RE:Amurius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 72
Pauly-Wissowa S I, 0071.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|72||Amurius|[[REAutor]]|RE:Amurius}}        

C. Amurius, Vasenfabricant aus Arezzo, Gamurrini Iscr. d. vas. fitt. Aret. 34. Dragendorff Bonn. Jahrb. XCVI 43. Ihm[1] ebd. CII 123.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 95
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|95||Amurius|[[REAutor]]|RE:Amurius}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

C. Amurius, ein Töpfer, der in spät- und nachaugusteischer Zeit in Arezzo unverzierte Sigillatagefäße herstellte, die im römischen Reich weit verbreitet sind. Sein Name steht meist in einer Fußsohle, ein Zeichen, daß er zu den späteren arretinischen Töpfern gehört, CIL II 4970, 114. III 12014, 178. V 8115, 24. VIII 10479, 11f. X 8056, 25. XI 6700, 29. XV 4955.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Maximilian Ihm (1863–1909)