RE:Aemilianus 16

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 542
Pauly-Wissowa I,1, 0541.jpg
GND: 102378118
Aemilianus von Nikaia in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|542||Aemilianus 16|[[REAutor]]|RE:Aemilianus 16}}        

16) Aemilianus von Nikaia, Epigrammdichter des philippischen Kranzes, von welchem drei mässige Gedichte auf wunderliche Ereignisse und Kunstwerke erhalten sind, lebte zu Rom (Anth. Pal. IX 756; vgl. Plin. XXXVI 23). Kiessling identificiert ihn, wohl richtig, mit dem von Seneca erwähnten Rhetor (Nr. 1).