Gustav Emil Lothholz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gustav Lothholz
[[Bild:|220px|Gustav Emil Lothholz]]
[[Bild:|220px]]
Gustav Emil Lothholz
* 29. Dezember 1822 in Buttstädt bei Weimar
† 18. Juni 1903 in Halle (Saale)
Philologe und Pädagoge; Gymnasiallehrer in Weimar, Wernigerode, Direktor in Putbus (Rügen), Klosterschule Roßleben, Zeitz, Stargard (Pommern) bis zur Pensionierung 1888
Mitarbeiter in der Allgemeinen Deutschen Biographie
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Oktober 2018)
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 115377255
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke


Werke[Bearbeiten]

  • Basilius des Großen: Rede an christliche Jünglinge über den rechten Gebrauch der heidnischen Schriftsteller : griechischer Text mit deutschen Anmerkungen, Mauke, Jena 1857 Google
  • Das Verhältniss Wolfs und W. v. Humboldts zu Göthe und Schiller : Fest-Programm zu dem feierlichen Einzuge Seiner Erlaucht des regierenden Gräfin und Herrin Anna zu Stolberg-Wernigerode, dargebracht von dem Lyceum zu Wernigerode am 28. August 1863, Angerstein, Wernigerode 1863 Internet Archive = Google
  • Karl von Raumer: Geschichte der Pädagogik : vom Wiederaufblühen klassischer Studien bis auf unsere Zeit / fortgeführt und ergänzt von G. Lothholz
    • Teil 5, Pädagogik der Neuzeit in Lebensbildern, Bertelsmann, Gütersloh 1897 [Biografien hervorragender Philologen an Gymnasien und Universitäten]


Als Herausgeber:

  • Selbstbiographie des Primaners Wilms aus den Acten des Königl. und Gröningschen Gymnasiums zu Stargard i. Pomm., 1881

Artikel in der Allgemeinen Deutschen Biographie[Bearbeiten]


Aufsätze (Auswahl):

  • Zur Würdigung Heinrich Leos. In: Feuilleton der Magdeburger Zeitung 1878, Nr. 507.


Literatur[Bearbeiten]

  • [Lebensdaten verstorbener früherer Angehöriger des Pädagogiums]. In: Jahres-Bericht über das Königliche Pädagogium zu Putbus : Ostern 1904, Decker, Putbus 1904, S. 38 (= 1904. Programm ; No. 169) [mit einer Abhandlung von [Gustav] Marseille: Die Urbilder der Frauengestalten in Lessings Meisterdramen] Google-USA*
  • Biografische Notiz [mit falschem Geburtsjahr 1821 wie in GND!) in: Vollständiges Verzeichnis der von der Firma F. A. Brockhaus in Leipzig seit dem Jahre 1873 bis zu ihrem hundertjährigen Jubiläum im Jahre 1905 verlegten Werke : in alphabetischer Folge mit biographischen und literarhistorischen Notizen, Brockhaus, Leipzig 1905, S. 160 Internet Archive = Google-USA*

Weblinks[Bearbeiten]

  • Personalbogen (BBF/DIPF/Archiv, Gutachterstelle des BIL - Personalbögen der Lehrer höherer Schulen Preußens)