RE:Amphissos

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 19561957
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|1956|1957|Amphissos|[[REAutor]]|RE:Amphissos}}        

Amphissos (Ἄμφισσος), Sohn des Apollon und der Dryope, einer Tochter des Dryops, der am Oita herrschte. Sein Stiefvater Andraimon, der Sohn des Oxylos, galt für den Gründer der Stadt Amphissa im ozolischen Lokris (Aristoteles πολιτεία der Opuntier bei Harpokr. s. Ἄμφισσα). Man wird den A. von dieser Stadt nicht trennen können, wiewohl als specielle Eponyme derselben Amphissa (s. d. Nr. 3), eine Geliebte des Apollon, die Tochter des Makar, genannt wird (Paus. X 38, 4). A. wuchs heran zu einem Manne von ausgezeichneter Körpergrösse und erbaute seinem Vater Apollon einen Tempel und eine Stadt Oita in der Oitaia, in welcher er als König herrschte. [1957] Auch den Nymphen (Δρυάδες νύμφαι), in deren Gemeinschaft seine Mutter Δρυόπη aufgenommen worden war, gründete er aus Dankbarkeit (ἀντὶ τῆς πρὸς τὴν μητέρα χάριτος) ein Heiligtum und Spiele, an denen es den Frauen verboten war, zu erscheinen. Anton. Liber. 32; vgl. Ovid. met. IX 324ff. Toepffer Archaeol. Beiträge für Robert 42, 1. Der mythische Schauplatz des Raubes und der Verwandlung der Dryope scheint das thessalische Oichalia zu sein. Die Grosseltern der Dryope sind der thessalische Flussgott Spercheios und die Nymphe Dia. Wir haben hier eine an Thessalien haftende Stammsage der Dryoper.