Ja Treue wird auf Erden

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Klabund
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ja Treue wird auf Erden
Untertitel:
aus: Dragoner und Husaren. Die Soldatenlieder von Klabund. S. 28
Herausgeber:
Auflage: 5. Tausend
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1916
Verlag: Georg Müller
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: München
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google-USA* und Scans auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[28]
Ja Treue wird auf Erden


Ja Treue wird auf Erden
Wohl nimmermehr, wohl nimmermehr, wohl nimmermehr gefunden.
Willst du mein Schätzigen werden,
So sei’s denn schon, so sei’s denn schon für vierundzwanzig Stunden.

5
Denn später muß ich mit Hurra

Wohl in den Krieg, wohl in den Krieg, gen Frankreich tapfer streiten.
Was brauche ich die Mädchens da?
Muß auf dem Roß, muß auf dem Roß, muß auf dem Schlachtroß reiten.

Und geh ich vor dem Feinde drauf

10
Blutend aus tausend Wunden –

Ein andrer pflanzt die Fahne auf
Wohl vor Paris – und sei’s denn schon in vierundzwanzig Stunden.