungen zu Euripides Kyklops, S. 1 GDZ Göttingen

Band 28. 1881[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • E. Ehlers: Beiträge zur Kenntnis des Gorilla und Chimpanse, S. 3 GDZ Göttingen
  • H. Graf zu Solms- Laubach: Die Herkunft, Domestication und Verbreitung des gewöhnlichen Feigenbaums (Ficus Carica L.), S. 1 GDZ Göttingen
  • Paulus de Lagarde: Iohannis Euchaitorium metropolitae quae in cordice vaticano graeco 676 supersunt. I. Gedichte und Briefe II. Reden, S. III GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Die Geschichtschreiber der Araber und ihre Werke. 1. und 2. Abtheilung, S. I GDZ Göttingen

Band 29. 1882[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

Band 30. 1883[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

Band 31. 1884[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • J. Henle: Das Wachstum des menschlichen Nagels und des Pferdehufs, S. 3 GDZ Göttingen
  • Paul de Lagarde: Persische Studien, S. 3 GDZ Göttingen
  • Ferdinand Wüstenfeld: Die Gelehrten-Familie Muḥibbí in Damascus und ihre Zeitgenossen im XI. (XVII.) Jahrhundert, S. 1 GDZ Göttingen
  • F. Wieseler: Ueber einige beachtenswerthe geschnittene steine des vierten jahrhunderts v. Chr. Abth. II. Zwei Cameen und zwei Intaglien mit der Darstellung Römischer Herrscher. 1. Die Cameen, S. 1 GDZ Göttingen

Band 32. 1885[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

Band 33. 1886[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

Band 34. 1887[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • A. v. Koenen: Beitrag zur Kenntniss der Crinoiden des Muschelkalks. (Mit einer Tafel) GDZ Göttingen
  • Waldemar Voigt: Theoretische Studien über die Elasticitätsverhältnisse der Krystalle. I GDZ Göttingen
  • Waldemar Voigt: Theoretische Studien über die Elasticitätsverhältnisse der Krystalle. II GDZ Göttingen
  • H. A. Schwarz: Ueber specielle zweifach zusammenhängende Flächenstücke, welche kleineren Flächeninhalt besitzen, als alle benachbarten von denselben Randlinien begrenzten Flächenstücke. ( mit einer Tafel) GDZ Göttingen
  • Ernst Schering: Carl Friedrich Gauss und die Erforschung des Ertdmagnetismus GDZ Göttingen
  • Einleitung GDZ Göttingen
  • Friedrich Bechtel: die Inschriften des ionischen Dialekts. ( mit 5 Tafeln) GDZ Göttingen
  • Ferdinant Frensdorff: Das staturische Recht de deutschen Kaufleute in Nowgorod. II GDZ Göttingen
  • Paul de Lagard: Purim. Ein Beitrag zur Geschichte der Religion GDZ Göttingen

Band 35. 1888[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • Paul de Lagard: Agathangelos GDZ Göttingen
  • Paul de Lagard: Die Akten Gregors von Armenien, neu herausgegeben GDZ Göttingen
  • Friedrich Wieseler: Archäologische Beiträge. Abteilung I. Ueber einige Antiken in Regensburg, namentlich eine Bronzestatuette des Mercurius. Mit einer Kupfertafel GDZ Göttingen
  • Paul de Lagarde: Uebersicht über die im Armenischen, Arabischen und Hebräischen übliche Bildung der Nomina GDZ Göttingen
  • Friedrich Wieseler: Archäologische Beiträge. Abteilung II. Ueber eine Anzahl von Bronzen mit der Darstellung von Heilgottheiten. Mit je sieben Abbildungen auf der Tafel zu Abth. I. und der Vignette zu Abth. II GDZ Göttingen
  • Woldemar Voigt: Zum Gedächniss von Gustav Kirchhoff. Rede gehalten am 5. December 1887 GDZ Göttingen
  • Eduard Riecke: Rudolf Clausius . Rede gehalten am 1 December 1888 GDZ Göttingen

Band 36. 1889–1890 (1890)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • Abhandlungen der Mathematischen Klasse GDZ Göttingen
    • W. Voigt: Ueber die innere Reibung der festen Körper, insbesondere der Krystalle, S. 3 GDZ Göttingen
    • W. Voigt: Allgemeine Theorien der piezo- und pyroelectrischen Erscheinungen an Krystallen, S. 1 GDZ Göttingen
  • Abhandlungen der Historisch-Philologischen Classe GDZ Göttingen
    • Gerd Hoffmann: Ueber die phönikische Inschriften, S. 3 GDZ Göttingen
    • Ermann. Adolf: Die Sprache des Papyrus Westcar. Eine Vorarbeit zur Grammatik der älteren ägyptischen Sprache, S. 1 GDZ Göttingen
    • F. Kielhorn: Tafeln zur Berechnung der Jupiter-Jahre nach den Regeln des Sû rya- Siddhânta und des Jyotistattva, S. 3 GDZ Göttingen
    • Ferdinand Wüstenfeld: Der Imâm el-Schâfiʾí und seine Anhänger. Seine Schüler und Anhänger bis zum J. 300 d. H., S. 1 GDZ Göttingen
  • Abhandlung der Physikalischen Klasse GDZ Göttingen
    • E. Ehler: Zur Kenntniss der Pedicellineen. Mit 5 Tafeln. Von E. Ehlers, S. 3 GDZ Göttingen
    • L. Weiland: Julius Weizsäcker, 3. September 1889. Von L. Weiland, S. 3 GDZ Göttingen

Band 37. 1891[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

Band 38. 1892[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Einleitung GDZ Göttingen
  • I. Abhandlungen der Historisch-Philologischen Klasse GDZ Göttingen
    • Paul von Lagarde: Septuaginta Studien, S. 3 GDZ Göttingen
    • Georg Wentzel: Die Göttinger Scholien zu Nikanders Alexipharmak, S. 1 GDZ Göttingen
    • Ludwig Weiland: Die Vaticanische Handschrift der Chronik des Mathias von Neuenburg, S. 1 GDZ Göttingen
  • II. Abhandlungen der Physikalischen Classe GDZ Göttingen
    • Karl von Seebach: Ueber Vulkane Centralamerikas, S. 3 GDZ Göttingen
    • Friedrich Prym: Ueber orthogonale, involutorische und orthogonal-involutorische Substitutionen, S. 3 GDZ Göttingen
    • W. Voigt: Bestimmung der Constanten der Elasticität und Untersuchung der innern Reibung für einige Metalle, S. 1 GDZ Göttingen
    • Eduard Riecke: Molekulartheorie der piezoelektrischen und pyroelektrischen Erscheinungen, S. 1 GDZ Göttingen
    • Eduard Riecke: Gedächtnisrede – auf Wilhelm Weber, S. 3 GDZ Göttingen

Band 39. 1893 (1894)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Histoisch- Philologische Klasse
    • Richard Pischel: Die Hofdichter des Laksmanasena, 1893, 40 S. GDZ Göttingen
    • F. Frensdorff: Briefe König Friedrich Wilhelms I. von Preussen an Hermann Reinhold Pauli, 1892, 58 S. GDZ Göttingen
  • Mathematisch- Physikalische Klasse
    • F. Pockels: Ueber den Einfluss des elektrostatischen Feldes auf das optische Verhalten piezoelektrischer Krystalle. Mit 14 Textfiguren, 1893, 206 S. GDZ Göttingen
    • E. Ehlers: Zoologische Miscellen I., 1893, 44 S. GDZ Göttingen
    • L. Ambronn: Trigulation zwischen sechzehn Sternen der Plejadengruppe vermittelst des Fraunhofer’schen Heliometers der Sternwarte zu Göttingen. Mit 2 Tafeln und 1 Photolitographie., 1894, 59 S. GDZ Göttingen

Band 40. 1894 (1895)[Bearbeiten]

GDZ Göttingen

  • Histoisch- Philologische Klasse
    • P. Tschackert: Ungedruckte Briefe zur allgemeinen Reformationsgeschichte, 1894, 58 S. GDZ Göttingen
    • E Schwartz: Die Königsliste des Erastostenes und Kastor, 1894, 96 S. GDZ Göttingen
    • Hermann Möller: Das Doberaner Anthrylied, 98 S. GDZ Göttingen
    • Nathanel Bonwetsch: Die altslavische Uebersetzung der Schrift Hippolyts „Vom Antichrist“, 1895, 40 S. GDZ Göttingen
  • Mathematisch- Physikalische Klasse
    • Fr. Merkel: Menschliche Embryonen verschiedenen Alters auf Medianschnitten untersucht. Mit Tafel I-III, 1894, 40 S. GDZ Göttingen
    • A. von Koenen: Ueber einige Fischreste des norddeutschen und böhmischen Devons. Mit Tafel I- V, 1895, 38 S. GDZ Göttingen
    • O. Bütschli: Ueber den Bau quellbarer Körper und die Bedingungen der Quellung, 1895, 68 S. GDZ Göttingen