Ir reinú wib ir w̾den man

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Walther von der Vogelweide
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ir reinú wib ir w̾den man
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 134v und UB Heidelberg 135r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Ir reinú wib ir werden man mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[134v]

IR reinú wib ir w̾den man·
es ſtat alſo dc mir mv̊s·
ere vn̄ mīneklichē grůs·
nv volleklicher bieten an·
deſ hab ir von ſchuldē groſſer reht danne ê·
welt ir vernemen ich ſage iv weſ·
wol vierzec iar hab ich geſvngē vn̄ me·
vō mīnen vn̄ als iemen ſol·
do waſ ich ſin mit den andern geil·
nv wirt mir ſin niht m̾e es wirt iv gar·
minnē ſanc der diene [135r] iv dar·
vn̄ úwer hulde ſi min teil·

Lat mich an eime ſtabe gan·
vn̄ w̾ben vmbe werdekeit·
mit vnu̾zagter arebeit·
als ich von kinde han getan·
ſwie nider ich ſi ſo bin ich doch der w̾den ein·
gnv̊c in miner mâſſe hoch·
haſſent dc· die nidern ob mich dc icht ſwache nein·
die w̾den hant mich deſte bas·
dú w̾de wirde dú iſt ſo gv̊t·
dc man irs beſte lob ſol geben·
es wart nie lobelich̾ leben·
dēne ſwa man dem ende rehte tůt·

Welt ich han dinen lon erſehē·
ſwaſ dv mir giſt dc nimſt dv mir·
wir ſcheiden alle nachent vn̄ blos vō dir·
ſchame dich ſv́l mir alſam geſchehen·
ich hate lib vn̄ ſele deſ wc gar zevil·
gewaget tvſent ſtunt dvr dich·
nv bin ich alt vn̄ haſt mit mir din gvmpelſpil·
vn̄ zv́rne ich dc ſo lacheſt dv·
lache vns noch eine wile alſo
din iamer tac wil ſchiere komen·
vn̄ nimt dir dc dv vnſ haſt genomen·
vn̄ bꝛennet dich dar vmbe ie doch·

Min ſele mvͤſſe wol gevarn·
ich han zer welte menigē lib·
gemachet fro man vn̄ wib·
kvnde ich dar vnder mich bewarn·
lobe ich des libeſ mīne dc der ſele leit·
vn̄ giht es ſi ein luge ich tobe·
d̾ weren mīne giht ſi ganzer ſtetekeit·
wie gv̊t ſi ſi wie iemer wer·
lib la die mīne dú dich lat·
vn̄ habe die ſtetē mīne wert·
mich dvnket der dv haſt gegert·
dú enſi niht viſch vnz an den grat·

Ich hat ein ſchoͤne bilde erkoꝛn·
vn̄ owe dc ichs ie geſach·
vn̄ ǒch ſo vil zv̊ ime geſpꝛach·
es hat ſchoͤne vn̄ rede v̾loꝛn·
da was ein wunder inne das fůr ine weis war·
da vō geſweic das bilde ieſa·
ſin lilien roſe varwe wart ſo kranc var·
dc es v̾los ſmac vn̄ ſchin·
min bilde ob ich gekerchet ſi ſo la mich vs alſo·
dc wir ein ander vinden fro·
wan ich mv̊ſ aber wider in·