RE:Amarcolitan

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 1729
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|1729||Amarcolitan|[[REAutor]]|RE:Amarcolitan}}        

Amarcolitan (?), zweifelhaft, ob Beiname des Apollo in der aus Monthelon bei Autun stammenden Inschrift: Deo Apollini Granno Amarcolitan Veranus Tilande v. s. l. m. Bulliot Revue arch. N. S. XXX 1875, 264.

[Ihm.]

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 66
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|66||Amarcolitan|[[REAutor]]|RE:Amarcolitan}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

     S. 1729, 19 zum Art. Amarcolitan(us):

Die Inschrift jetzt CIL XIII 2600 (lapis parvus litteris saeculi secundi). Holder Altkelt. Sprachsch. I 112 verzeichnet Amarcolitan als Mannsnamen. Es ist eher Beiname des Apollo Grannus, gerade wie Mogounus CIL XIII 5315 = Brambach CIRh 1915.

[Ihm.]