RE:Μινύα 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XV,2 (1932), Sp. [1932 2010]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XV,2|2010||Μινύα 1|[[REAutor]]|RE:Μινύα 1}}        

Μινύα (s. Ἁλμωνία o. Bd. VII S. 2276).

1) Für M. kommt vielleicht die noch nicht genau untersuchte Ruine in Betracht, die auf dem Hügel Kuri am Nordrand des Erimonbergee zwischen Evrenosbrücke u. Baxilar liegt. Nach mündlichen Angaben von Einheimischen sollen dort nur prähistorische Reste sein, keine hellenischen Mauern; Leake North Greece IV 298. III 381, vgl. Bursian Geogr. von Griech. I 51, 4. Stählin Das hellen. Thessalien 1924, 93. Über die Sagenbedeutung von M. vgl. O. Müller Die Dorier² I 11, 3. Robert Griech. Heldens. I 57, 8. Fick Ztschr. f. vergl. Sprachf. XLIV 4.