Moritz Pinder

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moritz Pinder
[[Bild:|220px|Moritz Pinder]]
[[Bild:|220px]]
Moritz Eduard Pinder
* 22. März 1807 in Naumburg an der Saale
† 30. August 1871 in Berlin
deutscher Bibliothekar und Numismatiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116186402
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • De nummis Byzantii. Berlin 1833 [nicht im Buchhandel]
  • Numismata antiqua inedita. Commentariis ac tabulis illustravit. [Teil 1] Berlin 1834 IA = Google = MDZ München
  • Mit Brandes: Probe eines zum Druck bestimmten wissenschaftlichen Verzeichnisses der in der Königlichen Bibliothek zu Berlin vorhandenen Schriften über preussische Geschichte. Historische Literatur von Pommern. Berlin 1837 IA = Google = MDZ München
  • Catalogus librorum qui in Bibliotheca Universitatis Litterariae Fridericae Guilelmae Berolinensis adservantur. Berlin 1839 IA = Google = New York, IA = Google = Chicago
    • Supplementum. Berlin 1842
  • Königliche Museen: Die antiken Münzen. Geschichte und Übersicht der Sammlung nebst erklärender Beschreibung einer Auswahl von Münzen. Berlin 1851 IA = Google = Harvard

Akademie Berlin[Bearbeiten]

Beiträge in Publikationen der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften; ordentliches Mitglied seit 24. Mai 1851.

  • Über die Cistophoren und über die kaiserlichen Silbermedaillons der römischen Provinz Asia. In: Philologische und historische Abhandlungen der Königlichen Akademie der Wissenschaften zu Berlin. 1855 (1856), S. 533–635 BBAW; Separatabdruck Internet Archive = Getty
  • In: Bericht über die zur Bekanntmachung geeigneten Verhandlungen der Königl. Preuß. Akademie der Wissenschaften zu Berlin.
    • Antrittsrede. 1851, S. 415–418 BBAW
    • Auszug der Abhandlung über die Cistophoren. 1852, S. 609–612 BBAW
    • Über die Zeitbestimmung der römischen Münzen. 1854, S. 49f. BBAW
    • Über die chronologische Bestimmung des Regierungsantrittes Justinians. 1854, S. 512–514 BBAW
    • Die Elisphasier in Arkadien, auf einer Münze des achäischen Bundes nachgewiesen. 1855, S. 351f. BBAW
  • In: Monatsberichte der Königlichen Preuß. Akademie der Wissenschaften zu Berlin.
    • Über einige antike Gewichte. 1856, S. 182–185 BBAW
    • Über einen unedirten Goldmedaillon des Kaisers Constans I., des Sohnes Constantins des Grossen. 1856, S. 216f. BBAW
    • Über den Fluss Morsynos auf Münzen von Antiochia und Aphrodisias in Karien. 1857 (1858), S. 476–478 BBAW
    • Über eine bei Beckum gefundene Münze. 1864 (1865), S. 571f. BBAW

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

Übersetzung[Bearbeiten]

  • Frédéric Schoell: Geschichte der Griechischen Litteratur, von der frühesten mythischen Zeit bis zur Einnahme Constantinopels durch die Türken. Nach der zweiten Auflage aus dem Französischen übersetzt, mit Berichtigungen und Zusätzen des Verfassers und des Uebersetzers. Band 2–3, Berlin 1830 [Band 1 übersetzt von Johann Franz Jakob Schwarze, Berlin 1828]


Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Pinder. In: Gelehrtes Berlin im Jahre 1845. Verzeichniss im Jahre 1845 in Berlin lebender Schriftsteller und ihrer Werke. Berlin 1846, S. 266f. IA = Google, IA = Google
  • Moritz Pinder. In: Besondere Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. Nr. 19 vom 9. September 1871, S. 7f. IA = Google = MDZ München