Giacomo Leopardi

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Giacomo Leopardi
Giacomo Leopardi
Leopardi firma.gif
* 29. Juni 1798 in Recanati
† 14. Juni 1837 in Neapel
italienischer Dichter, Essayist und Philologe
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118571834
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Operette Morali. 1827, 2. Ausgabe 1834
  • Canti. 1831, Ausgabe letzter Hand 1835
    • Canti e Versioni. Publicati con numerose varianti. Camillo Antona-Traversi (Hrsg.). Città di Castello 1887 Internet Archive
    • Canti. Allessandro Donati (Hrsg.). Bari 1917 Internet Archive
    • I Canti. Con comento di Ladislao Kulczycki. Milano, Roma, Napoli 1920 Internet Archive
  • Excerpta ex schedis criticis (ed. L. de Sinner). In: Rheinisches Museum für Philologie. Band 3 (1835), S. 1–14 DFG/Rheinisches Museum (PDF)
  • Pensieri di varia filosofia e di bella letteratura. 7 Bände. Giosuè Carducci u. a. (Hrsg.). 1898-1900 Wikisource (Italienisch)

Werke in deutscher Übersetzung[Bearbeiten]

  • Dichtungen. Mit einer Einleitung über das Leben und Wirken des Dichters. Gustav Brandes (Übers.). Neue Ausgabe, Halle 1883 Internet Archive

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Ernst Siebert: Ein Kommentar zu Giacomo Leopardis „Pensieri”. Berlin 1895 Princeton-USA*
  • Christof Weiand: Leopardis Stilnovismus-Dekonstruktion. Anmerkungen zur Kanzone "Il pensiero dominante". In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 50 (2000), S. 171-181 UB Heidelberg
  • Frank-Rutger Hausmann: Giacomo Leopardi: „L'Infinito”. 2000 UB Freiburg
  • Karin Birge Gilardoni-Büch: Imagination als Organon der Ethik bei Leopardi und Novalis. Ein Beitrag zur Begriffsgeschichte des Romantischen. Jena, Univ., Diss., 2007 PDF Uni Jena

Weblinks[Bearbeiten]