Nieman iſt ein ſelig man

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Hartmann von Aue
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Nieman iſt ein ſelig man
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 186v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Nieman ist ein selig man mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[186v]

Nieman iſt ein ſelig man·
ze dirre w̾lte wan der eine·
d̾ nie liebes teil gewan·
vn̄ ǒch dar nach gedenket kleine·
des h̾ze iſt vꝛi vō ſender not·
dú manigē bꝛinget vf den tot·
der ſchone heil gedienet hat·
vn̄ ſich des ane mv̊s began·
dem libe niht ſo nahe gat·
als ich mich leides wol entſtā·
wand ich den ſelben kvmb̾ han·

Es iſt ein vngelúkes grůs·
d̾ get fúr aller hande ſwere·
dc ich vō frúndē ſcheidē mv̊s·
bi den ich iemer gerne w̾e·
dú not vō minē trúwē kvmt·
ich en weiſ ob ſi der ſele iht frumt·
ſine git dē libe lones me·
wan trurē den vil langē tac·
mir tůt min ſtete dike we·
wand ich mih niht getroͤſtē mac·
der gv̊tē dú mich ſchoͤne pflag·