Friedrich Leo

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrich Leo
Friedrich Leo
[[Bild:|220px]]
'
* 10. Juli 1851 in Regenwald (Pommern)
† 15. Januar 1914 in Göttingen
deutscher Klassischer Philologe
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116918365
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

Abhandlungen in Vorlesungsverzeichnissen und Programmen[Bearbeiten]

  • Miscella Ciceroniana. Göttingen 1892 Google-USA* = Internet Archive
  • De Stati Silvis. Göttingen 1892
  • Hesiodea. Göttingen 1894
  • De Plauti Vidularia. Göttingen 1894
  • De Ciri carmine coniectanea. Göttingen 1902
  • De tragoedia Romana observationes criticas. Göttingen 1910 Internet Archive

Aufsätze[Bearbeiten]

  • De recensendis Senecae tragoediis, in: Hermes 10 (1876), S. 423–446 DigiZeitschriften
  • Excurse zu Euripides Medea, in: Hermes 15 (1880), S. 306–320 Gallica
  • Atilia Pomptilla, in: Hermes 17 (1882), S. 493–495 Gallica
  • Lectiones Plautinae, in: Hermes 18 (1883), S. 558–587 DigiZeitschriften
  • Varro und die Satire, in: Hermes 24 (1889), S. 67–84 DigiZeitschriften
  • Die beiden metrischen Systeme des Alterthums, in: Hermes 24 (1889), S. 280–301 DigiZeitschriften
  • Zum Culex, in: Hermes 27 (1892), S. 308–311 DigiZeitschriften
  • Ein metrisches Fragment aus Oxyrhynchos. In: Nachrichten von der Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philologisch-Historische Klasse. Jahrgang 1899, Heft 4, S. 496–507
  • Vergil und die Ciris, in: Hermes 37 (1902), S. 14–55 Gallica
  • Viso vidi, in: Hermes 37 (1902), S. 315–316 (http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k550753.image.f324 Gallica]
  • Vergils achte und neunte Ecloge, in: Hermes 38 (1903), S. 1–18 Gallica
  • Coniectanea, in: Hermes 38 (1903), S. 305–312 (Gallica
  • Δίδυμος περὶ Δημοσθένους. In: Nachrichten von der Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philologisch-Historische Klasse. Jahrgang 1904, Heft 3, S. 254–261
  • Livius und Horaz über die Vorgeschichte des römischen Dramas, in: Hermes 39 (1904), S. 63–77 Gallica
  • Versificirte Erzählung auf einem Ostrakos aus Theben, in: Hermes 40 (1905), S. 159–160 Gallica
  • Coniectanea, in: Hermes 40 (1905), S. 605–613 (Gallica)
  • Diogenes bei Plautus, in: Hermes 41 (1906), S. 441–446 (Gallica)
  • Philemon und die Aulularia, in: Hermes 41 (1906), S. 629–632 (Gallica)
  • Nochmals zu Ciris und Vergil, in: Hermes 42 (1907), S. 35–77 (Gallica)
  • Zu den neuen Fragmenten bei Photios, in: Hermes 42 (1907), S. 153–155 Gallica
  • Der neue Menander, in: Hermes 43 (1908), S. 120–167 Gallica
  • ΧΟΡΟΥ, in: Hermes 43 (1908), S. 308–311 Gallica
  • Doppelfassungen bei Iuvenal, in: Hermes 44 (1909), S. 600–617 (Gallica)
  • Zum Text des Persius und Iuvenal, in: Hermes 45 (1910), S. 43–56 (Gallica)
  • Zu Persius 2, 109, in: Hermes 45 (1910), S. 320 (Gallica)
  • ΧΟΡΟΥ bei Plautus, in: Hermes 46 (1911), S. 292–295 (Gallica)
  • Inschriftliches Citat aus Laberius, in: Hermes 48 (1913), S. 147 (Gallica)
  • Die römische Poesie in der sullanischen Zeit, in: Hermes 49 (1914), S. 161–195 DigiZeitschriften

Reden und Vorträge[Bearbeiten]

  • Rede zur Säcularfeier Karl Lachmanns am 4. März 1893. Göttingen 1893
  • Tacitus: Rede zur Feier des Geburtstages seiner Majestät des Kaisers und Königs am 27. Januar 1896 im Namen der Georg-Augusts-Universität. Göttingen 1896 Internet Archive
  • Rede zum Gedächtnisse des Fürsten Bismarck am 20. November 1898 im Namen der Georg-Augusts-Universität gehalten. Göttingen 1898
  • Rede zur Feier des 150jähr. Bestehens der K. Gesell. d. Wiss. zu Göttingen am 9. Nov. 1901. Göttingen 1901
  • Die Originalität der römischen Litteratur. Göttingen 1904

Sekundärliteratur[Bearbeiten]