Orbis sensualium pictus/LXXXI. Restio et Lorarius – Der Seiler und Riemer

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
LXXX. Vietor – Der Böttcher. Orbis sensualium pictus (1658) von Johann Amos Comenius
LXXXI. Restio et Lorarius – Der Seiler und Riemer.
LXXXII. Viator – Der Wandersmann.
  Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.


LXXXI.
Restio
et
Lorarius.
OrbisPictus b 166.jpg

Der Seiler
und
Riemer.

     Restio 1
contorquet
Funes, 2
agitatione
Rotulae, 3
è Stupâ 4
vel Cannabi,
quam sibi circumdat.
     Sic fiunt,
primò
Funiculi, 5
tum Restes, 6
tandem
Rudentes. 7
     Lorarius, 8
scindit
de corio bubulo, 9
Loramenta, 10
Frena, 11
Cingula, 12
Baltheos, 13
Crumenas, 14
Hippopéras, 15 etc.

     Der Seiler 1
drehet
Seile / 2
durch umdrehung
des Rads / 3
aus Werk 4
oder Hanff
so er um sich leget.
     Also werden gefärtigt /
erstlich
das Seilgarn (Bindfade) 5
dann / die Stricke / 6
endlich
die Brunn- oder Schiffseile. 7
     Der Riemer / 8
schneidet
aus der Kühehaut / 9
Riemen / 10
Zäume / 11
Gürteln / 12
Wehrgehänge / 13
Taschen / 14
Vellis / 15 u. dg.