Iwan Franko

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Iwan Franko
Iwan Franko
[[Bild:|220px]]
Iwan Jakowytsch Franko, Іван Якович Франко
* 27. August 1856 in Nahujewytschi, Galizien, Österreich-Ungarn
† 28. Mai 1916 in Lemberg, Galizien
ukrainischer Schriftsteller, Wissenschaftler und Politiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118534920
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Dichtung[Bearbeiten]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Auswahl aus den Volksliedern der Kleinrussen[Bearbeiten]

  1. Dreimal krähte schon der Hahn …
  2. Ach, schon sinkt die Sonne …
  3. Kennst du mich nicht, Vasyl mein …
  4. Droben rauscht ein Eichenwald …
  5. Nicht alle Blumen tragen Früchte …
  6. Verlobtes Mädchen, traurige Schöne …
  7. Ach, wie sehnt sich meine Seele nach dir, meine Liebe!
  8. Flog ein Kuckuck von Ukraine her einmal …
  9. Breit und weit und seitwärts vorne …
  10. Es fliegt das Pferd, es rauscht das Gras …
  11. Es grämt sich die Popadia und verdroß sich hart …

Taras Schewtschenko[Bearbeiten]

Nikolai Nekrassow[Bearbeiten]

Prosa[Bearbeiten]

  • Der Bodensatz (1880, Übersetzung von K. Helbich 1903)
  • Boa constrictor (1884, Übersetzung von K. Helbich 1901)
  • Das Recht des Schweines. Feine politische Erzählung aus Galizien (1896)
  • Mein Verbrechen (1898)
  • Thomas mit dem Herzen und Thomas ohne Herz (1904)

Kritik und Publizistik[Bearbeiten]

  • Curriculum vitae (1893) – Autobiographie
  • Über Barlaam und Josaphat und die Einhornparabel (1893) – Dissertation über Barlaam und Josaphat
  • Die Bauernbewegung in Galicien (1895)
  • Polen und Ruthenen (1895)
  • Ein Dichter des Verrathes (1897) – über Adam Mickiewicz
  • Volkstümliches aus ruthenischen Apokryphen (1898)
  • Shakespeare bei den Ruthenen (1903)
  • Die ruthenische Literatur im Jahre 1904 (1905)
  • Eine etnologische Expedition in das Bojkenland (1905)
  • Das Lied vom Steppenkraut (1905)
  • Beiträge aus dem Kirchenslavischen zu den Apokryphen des neuen Testamentes (1902–1906)
  • Beiträge zur Quellenkritik der cyrillo-methodianischen Legenden (1906) – über Kyrill und Method
  • Das ülteste ruthenische Volkslied (1907)
  • Wie man slavische Mythologie macht (1907)
  • Beiträge zur Quellenkritik einiger altrussischer Denkmäler (1907) – über „Nestorchronik“ und „Igorlied
  • Ruthenische Literatur 1904–1906 (1907)
  • Taras Schewtschenko (1914) – über Taras Schewtschenko
  • Widmung (1914)

Literatur[Bearbeiten]

  • Franko I. Beiträge zur Geschichte und Kultur der Ukraine: Ausgewählte deutsche Schriften des revolutionären Demokraten. 1882–1915. Hrsg. und eingeleitet von Eduard Winter und Peter Kirchner (= Quellen und Studien zur Geschichte Osteuropas. Bd. 14). Akademie, Berlin 1963