RE:Acheles

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 212
Pauly-Wissowa I,1, 0211.jpg
Acheles (Mythologie) in der Wikipedia
Acheles in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|212||Acheles|[[REAutor]]|RE:Acheles}}        

Acheles (Ἀχέλης), Sohn des Herakles von der Omphale und (Stief-?) Bruder des Hyllos, Schol. VTownl. Ilias XXIV 616; genannt, wie Hyllos nach dem lydischen Fluss gleichen Namens, so nach dem Fluss Ἀχελήσιος (Schol. ABD Ἀχέλης) beim Sipylos und Smyrna. Er heisst sonst Ἀκέλης (s. d.), Ἀλκαῖος (s. d.) und Ἀγέλαος (s. d.). Namensverwandtschaft mit Ἀχιλλεύς ist zu erschliessen, weil auch dessen älteste Heimat das thessalische Magnesia (die Sepias der Thetis, der Pelion des Peleus und seines Erziehers Cheiron) ist, weil ferner auch dieser sowohl als Ἀγέλαος, Ἐχέλαος wie als Flussgott (G. Curtius Etym.⁵ 119) gedeutet ist (vgl. Fleischer in Roschers Myth. Lex. I 64f.); auch verbreitet sich der Achilleuskult zugleich mit dem der Nereïden, ebenso wie A. zusammen mit den Ἀχελητίδες νύμφαι (s. d.).