Kleines Gespräch

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Kurt Tucholsky
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Kleines Gespräch mit unerwartetem Ausgang
Untertitel:
aus: Fromme Gesänge, S. 10
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1919
Verlag: Felix Lehmann
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Charlottenburg
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: ULB Düsseldorf und Scans auf commons
Kurzbeschreibung:
Erstdruck in: Vorwärts, 8. Mai 1912
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[10]
Kleines Gespräch mit unerwartetem Ausgang


Der Herrgott saß auf Wolkenkissen
und sah sich seine Erde an.
Was braust herauf? Sieh da, das is ’n
Aeroplan.

5
Ein Offizier grüßt freundlich lächelnd.

„Gestatten! Schwaben Nummer Vier!“
– und die Propeller surren fächelnd –
„Wir sind nu hier! –

Was sagen Sie zu unserm Siege?

10
Wir brachen spielend den Rekord.

Wozu? Wir brauchen das zum Kriege …“
„Zum Krieg? Zum Mord!“

„Erlauben Sie, Sie sind zu schwächlich …“
„Und wer gab euch das viele Geld -?“

15
„Das Volk! Das Volk war es hauptsächlich

vom Rhein zum Belt.“

„Das Volk? Hat es so krumme Nacken?
Ist denn bei euch das Volk so dumm?“
Hier lachte Gott aus vollen Backen.

20
Man kippte um.