Nonnenhymne

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Taras Schewtschenko
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Nonnenhymne
Untertitel:
aus: Франко І. Твори. Т. 52., S. 746
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 1882
Erscheinungsdatum: 2008
Verlag: Наукова думка
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer: Iwan Franko
Originaltitel: „Гімн черничий“
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[746]
Nonnenhymne


Donner, schlag auf diese Mauern,
Auf dies Kloster, wo wir trauern,
Wo wir Gottes Schande mehren,
Wenn wir singen Gott zu Ehren

5
 Hall[eluja].


Gott, wenn du uns nicht betörtest,
Uns nicht Lieb und Freude wehrtest,
Möchten wir dir Kinder bringen,
Sie belehrend freudig singen

10
 Halle[luja].


Doch betört hast du die Armen
Und bestohlen ohn’ Erbarmen,
Willst du denn an uns es rügen,
Wenn wir singend dich betrügen?

15
 Hall[eluja].


Himmelsbraut sei du, o Nonne!
Nein, uns lacht die Erdensonne,
Erdenlust und Erdenwonnen
Klingen im Gesang der Nonnen:

20
 Hallel[uja].