RE:Ἀποχειροτονεῖν

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Durch Handabstimmung zurückweisen
Band I,2 (1894) Sp. 2818 (IA)
Bildergalerie im Original
Register I,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2818||Ἀποχειροτονεῖν|[[REAutor]]|RE:Ἀποχειροτονεῖν}}        

Ἀποχειροτονεῖν, durch Handabstimmung zurückweisen (Demosth. XXIII 172), speciell 1) von der Verwerfung eines Beamten bei der Prüfung (δοκιμασία, s. d.), Arist. resp. Ath. 49; 2) von der Verwerfung bei der ἐπιχειροτονία der Beamten in der κυρία ἐκκλησία jeder Prytanie (Demosth. XXIII 167. LVIII 27), doch war die endgültige Entscheidung dem Gericht vorbehalten (Arist a. a. O. 61); 3) bei der ἐπιχειροτονία der Gesetze von der Erklärung der Volksversammlung, dass ein Abschnitt der Gesetze nicht genüge, sondern einer Verbesserung bedürfe (Demosth. XXIV 21 und R. Schoell S.-Ber. Akad. Münch. 1886, 97); 4) von der Zurückweisung einer προβολή (s. d.) durch das Volk (Demosth. XXI 214. Suid. s. κατεχειροτόνησαν).