Got diner t́nitate

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Walther von der Vogelweide
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Got diner t́nitate
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 124v und UB Heidelberg 125r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Got diner trinitate mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[124v]

Got diner t́nitate·
die beſloſſen hâte·
ſin fúrgedanc mit rate·
der iehen wir mit trivnge·
dú dꝛú iſt ein einvnge·
ein got der hohe here·
ſin ie ſelb weſende ere·
verendet niemer mere·
der ſende vns ſin lere·
v̄s hāt v̾leitet ſere·
die ſinne vf menge ſúnde·
der fúrſte vs helle abgrúnde·
ſin rat vn̄ bǒſes fleiſches gir·
Die hant geverret her vns dir·
Sit diſú zwei dir ſint zebalt·
vn̄ dv der beider haſt gewalt·
ſo tů dc dinem namen zelobe·
vn̄ hilf vnſ dc wir mit dir obe·
Geligen vn̄ dc din kraft vns gebe·
ſo ſtarke ſtete wider ſtrebe·
Da vō din name wirt gêret·
vn̄ ǒch din lob gemeret·
da vō wirt er gevneret·
der vns da ſúnde leret·
vn̄ der vns vf vnkv́ſche iaget·
ſin kraft vō diner kraft verzaget·
des ſi dir iemer lob geſaget·
vn̄ ǒch der reinen ſvͤſſen maget·
von der vnſ iſt der ſvn betaget·
der ir zekinde wol behaget·

Maget vn̄ mv̊ter ſchowet· der kriſtēheite not·
dú blvͤnde gert aarones vf gē der moꝛgenrot·
Ezechieles poꝛte· dú nie wart vf getan·
dvr die der kúnig herliche· wart vs vn̄ in gelan·
Als dv́ ſvnne ſchinet· dvrh gantz gewúrhtes glas·
alſo gebar dú reine criſt dv́ magt vn̄ mv̊ter was·

Ein boſch der bꝛan·
da nie niht an·
beſenget noch v̾bꝛennet wart·
Bꝛeit vn̄ gantz·
da beleib ſin glantz·
voꝛ fúres flamme vnverſchart·
Das wc dú reine·
magt alleine·
dv́ mit megtlicher art·

kindes mv̊ter woꝛdē iſt·
an aller māne mitte vart·
den waren criſt[WS 1]·
gebar der vns bedâhte·

wol ir dc ſi den ie getrůc·
der vnſern tot zetode ſlůg·
mit ſinem blůte ſchvlde vns bꝛahte·

Salomones·
hohen thꝛones·
biſtv frowe ein ſelde here vn̄ ǒch gebieterinne·
Balſamite·
margarite
ob allen megden biſt dv maget· ein magt ein kúniginne·

Gotes lamme·
was din wamme·
ein palas reine· da er eine lag beſloſſen inne·

Dc lamme iſt criſt·
der warer got iſt·
da vō dv biſt·
gehohet vn̄ geret·
Dem lamme iſt gar·
gelich gevar·
der megde ſchar·
nv nemt ſin war·
vn̄ keret ſwa ſis keret·
des biſtv frowe geret·

Nv bitte in dc er vns gewer·
dvrh dich des vnſer dúrfte ger·
Dv ſende vns troſt von himel her·
des wirt din lop gemeret·

Dv maget vil vnbewollen·
des Gedeones wollen·
gliheſt dv bevollen·
die got ſelbe begos mit ſîme tǒwe·
Ein woꝛt ob allen woꝛten·
beſlos dinr oꝛen poꝛtē·
Dc ſvͤſſe ob allen oꝛten·
dich hat geſvͤſſet ſvͤſſe himel frowe·

Dc vs dem woꝛte erwahſen ſi·
Dc iſt vō kindes ſinnes vꝛi·
Es wůhs ze woꝛte vn̄ wart ein man·
da merket alle ein wunder an·
Ein got der ie geweſende wart·
ein man nach menſchlicher art·
Swc er noch wund̾s ie begie·
dc hat er vber wundt̾ hie·
des ſelben wunders hus·
was einer reinē megde klus·
Wol vierzeg wochē vn̄ niht me·
ane alle ſv́nde vn̄ ane we·

Nv bitten wir die mv̊ter·
vn̄ ǒch der mv̊ter barn·
ſi reine vn̄ er vil gůter·
Dc ſi vnſ tůn bewarn·
wan an ſi kan nieman·
hie noch doꝛt geneſen·
Wider red dc iemā·
der mv̊s ein toꝛe weſen·

wie kvnde des iemer w̾den rât·
der vmbe ſine miſſetat·
Niht h̾zelicher rúwe hat·
ſit got enheine ſv́nde lat·
die niht gerúwent zaller ſtvnt·
hin abe vntz vf des h̾zē grūt·

Dem wiſen iſt das alles kvnt·
dc niem̾ ſele wirt geſvnt·
Dú mit der ſv́ndē ſw̾t iſt wunt·
ſin habe vō grunde heiles fvnt·

Nv iſt vns růwe túre·
ſi ſende vnſ got zeſtúre·
bi ſinem mīne fúre·
ſin geiſt der vil gehúre·
der kan wol h̾ten herzen geben·
ware rúwe vn̄ reines leben·

Swa er die rúwe gerne weis·
Dem machet er die rúwe heis·
Ein wildes herze er alſo zamt·
Dc es ſich aller ſv́nden ſchamt·

Nv ſende vns vater vn̄ ſvn· den rehten geiſt har abē·
Dc wir mit diner ſvͤſſen fuͤhte ein dúrres h̾ze erlaben·
vnkriſtenlicher dinge iſt al dv́ kriſtenheit ſo vol·
ſwa kriſtētv̊m ze ſiech hvs lit da tv̊t man im niht wol·

[125r] Jn dúrſtet ſere·
nach der lere·
als er von rome was gewon·
der im da ſchancte·
vn̄ in da trancte·
als ê· da wurde er varnde von·

Swas im da leides ie gewar·
dc kam vō ſýmonie gar·
vn̄ iſt er da ſo frúnde bar·
das er engetar·
niht ſin ſchaden geruͤgen·
kriſtentv̊m vn̄ kriſtenheit·
der diſú zwei zeſamne ſneit·
gelich lanc gelich bꝛeit·
lieb vn̄ leit·
der wolte ǒch das wir truͤgen·

in kriſte kriſtenliches leben·
Sit er vns hat vf eine gegeben·
ſo ſvln wir vns niht ſcheiden·
Swelh kriſten kriſtentv̊mes pfliget·
an woꝛtē vn̄ an werken niht·
Der iſt wol halb ein heiden·
Dc iſt vnſer meiſte not·
Dc eine iſt an dc ander tot·
Nv ſtúre vns got an beiden·

vn̄ gebē vns rat·
ſit er vns hat·
ſin hant getat·
geheiſſē offēbare·

Nv ſenfte vns frowe ſinen zoꝛn·
barmherzig mv̊ter vs erkoꝛn·
dv frier rôſe ſvnder doꝛn·
dv ſvnne varwú clare·
dich lobet der hohen engel ſchar·
Doch bꝛahten ſi din lob nie dar·
dc es volendet wurde gar·
Dc es ie wurde geſvngē·

ī ſtimmē oder vs zvngen·
vs allen oꝛdenvngen·
zehimel vn̄ vf der erde·
ich mane dich gotes w̾de·
wir bittē vmb vnſer ſchvlde dich·
Dc dv vns ſiſt genedeklich·
So das din bette erklinge·
voꝛ der barmvnge vrſpꝛinge·
So han wir den gedinge·
Dv́ ſchulde werde ringe·
Da mit wir ſere ſin beladen·
hilf vns dc wir ſi abe gebaden·

Mit ſtete wernder rúwe vmbe vnſer miſſetat·
Die nieman ane got vn̄ ane dich zegebenne hat·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: crſt.