RE:Abellinum

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 28
[[| in Wikisource]]
Abellinum in der Wikipedia
GND: 4085103-5 (PICA, AKS)
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|28||Abellinum|[[REAutor]]|RE:Abellinum}}        

Abellinum (Ἀβέλλινον Ptol. III 1, 62, Einw. Abellinas), Stadt an der Grenze von Samnium und Campanien, an der Strasse von Nuceria nach Benevent (Tab. Peut. Geogr. Rav. IV 34 p. 278 P.). Plinius führt sie einmal (III 63) in Campanien, das anderemal (Abellinates Protropi III 105) unter den Hirpinern (so auch Ptol. a. a. O.) auf. Auch der liber coloniarum 229 verzeichnet unter Campanien: A. muro ducta; colonia deducta lege Sempronia: iter populo non debetur: ager eius veteranis est adsignatus. A. war vielleicht schon seit Sulla (Mommsen CIL X p. 969; Herm. XVIII 164), jedenfalls seit Anfang der Kaiserzeit Colonie (vollständiger Name col(onia) Ven(eria) Liv(ia? andere Abschr. Lenia) Aug(usta) Alexandrian(a) Abellinatium auf der Inschr. CIL X 1117, von 240 n. Chr., deren Original nicht erhalten), und gehörte zur tribus Galeria. Im 4. Jhdt. stand es (wie ganz Campanien) unter dem vicarius urbis Romae (Constitution de ordine Avellinatium, 364 n. Chr. Cod. Theodos. XII 1, 68). Nicht unbedeutende Reste (u. a. Amphitheater) zwischen dem j. Avellino und Atripalda, an dem la Civita genannten Ort. Inschriften CIL X 1113–1195. 8159. 8162. Eph. epigr. VIII 862. Vgl. CIL IX 1199. 2118.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 2
[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
GND: (PICA, AKS)
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|2|2|Abellinum|[[REAutor]]|RE:Abellinum}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 28, 18 zum Art. Abellinum:

Gräber aus römischer Zeit, Not. d. scavi 1878, 191; christliche Katakombe ebd. 1885, 392; Inschrift aus dem J. 469 ebd. 1893, 422. Vgl. Taglialatela Dell’ antica basilica e della catacomba di Prata, e di alcuni monumenti avellinesi (Arch. stor. per le province Napoletane 1878). Andere Litteratur bei Mau Katalog der röm. Institutsbibliothek I 102.