O, schön war jener Rosenstrauch

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Robert Burns
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: O, schön war jener Rosenstrauch
Untertitel:
aus: Lieder und Balladen,
S. 96–97
Herausgeber:
Auflage: 1
Entstehungsdatum: 1795
Erscheinungsdatum: 1860
Verlag: A. Hofmann und Comp.
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer: Adolf Wilhelm Ernst von Winterfeld
Originaltitel: O Bonie Was Yon Rosy Brier
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google und commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[96]

 O, schön war jener Rosenstrauch.


O, schön war jener Rosenstrauch,
     Der, tief im Walde, blüht’ allein,
Und schön, o schön, das Mädchen auch,
     Das d’runter saß, im Abendschein.

5
Die Rosen auf der thau’gen Flur,

     Wie rein sie leuchten aus dem Grün;
Doch reiner war der Liebesschwur
     Den sie belauscht im Abendglüh’n.

Wie schön ist es um mich herum,

10
     Die rothe Ros’ im grünen Blatt!

Doch Lieb’ ist eine schön’re Blum’
     Auf uns’erm dorn’gen Erdenpfad.

[97] Gebt mir den Wald, den klaren Bach
     Und Chloris mir in meinen Arm,

15
Dann spott’ ich allem Ungemach

     Und fürchte nicht des Schicksals Harm.