RE:Ἀργάρου χώρα

From Wikisource
Jump to navigation Jump to search
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 687
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|687||Ἀργάρου χώρα|[[REAutor]]|RE:Ἀργάρου χώρα}}        

Ἀργάρου χώρα[WS 1] hiess nach dem Peripl. mar. Erythr. 59 das Hinterland des Αἰγιαλός genannten Küstenstriches Vorderindiens, der sich gegenüber Taprobane (Çeilân) vom Vorgebirge Kory an bis weit über die Kâverîmündungen hinzog; Ptolemaios VII 1, 11. 13 unterscheidet einen κόλπος Ἀργαλικός und die nordwärts folgende Παραλία, d. i. tamul. karei ,Küste‘. Mit Ἀ. hängen auch die im Periplus als Gegenstand der Ausfuhr erwähnten Musseline, σινδόνες αἱ ἀργαρείτιδες, zusammen. Argaru war vielleicht der Name einer alten Dynastenfamilie der Coḷa oder Sorai (s. d.).

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Transkribiert: Argaru chora.