RE:Aizisis

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1132
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1132||Aizisis|[[REAutor]]|RE:Aizisis}}        

Aizisis (Ptol. III 8, 4), Stadt in der traianischen Provinz Dacia nahe an Tibiscum; die Tab. Peut. verzeichnet Azizis (vgl. Geogr. Rav. IV 14 Zizis) auf der Strasse von Viminacium und Lederata nach Tiviscum (Karansebes[1]), und zwar m. p. XII hinter Bersovia, m. p. XIII vor Tiviscum; auf diesem Wege war Traianus auf seinem ersten Zuge gegen Decebalus ins dakische Bergland eingedrungen, wie der Kaiser selbst im ersten Buche seiner Dacica bezeugt (Priscian. VI 13): inde Berzobim, deinde Aïzi processimus. Bersovia lag am Bache Berzova[2], Aizisis oder Aïzizis etwa bei dem heutigen Dorfe Ezeriš[3]. Der Name hängt wohl kaum mit dem semitischen Gott Ἄζιζος zusammen; eher ist armen. ajts ‚Ziege‘ und die Namen thrak. Αἰζική, phryg. Αἰζανοί zu vergleichen.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. WS: richtig w:Karánsebes.
  2. WS: richtig w:Berzava.
  3. WS: deutsch Eserisch, ung. w:hu:Ezeres.