Ludwig Habicht

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ludwig Habicht
[[Bild:|220px|Ludwig Habicht]]
[[Bild:|220px]]
* 23. Juli 1832 in Sprottau (Schlesien)
† Dezember 1908 in Amalfi
Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116351144
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Irrwege. Erzählungen und Novellen. Eduard Trewendt, Breslau 1866
    • 1. Band: Frauen-Urtheil. – Eines Helden Jugendliebe. – Zwei Wittwen. Google = MDZ München
    • 2. Band: Zum Schein. – Eine schwere Zunge. – Das Gegenüber. – Nur eine Magd. – Dunkle Existenzen. Google = MDZ München
  • Der Auferstandene. Erzählung. In: Freya. Illustrirte Blätter für die gebildete Welt. 6. Jahrgang. Krais und Hoffmann, Stuttgart 1866. S. 242–244 Google

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Habicht, Ludwig. In: Karl Gustav Heinrich Berner: Schlesische Landsleute. Ein Gedenkbuch hervorragender in Schlesien geborener Männer und Frauen aus der Zeit von 1180 bis zur Gegenwart. Paul Schimmelwitz, Leipzig [1900], S. 246 Internet Archive