Gewan ich ze minnen ie gv̊ten wan (Mit aufgelösten Abbreviaturen)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Rudolf von Neuenburg
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Gewan ich ze minnen ie gv̊ten wan
Untertitel:
aus: Codex Manesse 20v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Digitalisat der Uni Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Gewan ich ze minnen ie gv̊ten wan in originalen Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[20v]

Gewan ich ze minnen ie gv̊ten wan·
nv han ich von ir werden trost noh gedingen·
wan ich en weis wie mir sule gelingen·
sit ich si mac weder lâssen noh han·
mir ist als dem der vf den bǒm da stiget
vnd niht hoher mac vnd da mitten belibet·
vnd ǒch mit nihte wider komen kan
vnd also die zit mit sorgen hine vertribet·

Mir ist als dem der da hat gewant·
sinen můt an ein spil vnd er da mitte verlúset·
vnd ers verswert ze spate ers doch verkúset·
also han ich zespate erkant·
der grossen liste die minne wider mich hat
mit schonen geberden si mich zv̊ ir brahte·
vnd leitet mich als boͤse geltere tůt
der wol geheisset vnd geltes nie gedahte·

Min frowe sol lan nv den gewin·
das ich ir diene wan ich mac es miden·
e· doch bitte ich si das sis gerůche liden·
so wirret mir niht dú not die ich lidende bin·
wil aber si mich von ir vertriben
ir schoͤner grv̊s scheidet mich von ir libe·
noh dannoch fúrhte ich mere
das si mich von allen minen freuden vertribe·