RE:Χερσέφιππος

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S IV (1924), Sp. [S_IV 216]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S IV|216||Χερσέφιππος|[[REAutor]]|RE:Χερσέφιππος}}        

Χερσέφιππος, berittener Gendarm im ptolemäischen Ägypten, bezeugt nur für das 2. Jhdt. v. Chr. durch Pap. Tebt. I. Sein Gegenstück ist der χερσάνιππος, der Fußgendarm, in PSI IV 399, 1 (3. Jhdt. v. Chr.). Amtsbezirk des χ. ist der Wüstenrand χέρσος), den er zu durchstreifen hatte zum Schutze Ägyptens gegen die räuberischen Wüstenstämme. Die Gendarmerie ist den im Lande angesiedelten Reservetruppen angegliedert, der χ. ist daher ebenfalls Kleruch, sein Soldatenlehen ist in Pap. Tebt. I 60, 21 dreißig Aruren groß.

Grenfell-Hunt Pap. Tebt. I S. 550. Lesquier Instit. milit. 263. Örtel Liturgie 51. Bouché-Leclercq Hist. des Lagides IV 57.