Karl Friedrich Jäger

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl Friedrich Jäger
Karl Friedrich Jäger
[[Bild:|220px]]
Karl Jäger, Carl Jäger,
Karl Friedrich Jaeger
* 22. August 1794 in Cannstatt bei Stuttgart
† 28. November 1842 in Münchingen
Theologe und Historiker
1820–1841 Pfarrer in Bürg (Neuenstadt am Kocher), zuletzt in Münchingen; Verfasser heimatkundlicher Schriften
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 104288507
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Verwandte[Bearbeiten]

  • Vater: Jäger, Philipp Friedrich (1751–1823) Vector search icon.svgGND, Theologe und Naturforscher; Stadtpfarrer und Dekan in Waiblingen. WKGO
  • 2. Sohn: Jäger, Otto Heinrich (1828–1912) Vector search icon.svgGND, Pädagoge und Turnschriftsteller. Wikipedia
  • 3. Sohn: Jäger, Gustav (1832–1917) Vector search icon.svgGND, Zoologe und Mediziner. Wikipedia, NDB, BLKÖ

Werke[Bearbeiten]

  • Handbuch für Reisende in den Neckargegenden, von Cannstadt bis Heidelberg, und in dem Odenwalde : mit dem Abstecher von Cannstadt nach Stuttgart, und einem Anhange von Sagen des Neckars und des Odenwaldes ; mit Ansichten. Engelmann, Heidelberg 1824 Google = MDZ München (UB Regensburg), Google = ÖNB-ABO
  • Die Burg Weinsberg, genannt Weibertreue : Beschreibung und Geschichte für Reisende und Freunde der Gegend, Elsaß, Heilbronn a. N. und Rothenburg a. d. T. 1825 Google = MDZ München, Google = ÖNB-ABO; Ausgabe mit Kupfer[stiche]n: Google
  • Mittheilungen zur schwäbischen und fränkischen Reformationsgeschichte : nach handschriftlichen Quellen. Band 1. Löflund, Stuttgart 1828 Google = MDZ München
  • Geschichte der Stadt Augsburg : von ihrem Anfang bis auf die neuesten Zeiten, Lange, Darmstadt 1837 (=Geschichte der historisch merkwürdigsten Städte Deutschland’s : von der ältesten bis auf die neueste Zeit / nach den neuesten und besten Hülfsmittel verfaßt und im Verein mit mehreren deutschen Gelehrten hrsg. von Georg Lange ; Bd. 1) Google = MDZ München, Google = Oxford (PDF), Google = Oxford (PDF)
    • 2., wohlfeile Ausg., Lampart, Augsburg 1862 u.d.T.:
      Geschichte der Kreishauptstadt Augsburg : von ihrem Anfange bis auf die neuesten Zeiten Google = MDZ München, Google = Oxford (PDF)

Mit Julius Hartmann (1806–1879):

Bearbeitungen[Bearbeiten]

Aufsätze (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Reformationsgeschichte der Stadt Heilbronn und ihres ehemaligen Gebiets. In: Carl Jäger: Mittheilungen zur schwäbischen und fränkischen Reformationsgeschichte : nach handschriftlichen Quellen. Band 1. Löflund, Stuttgart 1828, S. 1–288 Google = MDZ München [auch selbständig erschienen bei Class in Heilbronn]
  • Zur Geschichte der Reformation und des Bauernkriegs in Oberschwaben. Aus der handschriftlichen Chronik von Weissenhorn. In: Carl Jäger: Mittheilungen zur schwäbischen und fränkischen Reformationsgeschichte : nach handschriftlichen Quellen. Band 1. Löflund, Stuttgart 1828, S. 289–366 Google = MDZ München
  • Zur Kunstgeschichte des Mittelalters aus den Neckargegenden. In: Morgenblatt für gebildete Stände 22. Jg. 1829, Kunst-Blatt Nr. 19–24, I. Guttenberger Kapelle: S. 75–76 Google, 79–80, II. Wimpfen am Berg: 83–84, II. 91–92, 95–96
  • Zur vaterländischen Kirchen- und Religions-Geschichte. Nach handschriftlichen Quellen mitgetheilt. In: Studien der evangelischen Geistlichkeit Wirtembergs / hrsg. von Christoph Benj. Klaiber. Band 2. Löflund, Stuttgart 1830, Heft 1, S. 150–172 [Slavischer Bücherdruck in Wirtemberg] Google = Harvard
  • Ueber die Steinmetzen, Bildschnitzer und Maler Ulms. In: Morgenblatt für gebildete Stände 27. Jg. 1833, Kunst-Blatt Nr. 100–105, S. 398–399 Google, 402–404, 405–407, 409–411, 413–415, 419–420

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl Pfaff: Nekrolog Karl Friedrich Jäger im Schwäbischen Merkur vom 6. Dezember 1842
  • Zum Andenken an Karl Friedrich Jäger, Waiblingen, 1843 [Festschrift Carl Jäger]
  • Julius Hartmann: Nekrolog Karl Friedrich Jäger, Pfarrer in Münchingen. In: Allgemeine Kirchen-Zeitung / begründet von Ernst Zimmermann. Fortgesetzt von Karl Gottlieb Bretschneider und Karl Zimmermann 22 (1843) 158, Sp. 1315–1320 Google = MDZ München
  • „M[agister] Jäger, Karl Friedrich V.“ Eintrag Nr. 167,5. In: Sigel, Christian: Das evangelische Württemberg. Ein Nachschlagewerk. Band 13,1: Jäck – Lyster. [S. l.], 1931, S. 15–18 [Maschinenschrift mit handschriftlichen Ergänzungen]
  • Hans Helmut Jaeger: Prof. Dr. med. Gustav Eberhard Jaeger, 1832 – 1917 : „ein ungewöhnlicher Mann“ ; eine Dokumentation, Selbstverl., Erlangen 1982 (Familien-Chronik Jaeger ; Band 5, Teil 1)

Weblinks[Bearbeiten]

  • Personalakten Karl Friedrich Jäger, Landeskirchliches Archiv Stuttgart, Signatur A 27 Nr. 1466
  • Literatur über Karl Friedrich Jäger in der Landesbibliographie Baden-Württemberg (ab Berichtsjahr 1973)

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Gemeint ist die 1947 wiederaufgebaute Neuerburg in Niederbreitbach, Rheinland-Pfalz, deren Name auf S. 361 korrekt gesetzt ist. Siehe: Wikipedia.