RE:Ἀσκανία λίμνη 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 1610
Burdur Gölü in der Wikipedia
Burdur Gölü in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1610||Ἀσκανία λίμνη 2|[[REAutor]]|RE:Ἀσκανία λίμνη 2}}        

2) Ein äusserst salzreicher See in Pisidien, zwischen Sagalassos und Kelainai, jetzt der Buldur Giölü, Leake Journal of a tour in Asia minor 145. Kiepert Specialkarte des westl. Kleinasiens 1890. Nach Hamilton Reisen in Kleinasien I 457 (Übersetz.) = Adjitûz Giölü. Arr. anab. I 29, 1. Ps.-Arist. de mirab. ausc. 53. Antig. Karyst. 166 (172). Plin. n. h. XXXI 110.

[Ruge.]