Lissabonner Zusatzabkommen, betreffend den Austausch von Briefen mit Werthangabe

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Lissabonner Zusatzabkommen zum Uebereinkommen vom 1. Juni 1878, betreffend den Austausch von Briefen mit Werthangabe.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1886, Nr. 11, Seite 97 - 99
Fassung vom: 21. März 1885
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 28. April 1886
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[97]



(Uebersetzung.)
(No. 1652.) Acte additionnel de Lisbonne à l’Arrangement concernant l’échange des lettres avec valeurs déclarées, conclu entre l’Allemagne, l’Autriche- Hongrie, la Belgique, la Bulgarie, le Danemark, les Colonies Danoises, la République Dominicaine, l’Egypte, l’Espagne, la France, les Colonies Françaises, l’Italie, le Luxembourg, les Pays-Bas, le Portugal, les Colonies Portugaises, la Roumanie, la Russie, la Suède et Norvège, la Suisse et le Vénézuéla. Du 21 mars 1885. (Nr. 1652.) Lissabonner Zusatzabkommen zum Uebereinkommen, betreffend den Austausch von Briefen mit Werthangabe, abgeschlossen zwischen Deutschland, Oesterreich-Ungarn, Belgien, Bulgarien, Dänemark, den Dänischen Kolonien, der Republik San Domingo, Egypten, Spanien, Frankreich, den Französischen Kolonien, Italien, Luxemburg, Niederland, Portugal, den Portugiesischen Kolonien, Rumänien, Rußland, Schweden und Norwegen, der Schweiz und Venezuela. Vom 21. März 1885.
Les soussignés, Plénipotentiaires des Gouvernements des pays ci-dessus désignés, réunis en Congrès à Lisbonne,
En vertu de l’article 16 de l’Arrangement conclu à Paris le 1er juin 1878, concernant l’échange des lettres avec valeurs déclarées,
Ont, d’un commun accord, et sous réserve de ratification, arrêté l’Acte additionnel suivant:
Die unterzeichneten Bevollmächtigten der Regierungen der oben aufgeführten Länder, welche in Gemäßheit des Artikels 16 des am 1. Juni 1878 in Paris abgeschlossenen Uebereinkommens, betreffend den Austausch von Briefen mit Werthangabe,[1] in Lissabon zu einem Kongreß zusammengetreten sind, haben im gemeinsamen Einverständniß und unter Vorbehalt der Ratifikation folgendes Zusatzabkommen abgeschlossen:

ARTICLE PREMIER.[Bearbeiten]

L’Arrangement du 1er juin 1878, concernant l’échange des lettres avec valeurs déclarées, est modifié comme suit:

Artikel 1.[Bearbeiten]

Das Uebereinkommen vom 1. Juni 1878, betreffend den Austausch von Briefen mit Werthangabe, wird wie folgt abgeändert:

I.[Bearbeiten]

L’article 1er est modifié dans ce sens que, au deuxième alinéa, le chiffre de 10.000 francs est substitué au chiffre de 5.000 francs.

I.[Bearbeiten]

Artikel 1 wird dahin abgeändert, daß im 2. Absatz an Stelle von „5.000 Franken“ „10.000 Franken“ gesetzt wird.

II.[Bearbeiten]

L’article 6 est complété par la disposition suivante, qui en formera le deuxième alinéa:

II.[Bearbeiten]

Artikel 6 wird durch nachstehende, den 2. Absatz desselben bildende Bestimmung ergänzt: [98]
En cas de déclaration frauduleuse de cette nature, l’expéditeur perd tout droit à l’indemnité, sans préjudice des poursuites judiciaires que peut comporter la législation du pays d’origine.
Im Falle einer derartigen betrügerischen Angabe verliert der Absender jedes Recht auf Schadenersatz, unbeschadet der etwa durch die Gesetzgebung des Ursprungslandes vorgesehenen gerichtlichen Verfolgung.

III.[Bearbeiten]

L’article 8 est modifié comme suit:

III.[Bearbeiten]

Artikel 8 wird wie folgt abgeändert:
Le deuxième alinéa du paragraphe premier reçoit la rédaction ci-après:
Der 2. Absatz des ersten Paragraphen erhält nachstehende Fassung:
Toutefois, en cas de perte ou de spoliation partielle inférieure à la valeur déclarée, il n’est remboursé que le montant de la perte.
Indeß wird im Falle eines theilweisen Verlustes oder einer theilweisen Beraubung, welche den angegebenen Werth betrag nicht erreichen, nur der Betrag des Verlustes ersetzt.
La phrase finale du cinquième alinéa du même paragraphe sera désormais ainsi conçue:
Der Schlußsatz des 5. Absatzes desselben Paragraphen hat künftig folgenden Wortlaut:
L’Office responsable est tenu de rembourser sans retard, et au moyen d’une traite ou d’un mandat de poste, à l’Office expéditeur, le montant de l’indemnité payée par celui-ci.
Die verantwortliche Verwaltung ist verpflichtet, der Verwaltung des Aufgabegebietes den von derselben gezahlten Ersatzbetrag ohne Verzug mittelst Wechsels oder Postanweisung zu erstatten.
Le paragraphe 2 reçoit la rédaction suivante:
Der Paragraph 2 erhält folgende Fassung:
L’Administration pour le compte de laquelle est opéré le remboursement du montant des valeurs déclarées non parvenues à destination, est subrogée dans tous les droits du propriétaire.
Diejenige Verwaltung, für deren Rechnung die Ersatzleistung für abhanden gekommene Werthbeträge erfolgt, tritt in alle Rechte des Eigenthümers ein.
Les mots „et pris livraison“ sont supprimés à la fin du paragraphe 4.
Die Worte „und die Sendung übernommen“ am Schluß des Paragraphen 4 werden gestrichen.

IV.[Bearbeiten]

Le deuxième alinéa de l’article 13 est modifié comme suit:

IV.[Bearbeiten]

Der 2. Absatz des Artikels 13 wird wie folgt abgeändert: [99]
1°. L’unanimité des suffrages, s’il s’agit de la modification des dispositions du présent article et des articles 1, 2, 3, 4 et 8 précédents;
1. Einstimmigkeit, wenn es sich um Abänderung der Bestimmungen des gegenwärtigen Artikels und der vorstehenden Artikel 1, 2, 3, 4 und 8 handelt;

ARTICLE 2.[Bearbeiten]

1. Le présent Acte additionnel entrera en vigueur le 1er avril 1886.

Artikel 2.[Bearbeiten]

1. Das gegenwärtige Zusatzabkommen wird am 1. April 1886 in Kraft treten.
2. Il sera ratifié aussitôt que faire se pourra. Les actes de ratification seront échangés à Lisbonne.
2. Dasselbe soll sobald als möglich ratifizirt werden. Die Auswechselung der Ratifikations-Urkunden soll zu Lissabon stattfinden.
En foi de quoi, les Plénipotentiaires des pays ci-dessus énumérés ont signé le présent Acte additionnel à Lisbonne, le vingt et un mars mil huit cent quatre-vingt-cinq.
Zu Urkund dessen haben die Bevollmächtigten der oben bezeichneten Länder das gegenwärtige Zusatzabkommen unterzeichnet zu Lissabon, den einundzwanzigsten März Eintausend achthundertundfünfundachtzig.
Pour l’Allemagne: Pour L’Egypte: Pour le Portugal:
Sachse. W. F. Halton. Guilhermino Augusto de Barros.
Fritsch. Ernesto Madeira Pinto.
Pour l’Autriche: Pour l’Espagne: Pour les Colonies
Portugaises:
Dewez. S. Alvarez Bugallal. Guilhermino Augusto de Barros.
Varges. A. Herce.
Pour la Hongrie: Pour la France: Pour la Roumanie:
Gervay. Laboulaye.
A. Besnier.
Pour la Belgique: Pour le Colonies
Françaises:
Pour la Russie:
F. Gife. Laboulaye. N. de Besack.
Georges de Poggenpohl.
Pour la Bulgarie: Pour l’Italie: Pour la Suède:
R. Ivanoff. J. B. Tantesio. Wm Roos.
Pour le Danemark
et les Colonies Danoises:
Pour le Luxembourg: Pour la Norvège:
Lund. Ch. Rischard. Harald Asche.
Pour la République
Domincaine.
Pour les Pays-Bas: Pour la Suisse:
Hofstede. Ed. Höhn.
B. Sweerts de Landas-Wyborgh.
Pour le Vénézuéla:
J. L. Pera Crespo.

Anmerkung WS[Bearbeiten]

  1. Artikel 16 existiert nicht im bezeichneten Vertrag, wahrscheinlich ist Artikel 13 gemeint