Friedrich Stoltze

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedrich Stoltze
Friedrich Stoltze
[[Bild:|220px]]
* 21. November 1816 in Frankfurt am Main
† 28. März 1891 in Frankfurt am Main
deutscher Heimat- und Mundartdichter
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118618628
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

Einzelne Texte[Bearbeiten]

  • Aus einer Sommernacht. Gedicht […] zum 100jährigen Geburtstage Göthe’s am 28. August 1849. Vorgetragen im Hartig’schen Redeverein zu Frankfurt a. M. [Frankfurt (Main)]: Knatz, [um 1848] MDZ München
  • Hampelmann auf dem Fürstencongreß. 2. Aufl. [Frankfurt (Main)]: Verlag der „Frankfurter Latern“, [ca. 1872] MDZ München

Werkausgabe[Bearbeiten]

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Der wahre Jacob : ein gemüthliches Mainlinienblatt ohne Wasserzeichen, zum Gradausschreiben, auf beiden Seiten zu gebrauchen. (Auch: Frankfurter Pechfackel, die man in die Hand nehmen kann, ohne sich zu besudeln, aber nicht angreifen. Frankfurt 1.1867; 1868–1871 UB Frankfurt/M. [Zeitschrift]
  • Frankfurter Wüste-Demagogen-Zeitung. Organ für Vermögens-Theilung und alle in dieses Fach einschlagenden Artikel. März 1869. [Frankfurt (Main)]: Löw, 1869 MDZ München

Sekundärliteratur[Bearbeiten]