Naumburg (Saale)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naumburg (Saale)
Naumburg (Saale)
'
Mittelalterliche Handels- und Residenzstadt an Via Regia und Saale (Sachsen-Anhalt)
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4041445-0
Weitere Angebote

Beschreibungen und Lexikon-Artikel[Bearbeiten]

Stadtgeschichte[Bearbeiten]

  • Joh. Martin Schamel: Curtze Historische Beschreibung von dem ehemahligen Kloster zu St. Moritz, vor der Stadt Naumburg Deßen Stiffter / Ordens-Personen / Gütern / Pröbsten und nachmahligen Evangelischen Predigern … Nebst Sachen die Probstey Sckölen u. a. betreffend … Johann Christian Martini, Naumburg 1729, VD18 1462835X MDZ München, MDZ München
  • Johann Paul Christian Philipp: Geschichte des Stiftes Naumburg und Zeitz. Zeitz 1800. Google
  • Carl Peter Lepsius: Geschichte der Bischöfe des Hochstifts Naumburg vor der Reformation.

Kösen[Bearbeiten]

  • Carl Peter Lepsius: Die Ruinen der Schlösser Rudelsburg u. Saaleck in ihren historischen Beziehungen nach urkundlichen Nachrichten dargestellt. Creutz, Magdeburg 1854. Google
  • Hugo Hagendorff: Das Soolbad Kösen nebst den Saalufern und den nächsten Städten: Ein Wegweiser für Badereisende. Berlin 1859. Google

Pforta[Bearbeiten]

Siehe eigenen Artikel Pforta.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Bekannte Persönlichkeiten in der Allgemeinen Deutschen Biographie[Bearbeiten]