RE:Amphitos 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 1963
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|1963||Amphitos 2|[[REAutor]]|RE:Amphitos 2}}        

2) Ἄμφιτος (bei Ps.-Plutarch. de nobil. XX 3 Ἄμφυτος, sonst = Amphistratos, s. d.) mit Telchis Wagenlenker (ἡνίοχος) der Dioskuren (wie Amphistratos mit Κρέκας, Κέρκιος s. d.); sie machten die Argonautik mit, wurden mit ihrem Schiffe in die Maiotis verschlagen, blieben dort und gaben sowohl dem Volke der Ἡνίοχοι und Τυνδαρίδαι, als auch der Stadt Dioskurias den Namen: Charax frg. 15 (bei Schol. Dion. Per. 687, FHG III 639 = Ps.-Plut. a. O.). Derselbe bei Eustath. z. d. St. (FHG a. O.) nannte Ἡνίοχοι καὶ Ζύγιοι Πελασγῶν ἔκγονοι, hielt also A. und Telchis für Pelasger. Plinius n. h. VI 16 versichert die Abstammung der Heniochen von A. und Telchius (! abl. Telchio) als Thatsache. A. ist wohl ursprünglich Eponymos des gleichnamigen messenischen Baches (Paus. IV 33, 4); vgl. Amphistratos den ‚Lakedaimonier‘ in der Parallelversion bei Strabon; s. Amphistratos Nr. 1.