RE:Κοράγιον

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XI,2 (1922), Sp. 1370
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XI,2|1370||Κοράγιον|[[REAutor]]|RE:Κοράγιον}}        

Κοράγιον, Teil des von Paus. VIII 9, 2 in Mantineia erwähnten Tempels der Demeter und Kore. Von den beiden großen Inschriften aus Mantineia (IG V 2, 265f.) ist eine (265), das Ehrendekret der Nikippa, von männlichen Priestern, dem σύνοδος τῶν Κοραγῶν verfaßt, während die andere (266) ein Kollegium von Priesterinnen erwähnt, was auf zwei verschiedene Kulte hinweist. Der erstere war anscheinend bedeutender, denn auch die Priesterinnen lassen ihr Ehrendekret im K. aufstellen, gemäß einem Beschlusse der ἄρχοντες und σύνεδροι, Immerwahr Kulte u. Mythen Arkadiens 100ff. 125. Die Mitwirkung der ἄρχοντες weist darauf hin, daß der Tempel der Stadt gehörte, Fougères Mantinée et l’Arcadie orientale 305f. Bursian Geogr. von Griech. II 208, 1.