Handels-, Schiffahrts- und Konsularvertrag zwischen dem Deutschen Reich und der Dominikanischen Republik

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Handels-, Schiffahrts- und Konsularvertrag zwischen dem Deutschen Reich und der Dominikanischen Republik.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1886, Nr. 2, Seite 3 - 24
Fassung vom: 30. Januar 1885
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 6. Februar 1886
Inkrafttreten:
Anmerkungen: Siehe auch: Bekanntmachung, betreffend das Außerkrafttreten des Handels-, Schiffahrts- und Konsularvertrags zwischen dem Reiche und der Dominikanischen Republik
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[3]



(Nr. 1630.) Handels-, Schiffahrts- und Konsularvertrag zwischen dem Deutschen Reich und der Dominikanischen Republik. Vom 30. Januar 1885.

Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen etc. im Namen des Deutschen Reichs einerseits und der Präsident der Dominikanischen Republik andererseits, von dem Wunsche geleitet, die Beziehungen zwischen beiden Ländern zu fördern und zu befestigen, sind übereingekommen, einen Handels-, Schifffahrts- und Konsularvertrag abzuschließen. Su Majestad el Emperador de Alemania, Rey de Prusia etc. en nombre del Imperio Aleman de una parte y el Presidente de la República Dominicana de la otra, animados del deseo de promover y consolidar las relaciones entre los dos paises han convenido en celebrar un Tratado de Comercio, Navegacion y Consular.
Zu diesem Ende haben die vertragschließenden Theile zu Ihren Bevollmächtigten ernannt, nämlich: Con este fin las Partes contratantes han nombrado sus Plenipotenciarios á saber:
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen:
Su Majestad el Emperador de Alemania, Rey de Prusia:
Allerhöchstihren Geheimen Legationsrath Hermann Adolph Heinrich Albrecht von Kusserow,
ál Señor German Adolfo Enrique Alberto von Kusserow, Su Consejero íntimo actual de Legacion,
der Präsident der Dominikanischen Republik:
El Presidente de la República Dominicana:
Johann Wilhelm Kück, außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister der [4] Dominikanischen Republik bei Seiner Majestät dem Deutschen Kaiser,
á Don Juan Guillermo Kück, Enviado Extraordinario y Ministro Plenipotenciario de la República Dominicana cerca de Su Majestad el Emperador de Alemania,
welche, nach Austausch ihrer in guter und gehöriger Form befundenen Vollmachten, sich über nachstehende Artikel geeinigt haben: Los cuales, despues de exhibir sus plenos Poderes y hallándolos en buena y debida forma, han convenido en los artículos siguientes:

Artikel I.[Bearbeiten]

Zwischen dem Deutschen Reich einerseits und der Dominikanischen Republik andererseits, sowie zwischen den beiderseitigen Angehörigen soll für immer Friede und Freundschaft bestehen.

Artículo I.[Bearbeiten]

Entre el Imperio Aleman por una parte y la República Dominicana por otra, asi como entre sus respectivos nacionales habrá paz y amistad perpetua.

Artikel II.[Bearbeiten]

Der Handel zwischen den beiderseitigen Ländern soll vollständige Freiheit genießen.

Artículo II.[Bearbeiten]

El comercio entre los dos paises tendrá completa libertad.
Die Angehörigen der beiden vertragschließenden Theile können frei und in aller Sicherheit mit ihren Schiffen und Ladungen in alle diejenigen Plätze, Häfen und Flüsse der Dominikanischen Republik und Deutschlands einlaufen, welche für die Schiffahrt und den Handel irgend einer anderen Nation geöffnet sind oder geöffnet sein werden.
Los nacionales de ambas Partes contratantes podrán entrar libremente y con toda seguridad con sus buques y cargamentos en todos aquellos parajes, puertos y rios de la República Dominicana y de Alemania que están y pueden estar abiertos á la navegacion y al comercio de cualquiera otra nacion.
Die vorstehende Bestimmung soll sich nicht auch auf die Küstenfrachtfahrt beziehen, das heißt auf das Recht, Güter in einem Seehafen eines der vertragschließenden Theile zu laden und nach einem anderen Seehafen desselben Theiles zu befördern und daselbst auszuladen.
Queda entendido que el arreglo precedente no se refiere al comercio de cabotaje, es decir, al derecho de embarcar mercancías en un puerto de mar de uno de los estados contratantes y conducirlas á otro puerto del mismo estado y descargarlas allí.
Jeder der vertragschließenden Theile soll jedoch alle Rechte und Begünstigungen, welche der andere Theil hinsichtlich der Küstenfrachtfahrt irgend einer dritten Nation eingeräumt hat oder einräumen wird, insoweit für seine Schiffe in Anspruch nehmen können, als er den [5] Schiffen des anderen Theiles für sein Gebiet dieselben Rechte und Begünstigungen zugesteht. Diese Bestimmung bezieht sich indessen nicht auf diejenigen Rechte und Vergünstigungen, welche die Dominikanische Republik hinsichtlich der Küstenfrachtfahrt der Republik Haiti eingeräumt haben sollte oder einräumen würde.
Cada una de las Partes contratantes podrá sin embargo reclamar con este respecto para sus buques los derechos y favores que la otra haya concedido ó conceda á una tercera nación, en cuanto confiera en su territorio los mismos derechos y favores á los buques de la otra parte. Esta concesion no se refiere á aquellos derechos y favores, que la República Dominicana hubiera consentido ó consentirá tocante al cabotaje á la República de Hayti.

Artikel III.[Bearbeiten]

Die Angehörigen eines jeden der beiden vertragschließenden Theile können gegenseitig mit voller Freiheit jeden Theil der betreffenden Gebiete betreten, daselbst ihren Wohnsitz nehmen, reisen, Groß- und Kleinhandel treiben, Grundstücke, Lagerräume und Läden kaufen, miethen und innehaben, Waaren und edle Metalle versenden, Konsignationen aus dem Inlande wie aus fremden Ländern annehmen, ohne daß sie in irgend einem Falle anderen allgemeinen oder örtlichen Leistungen, Auflagen oder Verpflichtungen irgend welcher Art unterworfen werden können, als solchen, welche den Landesangehörigen und den Angehörigen der meistbegünstigten Nation auferlegt sind oder auferlegt werden.

Artículo III.[Bearbeiten]

Los nacionales de ambas Partes contratantes reciprocamente tienen el derecho de entrar con toda libertad en cualquiera parte de los territorios respectivos, de fijar en ellos su domicilio, de viajar, traficar por mayor y menor, de comprar fincas, almacenes y tiendas, alquilar y ocuparlas, exportar mercancías y metales, de recibir consignaciones, sean estas del interior ó de paises estranjeros, sin que, en ningun caso, se les impongan otros impuestos públicos ó locales, tributos ó obligaciones de cualquiera clase que fueren, sino los que estén establecidos ó puedan establecerse sobre los nacionales y los nacionales de la nacion mas favorecida.
Es soll ihnen vollkommen freistehen, ihre Geschäfte persönlich zu führen, bei den Zollbehörden ihre Deklarationen selbst zu machen oder sich hierbei nach Belieben von anderen Personen unterstützen oder vertreten zu lassen. Dasselbe gilt für den Kauf und Verkauf von Gütern, Effekten und Waaren, für das Laden, Löschen und Abfertigen von Schiffen. Sie sind ferner berechtigt, ihrerseits Aufträge jeder Art auszuführen, welche ihnen von Landsleuten, Fremden oder Inländern anvertraut werden.
In allen diesen Beziehungen sollen sie keinen anderen Abgaben oder Auflagen, als solchen unterliegen, welchen die Inländer und die Angehörigen der meistbegünstigten Nation unterworfen sind oder sein werden.
Tienen plena libertad de dirijir sus negocios personalmente, presentar en las aduanas sus propias declaraciones ó hacerse ayudar y representar por otras personas. Lo mismo se entiende para la compra y venta de bienes, efectos y mercancías, al cargarlas, descargarlas y despacharlas en sus buques. Ademas están autorizados á ejecutar ordenes que reciban de compatriotas, estranjeros ó nacionales y en ningun caso se les debe imponer otras contribuciones ó tributos sino aquellos á que están ó puedan estar sujetos los nacionales y los nacionales de la nacion mas favorecida.
Dieselben Begünstigungen sollen sie bei allen ihren Käufen und Verkäufen hinsichtlich der Feststellung des Preises jeder Art von Effekten, Waaren oder Gegenständen genießen, mögen diese eingeführt oder zur Ausfuhr bestimmt sein.
Igual libertad tienen en todas sus compras y ventas con respecto á fijar el precio de toda especie de efectos, mercancías ú objetos, sean estos importados ó destinados para la exportacion.
Es versteht sich jedoch, daß sie in allen diesen Fällen sich nach den Gesetzen und Verordnungen des Landes zu richten haben.
Queda entendido que en todos estos casos han de obrar en el limite de las leyes y de los reglamentos del pais respectivo.

Artikel IV.[Bearbeiten]

Jeder der beiden vertragschließenden Theile verpflichtet sich im eigenen Lande die Einführung von Entschädigungen und Vorrechten nicht zu gestatten, durch welche der Handel der Angehörigen des anderen Theiles benachtheiligt werden könnte.

Artículo IV.[Bearbeiten]

Cada una de las Partes contratantes se obliga á no permitir que en su Estado se establezcan indemnizaciones ó privilegios que perjudiquen el comercio de los nacionales del otro Estado contratante.
Die Bestimmungen dieses Artikels beziehen sich nicht auf Vorrechte, welche zugestanden worden sind auf Grund bestehender Verträge oder hinsichtlich solcher Gegenstände, deren Handel den resp. Regierungen vorbehalten worden ist oder in Zukunft vorbehalten werden sollte, auch nicht auf Erfindungspatente.
Las disposiciones de este artículo no se refieren á privilegios que hayan sido concedidos por motivo de contratos subsistentes ó con respecto á objetos, cuyo trafico se haya reservado para si mismo ó puedan reservarse en lo sucesivo los respectivos Gobiernos; tampoco á los patentes de invencion.

Artikel V.[Bearbeiten]

Die vertragschließenden Theile werden, sobald in der Dominikanischen Republik der Schutz der Modelle, Muster, Fabrik- und Handelszeichen, sowie der Bezeichnung oder Etikettirung der Waaren oder ihrer Verpackung nach Maßgabe der in dieser Beziehung allgemein [7] angenommenen Grundsätze durch Gesetz geregelt sein wird, ein Abkommen treffen, durch welches den Angehörigen eines jeden der beiden Theile in dem Gebiete des anderen Theiles in allem, was die Modelle, Muster, Fabrik- und Handelszeichen, sowie die Bezeichnung oder Etikettirung der Waaren oder ihrer Verpackung betrifft, derselbe Schutz wie den Inländern gewährleistet wird.

Artículo V.[Bearbeiten]

Luego que en la República Dominicana fuere regulada en virtud de la ley la proteccion de modelos, muestras, marcas de fabrica y comercio, asi como la calificacion de las etiquetas de mercancías ó de su embalaje á medida de los principios generalmente adoptados, en este particular las Partes contratantes harán un convenio que dispense á los nacionales de cada una de ambas partes la misma proteccion como á los naturales del pais por lo que toca á modelos, muestras, marcas de fabrica y comercio, asi como la calificacion de las etiquetas de mercancías ó de su embalaje.

Artikel VI.[Bearbeiten]

Den Deutschen soll in der Dominikanischen Republik und den Dominikanern soll in Deutschland vollständiger und immerwährender Schutz ihrer Personen und ihres Eigenthums zu Theil werden; sie sollen freien Zutritt zu allen Gerichten behufs Verfolgung und Vertheidigung ihrer Rechte haben. Zu diesem Zweck können sie unter allen Umständen sich der durch die Landesgesetze zugelassenen Anwälte, Bevollmächtigten oder Beistände bedienen. Auch sollen sie die Befugniß haben, in jedem Prozeßverfahren, bei welchem sie betheiligt sind, den Zeugenvernehmungen und Verhandlungen, sowie den Beschlüssen und Urtheilssprüchen der Gerichte beizuwohnen, sofern nach den Gesetzen des betreffenden Landes die Oeffentlichkeit dieser Handlungen zugelassen ist. Sie werden im Uebrigen hinsichtlich des Prozeßverfahrens die nämlichen Rechte wie die Inländer genießen und denselben gesetzlichen Ordnungen und Bedingungen wie diese unterworfen sein.

Artículo VI.[Bearbeiten]

Los Alemanes en la República Dominicana y los Dominicanos en Alemania siempre gozarán de proteccion completa y continua en sus personas y propiedades, tendrán derecho de libre acceso en los tribunales para sostener y defender sus derechos. Para este fin, bajo todas circunstancias les es permitido emplear á los abogados, procuradores y apoderados de toda clase, admitidos por las leyes del pais respectivo. Tambien en todos los procederes judiciales en que estén interesados, les cabe el derecho de asistir tanto á los exámenes de los testigos y aútos como á las resoluciones y sentencias de los tribunales, siempre que segun las leyes del pais respectivo la notoriedad de estos actos no sea prohibida. Por lo demas respecto al proceder judicial tendrán iguales derechos que los naturales, sometiendose á las disposiciones y condiciones establecidas en las leyes del pais en que deben ejercerlos.

Artikel VII.[Bearbeiten]

Die Deutschen in der Dominikanischen Republik und die Dominikaner in [8] Deutschland sollen befreit sein sowohl von allen persönlichen Diensten im Heere oder in der Marine, in der Landwehr oder in der Nationalgarde, als auch von der Verpflichtung, politische, administrative und richterliche Aemter zu übernehmen, sowie von außerordentlichen Kriegskontributionen, gezwungenen Anleihen, militärischen Requisitionen oder Dienstleistungen jeglicher Art. Ueberdies können sie in allen Fällen rücksichtlich ihres beweglichen und unbeweglichen Vermögens keinen anderen Lasten, Abgaben und Auflagen unterworfen werden, als denen, welche von den Landesangehörigen und von den Angehörigen der meistbegünstigten Nation verlangt werden.

Artículo VII.[Bearbeiten]

Los Alemanes en la República Dominicana y los Dominicanos en Alemania quedarán dispensados de todo servicio personal en el ejercito y en la marina, en la guardia civica y en las milicias, igualmente de la obligacion de aceptar ó tomar á su cargo empleos politicos, administrativos ó judiciales, ademas estarán libres de todas contribuciones de guerra extraordinarias, de emprestitos forzosos, de requisiciones militares ó servicios de cualquiera especie. Con referencia á sus bienes muebles é inmuebles no pueden de ninguna manera estar sujetos á otros cargos, tributos é impuestos que los exigidos de los naturales y de los nacionales de la nación mas favorecida.

Artikel VIII.[Bearbeiten]

Die Schiffe, Ladungen, Waaren oder Effekten, welche Deutschen in der Dominikanischen Republik oder Dominikanern in Deutschland angehören, dürfen nicht mit Beschlag belegt oder für militärische Unternehmungen oder sonstige Zwecke irgend welcher Art zurückbehalten werden, ohne den Betheiligten eine vorab mit denselben zu vereinbarende Entschädigung zu Theil werden zu lassen, deren Betrag zur Deckung aller durch jene Maßregel ihnen erwachsenden Schäden, Verluste, Verzögerungen oder Nachtheile ausreicht.

Artículo VIII.[Bearbeiten]

No será licito embargar los buques, cargamentos, mercancías ó efectos pertenecientes á Alemanes en la República Dominicana ó á Dominicanos en Alemania, ni tampoco deben ser retenidos para expediciones militares ó para otros fines de cualquier clase que sean, sin que á los interesados no se les abone una indemnizacion convenida con ellos de antemano, cuyo importe cubra todos los perjuicios, perdidas, demoras y menoscabos, que de estas medidas provengan.

Artikel IX.[Bearbeiten]

Die Deutschen, welche sich in der Dominikanischen Republik und die Dominikaner, welche sich in Deutschland aufhalten, genießen vollständige Kultus- und Gewissensfreiheit, und es werden die betreffenden Regierungen nicht zugeben, [9] daß sie wegen ihres religiösen Glaubens belästigt oder in der Ausübung ihres Gottesdienstes gestört werden, welchen sie in Privathäusern, Kapellen, Kirchen oder an sonstigen für gottesdienstliche Zwecke bestimmten Orten unter Beobachtung der kirchlichen Schicklichkeit und der den Sitten und Gebräuchen des Landes gebührenden Achtung abhalten.

Artículo IX.[Bearbeiten]

Los Alemanes, que residen en la República Dominicana y los Dominicanos que residen en Alemania gozan de completa libertad de culto y de conciencia y los respectivos Gobiernos no consentirán que por razon de su religion sean inquietados, perseguidos ni molestados en la celebracion de su culto divino, el cual pueden solemnizar en casas privadas, capillas, iglesias ú otros lugares, destinados para fines religiosos, bajo observancia del decoro eclesiastico y del respeto, que se debe á la moral y á las costumbres del pais.
Auch sollen die Deutschen in der Dominikanischen Republik und die Dominikaner in Deutschland die Befugniß haben, ihre Landsleute, welche mit Tod abgehen, an angemessenen Orten, welche sie selbst im Einverständniß mit der Ortsobrigkeit bestimmen und einrichten, oder an jedem anderen Begräbnißorte nach freier Wahl zu bestatten, und es sollen die nach den kirchlichen Gebräuchen ihrer Konfession begangenen Begräbnißfeierlichkeiten in keiner Weise gestört, noch die Gräber aus irgend welchem Grunde beschädigt oder zerstört werden.
Los Alemanes en la República Dominicana y los Dominicanos en Alemania tendrán tambien el derecho de enterrar á sus compatriotas difuntos en lugares convenientes, que fijen y arreglen ellos mismos de acuerdo con la autoridad local ó á su arbitrio en cualquier otro cementerio y no serán perturbadas de ningun modo las solemnidades sepulturales, que segun uso eclesiastico de su religion se celebren, ni se maltratarán, ni se destruirán las tumbas por ningun motivo.

Artikel X.[Bearbeiten]

Die Angehörigen eines jeden der vertragschließenden Theile sollen das Recht haben, in dem Gebiete des anderen Theiles jede Art beweglichen und unbeweglichen Vermögens zu erwerben und zu besitzen, dasselbe mit aller den Inländern zustehenden Freiheit auszubeuten und darüber nach ihrem Belieben durch Verkauf, Schenkung, Tausch, letzten Willen oder auf andere Weise zu verfügen. Desgleichen können die Angehörigen des einen vertragschließenden Theiles, welchen in dem Gebiete des anderen eine Erbschaft zufällt, unbehindert diejenigen Erbtheile, welche ihnen kraft Gesetzes oder vermöge letzten Willens zugefallen sind, erwerben und darüber nach [10] Belieben verfügen, unbeschadet der Entrichtung aller derjenigen Abgaben, welche von den Landesangehörigen in gleichen Fällen zu tragen sind.

Artículo X.[Bearbeiten]

Los nacionales de cada una de las Partes contratantes tendrán el derecho de adquirir y poseer bienes de toda clase, sean muebles ó raices en sus respectivos dominios, de explotarlos con toda la libertad concedida á los naturales, y de disponer de ellos á su gusto, sea por medio de venta, donacion, cambio, testamento ó de otra manera. Igualmente los nacionales de uno de los dos paises, á quienes haya tocado una herencia existente en el otro pais, pueden sin impedimento alguno, suceder á la herencia, que en virtud de leyes ó por testamento hayan obtenido y pueden disponer de esta, salvo el debido pago de todos aquellos impuestos á que estén obligados los naturales en casos semejantes.
Von dem Vermögen, welches unter irgend einem Rechtstitel von einem Deutschen in der Dominikanischen Republik oder von einem Dominikaner in Deutschland erworben ist, dürfen, wenn es außer Landes geführt wird, weder Abschoß oder Nachsteuer (gabella hereditaria, census emigrationis) noch irgend welche andere Abgaben erhoben werden, welchen die Angehörigen des Landes nicht unterworfen sind oder sein werden.
Sobre bienes adquiridos bajo cualquier titulo de derecho por un Aleman en la República Dominicana ó por un Dominicano en Alemania no se deben cargar en caso, que salgan fuera del pais, ni impuestos y rebajas, ni ningun otro tributo, á que no estén ó pueden estar sometidos los naturales en igual caso.

Artikel XI.[Bearbeiten]

Wenn unglücklicherweise der Frieden zwischen den beiden vertragschließenden Theilen gestört werden sollte, so wird, um die Uebel des Krieges zu vermindern, den Angehörigen des einen Theiles, welche in dem Gebiete des anderen sich befinden und Handel oder irgend ein anderes Gewerbe betreiben, gestattet sein, dort zu bleiben und ihre Geschäfte fortzuführen, so lange sie sich keiner Verletzung der Landesgesetze schuldig machen oder sonst lästig fallen.

Artículo XI.[Bearbeiten]

Si desgraciadamente se turbare la paz entre las dos Partes contratantes será permitido con el objeto de disminuir en algo los males de la guerra, á los nacionales de la una que se encuentran en el territorio de la otra, ejercer el comercio ó cualquier otro oficio, permanecer alli y continuar su profesion, miéntras no se hagan culpables de alguna infraccion contra las leyes del pais ó no molestaren de otra manera.
Im Falle eines Krieges oder eines Zerwürfnisses zwischen beiden Ländern soll das Eigenthum der Angehörigen des einen der vertragschließenden Theile, welcher Art es auch sei, in dem Gebiete des anderen Theiles einer Beschlagnahme, Sequestration oder irgend welchen anderen Lasten und Auflagen als denjenigen, welche den Inländern auferlegt werden, nicht unterworfen werden.
En caso de una guerra ó interrupcion de las relaciones amistosas entre los dos paises no debe de ningun modo ser sujeta la propiedad de los nacionales de una de las Partes contratantes á embargos, secuestraciones ó cualesquiera impuestos y contribuciones á los que no estuvieren sujetos los nacionales en el territorio de la otra parte.
Ebenso dürfen während der Unterbrechung des Friedens die von [11] Privatpersonen geschuldeten Beträge, Staats-Papiere, Bankantheile, Aktien und was denselben gleichkommt zum Schaden der resp. Angehörigen und zum Vortheil des Landes, in welchem sie sich befinden, nicht mit Beschlag belegt, sequestrirt oder eingezogen werden.
Tampoco pueden durante la interrupcion de la paz, embargarse, secuestrarse ni confiscarse el dinero debido por particulares, ni los titulos de credito público, asignaciones de bancos, acciones ó todo cuánto sea análogo al perjuicio de los respectivos nacionales y en beneficio del pais donde se encuentren.

Artikel XII.[Bearbeiten]

Die deutschen Kaufleute in der Dominikanischen Republik und die dominikanischen Kaufleute in Deutschland werden bei ihrem Handel alle Rechte und Zollbefreiungen genießen, welche den Angehörigen der meistbegünstigten Nation gewährt sind oder in Zukunft gewährt werden. Demgemäß sollen in Deutschland auf die Gegenstände dominikanischer Herkunft und in der Dominikanischen Republik auf die Gegenstände deutscher Herkunft keine anderen oder höheren Eingangsabgaben gelegt werden, als diejenigen, denen die nämlichen Erzeugnisse der meistbegünstigten Nation unterworfen sind oder sein werden. Derselbe Grundsatz soll für die Ausfuhr und Durchfuhr gelten.

Artículo XII.[Bearbeiten]

Los comerciantes Alemanes en la República Dominicana y los comerciantes Dominicanos en Alemania gozarán respecto de los derechos de aduana las mismas ventajas é inmunidades de que gozan ó gozarán en lo futuro los nacionales del pais mas favorecido. En ningun caso los derechos de importacion impuestos en Alemania sobre los productos del suelo ó de la industria Dominicana y en la República Dominicana sobre los productos del suelo ó de la industria Alemana podrán ser distintos ó mayores que aquellos á que estan sujetos ó lo fueren los mismos productos de la nacion mas favorecida. El mismo sistema se observará en la exportacion y en el transito.
Kein Verbot und keine Beschränkung der Einfuhr oder Ausfuhr irgend eines Artikels soll in dem gegenseitigen Handelsverkehr der beiden Länder Anwendung finden, wenn eine solche Maßregel sich nicht gleichmäßig auf alle anderen Nationen erstreckt. Auch sollen die Förmlichkeiten, welche bei der zollamtlichen Behandlung der eingeführten oder ausgeführten Waaren verlangt werden mögen, keine anderen sein, als die für alle anderen Nationen in Anwendung kommenden. [12]
Ningunas prohibiciones ó restricciones tocante á la importacion ó exportacion de cualquier artículo serán adoptadas en el comercio reciproco, si no se extienden igualmente á todas las otras naciones y las formalidades aduaneras que se exijen, en cuanto á las mercancias importadas ó exportadas de uno de los dos paises, tampoco deben ser otras que las que se aplican para todas las otras naciones.

Artikel XIII.[Bearbeiten]

Die deutschen Schiffe, welche in dominikanischen, und die dominikanischen Schiffe, welche in deutschen Häfen ankommen, oder von denselben ausgehen, sollen keinen anderen oder höheren Abgaben an Tonnengeldern, Leuchtfeuer-, Hafen-, Lootsen-, Quarantäne- und anderen, den Schiffskörper treffenden Gebühren unterworfen sein, als denjenigen, welchen die Schiffe des eigenen Landes unterworfen sind oder sein werden.

Artículo XIII.[Bearbeiten]

Los buques Alemanes que entren en puertos de la República Dominicana ó salgan de ellos y los buques Dominicanos, que entren en puertos Alemanes ó salgan de ellos no pagarán otros ni mas altos impuestos, por lo que toca al buque mismo, sea de tonelaje, faro, puerto, piloto, cuarentena y otros, que los que pagan ó pagáren los buques del propio pais.
Die Tonnengelder und andere Abgaben, welche im Verhältnisse der Tragfähigkeit der Schiffe erhoben werden, sollen in der Dominikanischen Republik von deutschen Schiffen nach Maßgabe des deutschen Meßbriefes berechnet werden und umgekehrt.
El tonelaje y otros impuestos en proporcion con el porte de los navios se cobrarán y calcularán en la República Dominicana de los buques Alemanes al tenor del registro Aleman y se obrará del mismo modo en los puertos de Alemania respecto á los buques Dominicanos.

Artikel XIV.[Bearbeiten]

Gegenstände aller Art, welche in die Häfen des einen der beiden Länder unter der Flagge des anderen eingeführt werden, welchen Ursprungs dieselben auch seien und aus welchem Lande auch die Einfuhr erfolgen möge, sollen keine anderen oder höheren Abgaben entrichten und keinen anderen Lasten unterworfen sein, als wenn sie unter der Nationalflagge eingeführt würden. Desgleichen sollen Gegenstände aller Art, welche aus einem der beiden Länder unter der Flagge des anderen, nach welchem Lande es auch sein möge, ausgeführt werden, keinen anderen Abgaben oder Förmlichkeiten unterliegen, als wenn sie unter der Nationalflagge ausgeführt würden. [13]

Artículo XIV.[Bearbeiten]

Los objetos de toda clase, que se importen en los puertos de uno de los dos paises bajo bandera del otro, de cualquier origen que sean y de cualquier pais que hayan sido importados, no pagarán otros ni mas altos derechos de importacion ni impuestos, que aquellos á que estarian sujetos, si hubiesen entrado bajo bandera nacional. Igualmente los objetos de toda clase, que se exporten de uno de los dos paises bajo bandera del otro para cualquier pais que sea, no pagarán otros derechos ni estarán sujetos á otras formalidades, que aquellas á que hubieran estado sujetos, si se hubiesen exportado bajo bandera nacional.

Artikel XV.[Bearbeiten]

Die deutschen Schiffe in der Dominikanischen Republik und die dominikanischen Schiffe in Deutschland können einen Theil ihrer aus dem Auslande kommenden Ladung in dem einen Hafen, und den Rest dieser Ladung in einem oder mehreren anderen Häfen desselben Landes löschen. Nicht minder können sie ihre Rückfracht in verschiedenen Häfen des gedachten Landes einnehmen, ohne in jedem Hafen andere oder höhere Abgaben zu entrichten, als diejenigen, welche unter ähnlichen Umständen die Schiffe des eigenen Landes zu entrichten haben. Bezüglich der Küstenfrachtfahrt sollen die Festsetzungen im Artikel II dieses Vertrages maßgebend sein.

Artículo XV.[Bearbeiten]

Los buques Alemanes en la República Dominicana y los buques Dominicanos en Alemania pueden desembarcar parte de su cargamento procedente del estranjero en un puerto y el residuo de este cargamento en otro ú otros del mismo pais. Tambien pueden tomar su flete de retorno en distintos puertos del pais sin que tengan que pagar en cada puerto otros ó mas altos derechos, que los que tengan que pagar en circunstancias semejantes los buques nacionales. Queda entendido que respecto del cabotage se observará lo estipulado en el Artículo II de este Tratado.

Artikel XVI.[Bearbeiten]

Schiffe von Angehörigen des einen der beiden vertragschließenden Theile, welche an den Küsten des anderen Schiffbruch leiden oder stranden, oder welche in Folge von Seenoth oder erlittener Haverei in die Häfen des anderen Theiles einlaufen oder dessen Küsten berühren, sind keinerlei Schiffahrtsabgaben irgend welcher Art oder Bezeichnung als solchen unterworfen, welchen in ähnlichen Umständen die Nationalschiffe und die Schiffe der meistbegünstigten Nation unterliegen oder unterliegen werden.

Artículo XVI.[Bearbeiten]

Los buques de los nacionales de una de las dos Partes contratantes que naufragaren ó encalláren en el litoral de la otra ó que en caso de extrema contingencia ú ocurriendo averias entren en puertos ó arribáren á las costas de la otra parte, solamente están sujetos á aquellos tributos de navegacion que en circunstancias análogas pagan ó pagáren los buques nacionales y los de la nacion mas favorecida.
Außerdem ist es ihnen gestattet, auf andere Schiffe überzuladen, sowie ihre ganze Ladung oder einen Theil derselben am Lande und in Lagerräumen unterzubringen, ohne dafür andere Gebühren zu entrichten, als die Entlöschungskosten und die auf die Miethe öffentlicher [14] Lagerräume und den Gebrauch öffentlicher Schiffswerfte bezüglichen, vorausgesetzt, daß die Waaren nicht für den inländischen Verbrauch bestimmt sind. Zu diesem Zweck sowie zur Beschaffung von Lebensmitteln und zur Befriedigung aller Bedürfnisse für die Beschleunigung der Reise soll ihnen Erleichterung und Schutz jeder Art zu Theil werden.
Ademas tienen el permiso de trasbordar á otros buques, de colocar todo el cargamento ó parte de él en tierra y en almacenes, sin que estén obligados á pagar mas impuestos que los de la descarga y aquellos gastos referentes al alquiler de almacenes públicos y al uso de los astilleros públicos, siempre que las mercancías no se destináren para el consumo del pais. Para este fin como para proveerse de viveres y quedar proporcionado á seguir su viaje lo mas pronto posible se les facilitarán todo auxilio y proteccion.

Artikel XVII.[Bearbeiten]

Ein jeder der vertragschließenden Theile wird als Schiffe des anderen Theiles diejenigen Fahrzeuge ansehen und behandeln, welche unter der Flagge dieses Theiles fahren und mit solchen Schiffspapieren und Urkunden versehen sind, wie sie die Gesetze des letzteren behufs Nachweisung der Nationalität erfordern.

Artículo XVII.[Bearbeiten]

Cada una de las Partes contratantes, considerará y tratará como buques de la otra, á los que naveguen bajo la bandera de ésta y lleven las patentes y documentos prescritos por la legislacion de la misma para justificar la nacionalidad del buque.

Artikel XVIII.[Bearbeiten]

Die Dampfschiffe jedes der vertragschließenden Theile, welche eine periodische Verbindung zwischen den beiden Ländern unterhalten, sollen bei dem Einlaufen, der Abfertigung und dem Auslaufen dieselben Erleichterungen genießen, wie die Dampfschiffe der meistbegünstigten Nation.

Artículo XVIII.[Bearbeiten]

Los vapores de cada una de las Partes contratantes que sostengan una comunicacion periódica entre los dos paises, gozarán de las mismas facilidades para su entrada, despacho y salida que los vapores de la nacion mas favorecida.

Artikel XIX.[Bearbeiten]

Den Kriegsschiffen eines jeden der vertragschließenden Theile wird es freistehen, sicher und ungehindert in alle Häfen, Flüsse und Plätze des anderen Theiles einzulaufen, wo das Einlaufen den Kriegsschiffen der meistbegünstigten Nation erlaubt ist oder in Zukunft erlaubt werden sollte, und sie sollen daselbst gleich jenen behandelt werden. [15]

Artículo XIX.[Bearbeiten]

Los buques de guerra de cada una de las Partes contratantes podrán entrar y visitar libremente y sin impedimento alguno todos los puertos, rios y lugares de la otra parte, cuya entrada sea ó pueda ser permitida á los buques de guerra de la nacion mas favorecida, en donde serán tratados como estos.

Artikel XX.[Bearbeiten]

Jeder der beiden vertragschließenden Theile kann in dem Gebiete des anderen Konsuln ernennen, welche er aus den Angehörigen beider Theile oder dritter Staaten zu wählen berechtigt ist. Es darf jedoch ein Konsul weder amtliche Handlungen vornehmen, noch wird derselbe der mit dem Amt verbundenen Rechte, Vorrechte und Freiheiten theilhaftig, bevor er von der Regierung, bei welcher er ernannt ist, in der üblichen Form das Exequatur erhalten hat. Jede Regierung behält sich vor, die Orte zu bestimmen, an denen sie Konsularbeamte zulassen will. Es versteht sich jedoch, daß in dieser Beziehung die Regierungen sich gegenseitig keine anderen Beschränkungen auferlegen werden, als solche, welche sie allen anderen Nationen auferlegen. Das Exequatur ist kostenfrei zu ertheilen.

Artículo XX.[Bearbeiten]

Cada una de las Partes contratantes tendrá la facultad de nombrar en el territorio de la otra Consules, los cuales puede elegir, sea entre los nacionales de ambas Partes contratantes ó sea de nacionales de otros estados. Los Consules no podrán ejercer sus funciones oficiales ni gozarán los derechos, privilegios y exenciones mientras no obtengan en debida forma el exequatur del Gobierno, donde estan acreditados. Cada cual de los respectivos Gobiernos se reserva el derecho de designar el lugar donde quiere admitirlos y en este particular, ambos Gobiernos se comprometen en no formar restriccion alguna á ménos que sea impuesta á las demás naciones. El exequatur se dispensará gratuitamente.

Artikel XXI.[Bearbeiten]

Die Generalkonsuln, Konsuln, Vizekonsuln und Konsularagenten, sowie die ihnen beigegebenen Konsulareleven, Kanzler und Sekretäre werden in beiden Ländern alle Vorrechte, Begünstigungen und Freiheiten genießen, welche den Agenten desselben Ranges der meistbegünstigten Nation zustehen oder zustehen werden.

Artículo XXI.[Bearbeiten]

Los Consules Generales, Consules, Vice Consules y Agentes Consulares como asi los Relevos Consulares, Cancilleres ó Secretarios agregados al oficio consular gozarán en ambos paises de todos los privilegios, derechos y exenciones que se conceden ó puedan concederse á los agentes del mismo rango de la nacion mas favorecida.
Die Konsularbeamten sollen, sofern sie Angehörige desjenigen vertragschließenden Theiles sind, welcher sie ernannt hat, von Militäreinquartierung, sowie von direkten Personal-, Mobiliar- oder Luxussteuern befreit sein, mögen solche vom Staate [16] oder von einer Gemeinde erhoben werden. Sollten jedoch die genannten Beamten Kaufleute sein oder ein Gewerbe betreiben oder unbewegliches Eigenthum besitzen, so werden sie in Beziehung auf die Lasten und Abgaben von diesem Gewerbe oder Eigenthum wie andere Angehörige ihres Landes angesehen.
En caso que los Funcionarios Consulares fueren súbditos de aquella Parte contratante que los ha nombrado, quedan libres de acuartelamiento militar y de todas contribuciones directas personales, mobiliares y suntuarias sean estas del estado ó de la común. Empero siendo comerciantes dichos Funcionarios ó si ejercen alguna profesion ó poseen bienes raices estarán para esos bienes y profesiones de industria ó comercio sujetos á las mismas cargas é impuestos que los demas compatriotas suyos.
Die Konsularbeamten sollen, sofern sie Angehörige desjenigen vertragschließenden Theiles sind, welcher sie ernannt hat, persönliche Immunität genießen und dürfen nur wegen schwerer strafbarer Handlungen festgenommen oder verhaftet werden. Sind sie Handeltreibende, so kann wegen Verbindlichkeiten aus Handelsgeschäften Schuldhaft gegen sie verhängt werden.
Los Funcionarios Consulares gozarán ademas siendo nacionales de aquella Parte contratante que los ha nombrado de inmunidad personal y solamente en casos criminales pueden ser presos y encarcelados. Siendo del comercio pueden ser arrestados por motivo de sus obligaciones comerciales.
Im Falle des Todes, der Behinderung oder der Abwesenheit des Generalkonsuls, Konsuls, Vizekonsuls oder Konsularagenten werden die Konsulareleven, Kanzler und Sekretäre als von Amtswegen zur einstweiligen Wahrnehmung der Konsulatsgeschäfte befugt erachtet werden.
En caso de muerte, impedimento ó ausencia del Consul General, Consul, Vice Consul ó Agente Consular, los Relevos Consulares, Cancilleres y Secretarios serán considerados legitimos para el desempeño interino de los Asuntos Consulares.

Artikel XXII.[Bearbeiten]

Die Konsulararchive sollen jederzeit unverletzlich sein und unter keinem Vorwande soll es den Landesbehörden erlaubt sein, die Papiere, welche zu diesen Archiven gehören, zu durchsuchen oder mit Beschlag zu belegen. Betreibt ein Konsularbeamter nebenbei Geschäfte, so sollen die auf das Konsulat bezüglichen Papiere unter abgesondertem Verschluß, getrennt von seinen Privatpapieren, aufbewahrt werden. [17]

Artículo XXII.[Bearbeiten]

Los Archivos Consulares serán en todo tiempo inviolables y bajo ningun pretexto será permitido á las autoridades locales registren ó embarguen los papeles que pertenezcan á estos archivos. Siendo comerciante ó teniendo otro oficio el referido Funcionario Consular, deben depositarse los Documentos Consulares por separado de sus demas papeles y libros.

Artikel XXIII.[Bearbeiten]

Die Generalkonsuln und Konsuln haben die Befugniß, Vizekonsuln und Konsularagenten in den verschiedenen Städten, Häfen oder Orten ihres Konsularbezirks zu ernennen, wenn das Interesse des ihnen anvertrauten Amts dies erheischt, es versteht sich dies jedoch mit dem Vorbehalt der Genehmigung seitens der Regierung des Landes.

Artículo XXIII.[Bearbeiten]

Quedan facultados los respectivos Consules Generales y Consules para instituir Vice Consules y Agentes Consulares en las diferentes ciudades, puertos ó lugares de su Territorio Consular, siempre que asi lo exigiera el interes del servicio confiado á ellos, sin embargo esto se entiende con la reserva salva la aprobacion del Gobierno del pais.

Artikel XXIV.[Bearbeiten]

Die Generalkonsuln, Konsuln, Vizekonsuln oder Konsularagenten können bei Todesfällen von Angehörigen des vertragschließenden Theiles, welcher sie ernannt hat:

Artículo XXIV.[Bearbeiten]

Los Consules Generales, Consules, Vice Consules ó Agentes Consulares podrán en casos de muerte de algun súbdito de la Parte contratante que les ha nombrado:
1. von Amtswegen oder auf Antrag der betheiligten Parteien das bewegliche Vermögen und die Papiere des Verstorbenen unter Siegel legen; von der beabsichtigten Handlung ist die zuständige Ortsbehörde in Kenntniß zu setzen, damit sie derselben beiwohnen, und wenn sie es für passend hält, ihre Siegel mit den von dem Konsularbeamten angelegten kreuzen kann; und es sollen diese Siegel nur in beiderseitigem Einverständniß abgenommen werden;
1. Poner los sellos ya sea de oficio ya á peticion de las partes interesadas, sobre todos los bienes, muebles y documentos del difunto, previo aviso á la autoridad local competente del procedimiento, para que esta asista y si lo cree necesario agregáre sus sellos á los del Consul y para la deselladura urge conseguir el permiso mutuo de ambas partes.
2. ein Verzeichniß des Nachlasses aufnehmen, und zwar in Gegenwart der zuständigen Behörde, wenn diese es wünscht;
2. Formar el inventario de la sucesion y en presencia de la autoridad competente, si esta la tiene por indispensable.
3. zum Verkauf der zum Nachlaß gehörigen beweglichen Gegenstände in landesüblicher Weise schreiten, wenn dieselben dem Verderben [18] ausgesetzt sind, oder der Konsularbeamte den Verkauf im Interesse der Erben des Verstorbenen sonst für nützlich erachtet;
3. Poner en venta los objetos moviles pertenecientes á la sucesion, observando las costumbres del pais si aquellos estan expuestos á deteriorarse ó si el Funcionario Consular juzga por otros motivos util la venta en el interes de los herederos del difunto.
4. persönlich den Nachlaß verwalten, liquidiren oder unter ihrer Verantwortlichkeit einen Bevollmächtigten für die Verwaltung und Liquidirung des Nachlasses ernennen, beides, ohne daß die Ortsbehörde ihrerseits bei diesen Handlungen mitzuwirken hat.
4. Administar y liquidar personalmente la sucesion, ó nombrar bajo su responsabilidad un apoderado para la administracion y liquidacion de la herencia, todo sin que la autoridad local tenga que cooperar en estos actos.
Der Konsularbeamte ist jedoch verpflichtet, den Todesfall in seinem Amtsbezirk öffentlich bekannt zu machen und er darf den Nachlaß oder dessen Erlös den gesetzlichen Erben oder deren Bevollmächtigten nicht früher ausantworten, als bis allen Verbindlichkeiten, welche der Verstorbene im Lande zu erfüllen hatte, Genüge geschehen oder ein Jahr seit dem Tage der Bekanntmachung des Todesfalls verflossen ist, ohne daß ein Anspruch an den Nachlaß geltend gemacht wurde. Wenn an dem Wohnorte des Verstorbenen kein Konsularbeamter vorhanden ist, so sollen die zuständigen Behörden des Landes selbst diejenigen geeigneten Maßregeln treffen, welche in gleichem Falle hinsichtlich des Vermögens der Angehörigen des Landes getroffen werden würden; doch haben sie dem nächsten Konsularbeamten sobald als möglich von dem Todesfall Nachricht zu geben und dem zuständigen Konsularbeamten die weiteren Amtshandlungen von dem Augenblick an zu überlassen, wo entweder er selbst oder sein Bevollmächtigter sich einfindet.
El Funcionario Consular está obligado á públicar cualquier fallecimiento de algun compatriota dentro de su distrito y no debe entregar la sucesion ó el producto neto de esta á los herederos legitimos ni á los apoderados de estos antes de que todas las obligaciones contraidas por el difunto en el pais queden satisfechas ó que haya trascurrido un año desde el dia de la públicacion del fallecimiento sin reclamo alguno contra la sucesion. No existiendo Agente Consular en el domicilio del difunto, las respectivas autoridades locales darán los mismos pasos que juzguen adecuados en igual caso acerca de los bienes de sus nacionales, pero siempre están obligados á dar aviso del fallecimiento al Consul ó Agente Consular mas cercano, tan pronto que sea posible y á entregar á este todos los demas actos oficiales desde el momento en que se presente el mismo ó por medio de un apoderado en el lugar.
Die Generalkonsuln, Konsuln, Vizekonsuln und Konsularagenten werden als [19] Vormünder der Waisen und der Minderjährigen ihres Landes angesehen und können als solche alle Sicherungsmaßregeln ergreifen, welche die Sorge für das persönliche Wohl und für das Vermögen ihrer Schutzbefohlenen erheischt.
Los Consules Generales, Consules, Vice Consules y Agentes Consulares serán considerados como tutores de los huerfanos y menores de su pais y por esta razon pueden tomar todas las medidas de precaucion que pida el bien personal y el cuidado por la propiedad de sus confiados.

Artikel XXV.[Bearbeiten]

Den Generalkonsuln, Konsuln, Vizekonsuln und Konsularagenten steht ausschließlich die Aufrechthaltung der inneren Ordnung an Bord der Handelsschiffe ihres Landes zu. Sie allein haben demgemäß Streitigkeiten jeder Art zwischen dem Schiffsführer und der Schiffsmannschaft zu schlichten, insbesondere auch Streitigkeiten, welche sich auf die Heuer und die Erfüllung sonstiger Verträge beziehen. Die Ortsbehörden dürfen nur dann einschreiten, wenn die vorkommenden Unordnungen der Art sind, daß die Ruhe und öffentliche Ordnung am Lande oder im Hafen dadurch gestört wird, oder wenn ein Landesangehöriger oder eine nicht zur Schiffsmannschaft gehörige Person betheiligt ist. In allen anderen Fällen sollen die gedachten Behörden sich darauf beschränken, dem Konsularbeamten auf Verlangen Hülfe zu leisten, wenn derselbe die Verhaftung einer in die Musterrolle eingetragenen Person vornehmen will, diese Person auf sein Ansuchen in vorläufigen Gewahrsam zu nehmen und sie demnächst an Bord zurückzuführen. In allem, was die Hafenpolizei, das Laden und Ausladen der Schiffe, die Sicherheit der Waaren, Güter und Effekten betrifft, sind die Angehörigen der beiden Länder den am Orte bestehenden Gesetzen und Einrichtungen unterworfen. [20]

Artículo XXV.[Bearbeiten]

Unicamente á los Consules Generales, Consules, Vice Consules ó Agentes Consulares de ambas partes les toca mantener el orden interior á bordo de los buques mercantes de su nacion. Ellos solos tendran que arreglar ó concertar las desavenencias de toda clase entre el capitan y la tripulacion particularmente cuestiones relativas á sueldo y á desempeño de contratos. Las autoridades locales deben intervenir solamente en casos en que los desordenes ocurridos sean tales que perturben el orden y la tranquilidad pública en tierra ó en el puerto ó cuando estén interesados nacionales ó personas que no pertenezcan á la tripulación. En todo otro caso las autoridades mencionadas deben restringirse al mero asistir al Funcionario Consular pidiéndoselo este y si éste cree necesario el arresto de una persona anotada en el rol de la tripulacion ó detenerla en seguridad provisional la llevarán á cepo conduciéndola en su tiempo á bordo. En todo lo que toca á la policía de puerto, á la carga y descarga de buques, á la seguridad de las mercancías y efectos, los nacionales de ambos paises estan sujetos á las leyes y disposiciones vigentes en el lugar respectivo.

Artikel XXVI.[Bearbeiten]

Die Generalkonsuln, Konsuln, Vizekonsuln oder Konsularagenten können diejenigen Seeleute, welche von den Schiffen ihres Landes entwichen sind, verhaften und an Bord oder in ihre Heimath zurücksenden lassen. Zu dem Ende haben sie sich schriftlich an die zuständige Ortsbehörde zu wenden und durch Vorlegung des Schiffsregisters oder der Musterrolle oder einer beglaubigten Abschrift dieser Urkunden oder eines beglaubigten Auszugs aus denselben nachzuweisen, daß die reklamirten Leute wirklich zur Schiffsmannschaft gehören. Auf einen in dieser Art begründeten Antrag darf die Auslieferung nicht verweigert werden; auch soll jede Hülfe und jeder Beistand zur Aufsuchung, Ergreifung und Verhaftung solcher Entwichenen gewährt und sollen dieselben auf den Antrag und auf Kosten der gedachten Konsularbeamten in das Gefängniß abgeführt und daselbst in Gewahrsam gehalten werden, bis sich eine Gelegenheit zur Wiedereinlieferung oder Heimsendung findet. Bietet sich jedoch eine solche Gelegenheit nicht innerhalb dreier Monate, vom Tage der Festnahme an gerechnet, so werden die Verhafteten in Freiheit gesetzt und können aus dem nämlichen Grunde nicht wieder verhaftet werden.

Artículo XXVI.[Bearbeiten]

Los Consules Generales, Consules, Vice Consules ó Agentes Consulares podrán mandar arrestar y espedir á bordo ó devolver para su patria á aquellos marineros que desertáren de buques de la nacionalidad suya. Con tal fin tendrán que dirijirse por escrito á la autoridad competente y presentar el registro del buque ó el rol de la tripulacion ó una copia ó un extracto certificado de estos documentos, probando que los indivíduos que se reclama, realmente pertenecen á la tripulación. Justificada asi la demanda no se rehusará la entrega, antes bien, se les franqueará todo apoyo y auxilio para la busca, captura y arresto de los desertores, los cuales serán tambien detenidos en las cárceles del pais por requerimiento y á costa de los susodichos Agentes Consulares hasta que se presente una ocasion para la remision á bordo ó la expedicion de ellos á su tierra. No ofreciendose esta ocasion en el termino de tres meses, á correr desde el dia del arresto quedarán sueltos los arrestados, ni se volverá á prenderlos por la misma causa.
Für die auf Ansuchen eines Konsularbeamten geleisteten Amtsverrichtungen sollen weder andere noch höhere Gebühren zu entrichten sein, als solche, welche von einheimischen Behörden oder Privaten in gleichem Falle gezahlt werden müssen.
No se cobrarán otros ni mas altos impuestos por las funciones ejecutadas á pedimento de los Funcionarios Consulares que aquellos que pagan en igual caso las autoridades ó nacionales particulares.
Seeleute und andere Personen der Schiffsmannschaft, welche Angehörige des Landes sind, in welchem die [21] Entweichung stattfindet, sollen von den Bestimmungen dieses Artikels ausgenommen sein.
Los marineros y demas personas de la tripulacion que sean súbditos del pais, donde la desercion suceda, estan excluidos de las estipulaciones de este artículo.

Artikel XXVII.[Bearbeiten]

Soweit nicht Verabredungen zwischen den Rhedern, Befrachtern und Versicherern entgegenstehen, können die Havereien, welche Schiffe eines der beiden Länder auf hoher See oder auf der Fahrt nach Häfen des anderen Landes erlitten haben, von ihren Generalkonsuln, Konsuln, Vizekonsuln oder Konsularagenten geregelt werden. Sollten jedoch Angehörige des Landes, in welchem die gedachten Konsularbeamten ihren Sitz haben, an den Havereien betheiligt sein, so sollen letztere durch die Ortsbehörden geregelt werden, sofern ein gütliches Abkommen zwischen den Parteien nicht zu Stande kommt.

Artículo XXVII.[Bearbeiten]

Siempre que no haya estipulaciones contrarias entre los armadores, cargadores y aseguradores, las averias que sufran los buques de uno de los dos Estados en alta mar ó en su viaje á los puertos del otro, pueden arreglarse por los Consules Generales, Consules, Vice Consules ó Agentes Consulares, á menos que no estén interesados en ellos otros habitantes del pais en que residan los susodichos Agentes, en cuyo caso, y á no ser que intervenga compromiso amigable entre todas las partes interesados, deberán arreglarse las averias por las autoridades locales.

Artikel XXVIII.[Bearbeiten]

Wenn ein Schiff eines Angehörigen eines der vertragschließenden Theile an den Küsten des anderen Theiles Schiffbruch leidet oder strandet, so werden die Ortsbehörden es sich angelegen sein lassen, alle nöthigen Rettungsmaßregeln zu ergreifen; sie sollen den Generalkonsul, Konsul, Vizekonsul oder Konsularagenten des Bezirks oder, in Ermangelung eines solchen, den dem Orte des Unfalls zunächst wohnenden Konsularbeamten von dem Unfall benachrichtigen.

Artículo XXVIII.[Bearbeiten]

Cuando naufrague ó encalle algun buque de un nacional de una de las Partes contratantes en el litoral de la otra, las autoridades locales se empeñarán en acudir con todos los medios de salvacion posibles, al mismo tiempo deberán avisarlo al Consul General, Consul, Vice Consul ó Agente Consular del distrito, ó en su defecto en el de la residencia Consular mas inmediata al lugar donde haya ocurrido el accidente.
Alle Rettungsmaßregeln bezüglich der in den deutschen Küstengewässern gescheiterten oder gestrandeten dominikanischen Schiffe sollen nach Maßgabe der deutschen Gesetze erfolgen und umgekehrt sollen alle Rettungsmaßregeln in Bezug auf [22] deutsche in den Küstengewässern der Dominikanischen Republik gescheiterte oder gestrandete Schiffe in Gemäßheit der dominikanischen Gesetze erfolgen. Mangelt es an entsprechenden landesgesetzlichen Bestimmungen, so sollen die Konsularbeamten die Befugniß haben, die Leitung der Rettungsmaßregeln, sowie die Auseinandersetzung zwischen allen Betheiligten zu übernehmen. Sonst haben die Konsularbeamten in beiden Ländern nur einzuschreiten, um die auf die Ausbesserung und Neuverproviantirung oder eintretendenfalls auf den Verkauf des an der Küste gestrandeten oder beschädigten Schiffes bezüglichen Maßregeln zu überwachen.
Todas las operaciones relativas al salvamento de los buques Dominicanos que hubiesen naufragado ó varado en aguas territoriales de Alemania se prestarán conforme á las leyes Alemanes y reciprocamente todas las operaciones relativas al salvamento de los buques Alemanes que hubiesen naufragado ó varado en las aguas territoriales de la República Dominicana se prestarán conforme á las leyes de esta República. Si se carece de reglamentos legales, serán los Consules que deben tomar á su cargo la direccion de las operaciones de salvamento y los arreglos entre todos los interesados. La intervencion de los Funcionarios Consulares en los dos paises no tendrá lugar sino para vigilar la compostura y abasto nuevo ó para las operaciones relativas á la venta, si hay lugar, del buque naufragado ó encallado en la costa.
Für die Thätigkeit der Ortsbehörden sollen in allen diesen Fällen keinerlei Kosten erhoben werden außer solchen, welche durch die Rettungsmaßregeln und durch die Erhaltung der geborgenen Gegenstände veranlaßt sind.
Por la intervencion de la autoridad local en cualquiera de estos casos no se ocasionarán gastos de ninguna especie fuera de aquellos, que hayan sido ocasionados por las operaciones del salvamento y por la conservacion de los objetos salvados.
Die geborgenen Waaren unterliegen keiner Zollabgabe, es sei denn, daß sie zum Verbrauch im Lande bestimmt sind.
Las mercancías salvadas no estarán sujetas á ningun derecho de aduana, á menos que vengan destinadas para el consumo del pais.

Artikel XXIX.[Bearbeiten]

Die beiden vertragschließenden Theile sind einverstanden, daß sie sich gegenseitig in Handels-, Schiffahrts- und Konsularsachen dieselben Rechte und Vortheile zugestehen wollen, welche der meistbegünstigten Nation eingeräumt sind oder in Zukunft eingeräumt werden sollten.

Artículo XXIX.[Bearbeiten]

Las dos Partes contratantes han convenido en que reciprocamente ellas quieren concederse tantos derechos y favores en asuntos comerciales, maritimos y consulares, como se otorgan ó pueden otorgarse á la nacion mas favorecida.
Begünstigungen, welche einer der beiden vertragschließenden Theile unmittelbar angrenzenden Staaten zur [23] Erleichterung des Grenzverkehrs gewährt hat oder gewähren sollte, können von dem anderen Theile nicht in Anspruch genommen werden, so lange diese Begünstigungen auch allen nicht angrenzenden Staaten vorenthalten werden.
Facilidades que una de las Partes contratantes ha consentido ó consentirá á paises ó estados colindantes, para favorecer el tráfico fronterizo, no pueden ni podrán ser reclamados como derecho de la otra parte, mientras que no sean consentidas tales facilidades á otros estados no colindantes.

Artikel XXX.[Bearbeiten]

Sollte einer der vertragschließenden Theile der Meinung sein, daß eine Bestimmung des gegenwärtigen Vertrages zu seinem Nachtheile verletzt sei, so wird er alsbald eine mit dem Verlangen der Abhülfe und mit den nöthigen Urkunden und Belägen zur Begründung seiner Beschwerde versehene Auseinandersetzung der Thatsachen dem anderen Theile zugehen lassen, und er wird zu keinem Akte der Wiedervergeltung schreiten, oder Feindseligkeiten begehen, es sei denn, daß die verlangte Genugthuung verweigert oder willkürlich verzögert wird.

Artículo XXX.[Bearbeiten]

En caso de que una de las Partes contratantes juzgue, que han sido infrinjidas con perjuicio suyo, algunas de las estipulaciones del presente Tratado, deberá diríjir desde luego á la otra parte una exposicion de los hechos, juntamente con una demanda de reparacion acompañada de los documentos y de las pruebas necesarias para establecer la lejitimidad de su queja y no podrá autorizar actos de represalia, ni cometer hostilidades mientras que no se haya negado ó diferido arbitrariamente la reparacion pedida.

Artikel XXXI.[Bearbeiten]

Der gegenwärtige Vertrag erstreckt sich auf die mit einem der vertragschließenden Theile gegenwärtig oder künftig zollvereinten Länder oder Landestheile.

Artículo XXXI.[Bearbeiten]

El presente Tratado se estenderá tambien sobre tales estados y distritos, con los cuales una de las Partes contratantes tiene ó tendrá union social de aduana.

Artikel XXXII.[Bearbeiten]

Der gegenwärtige Vertrag soll ratifizirt, und es sollen die Ratifikationsurkunden spätestens innerhalb einer Frist von zwölf Monaten in Berlin ausgetauscht werden.

Artículo XXXII.[Bearbeiten]

El presente Tratado será ratificado y las ratificaciones se cangearán en Berlin en el termino de doce meses ó antes si fuese posible.
Derselbe soll zehn Jahre vom Tage des Austausches der Ratifikations-Urkunden in Geltung bleiben und, wenn [24] keiner der vertragschließenden Theile zwölf Monate vor Ablauf dieser Frist durch eine ausdrückliche Erklärung seine Absicht ankündigt, die Wirksamkeit dieses Vertrages aufhören zu lassen, für ein weiteres Jahr in Kraft bleiben und so fort, bis zum Ablaufe eines Jahres, nachdem die erwähnte amtliche Ankündigung erfolgt sein wird.
Quedará vigente durante diez años contados desde el dia del cange de las ratificaciones y si doce meses antes de cumplirse este termino ninguna de las Partes contratantes hubiese declarado su intencion de hacer cesar los efectos de este Tratado, quedará obligatorio para otro año mas y asi sucesivamente hasta que pase un año mas despues de hecha la susodicha declaracion oficial.
Zur Urkund dessen haben die beiderseitigen Bevollmächtigten den gegenwärtigen Vertrag unterzeichnet und ihre Siegel beigedrückt.
En fé de lo cual los Plenipotenciarios respectivos han firmado el presente Tratado y sellado con sus sellos correspondientes.
So geschehen in Berlin in zwei Originalen in deutscher und spanischer Sprache am 30. Januar 1885.
Hecho en dos originales en los idiomas Alemán y Castellano en Berlin el 30n Enero 1885.
(L. S.) von Kusserow. (L. S.) Kück.
__________________


Vorstehender Vertrag ist ratifizirt worden und die Auswechselung der Ratifikations-Urkunden hat zu Berlin am 26. Januar 1886 stattgefunden.