Karl Ludwig Kannegießer

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Ludwig Kannegießer
[[Bild:|220px|Karl Ludwig Kannegießer]]
[[Bild:|220px]]
'
* 9. Mai 1781 in Wendemark
† 14. September 1864 in Berlin
Publizist und Übersetzer, Dante-Forscher
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116044640
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Adrast, 1810
  • Amor und Hymen, ein idyllisches Gedicht, 1818
  • Gedichte, Breslau 1824
  • Entwürfe von Abhandlungen und Reden, zum Gebrauch für Lehrer und Schüler, Breslau 1832
  • Vorträge über eine Auswahl von Goethe's lyrischen Gedichten, Breslau 1835
  • Mirza, die Tochter Jephtha's, ein Trauerspiel, 1836
  • Italienische Grammatik mit Lesebuch, Breslau 1836
  • Terzinen, 1842
  • Isenbart, der erste Graf von Hohenzollern, 1843
  • Iphigenia in Delphi, 1843
  • Schauspiele für die Jugend, 12 Bände, Berlin 1844-49

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • 1809-21: Die Göttliche Komödie – Übersetzung von Dante Alighieris Göttlicher Komödie
  • 1827: Dantes lyrische Gedichte – Übersetzung von Dante Alighieris lyrischen Werken in Zusammenarbeit mit Karl Witte (Google Book Search)
  • 1841–1850: Werke des dänischen Schriftstellers Andreas Nikolai de Saint-Aubain
  • 1845: De vulgari eloquentia – Übersetzung von Dante Alighieris Abhandlung über das Dichten in der Volkssprache
  • 1845: Epistolae – Übersetzung von Dante Alighieris Briefen
  • 1845: Ueber die Monarchie – Übersetzung von Dante Alighieris staatstheoretischem Werk de Monarchia

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Pantheon. Eine Zeitschrift für Wissenschaft und Kunst, Leipzig 1810 > Literatur

Über Kannegießer[Bearbeiten]