RE:Aemilius 150a

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S XII (1970), Sp. [S_XII 4]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XII|4||Aemilius 150a|[[REAutor]]|RE:Aemilius 150a}}        
[Der Artikel „Aemilius 150a“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S XII) wird im Jahr 2113 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
[S_XII Externer Link zum Scan der Anfangsseite]

150 a) Aemilia (Αἰμυλία) ist nach einer anonymen Überlieferung bei Plut. Rom. 2, 3 ( = FGrH 840 F 40 e) Tochter des Aeneas und der Lavinia. Aus ihrer Verbindung mit Mars soll Romulus, der Eponym der Stadt Rom, hervorgegangen sein. etc. etc.