RE:Antigone 7

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2404
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2404||Antigone 7|[[REAutor]]|RE:Antigone 7}}        

7) Eine Makedonierin aus Pydna (Plut. Alex. 48) oder Pella (Plut. de Alex. fort. 7). Von Autophradates gefangen, befand sie sich beim persischen Tross, der bei Damaskos im J. 333 in die Hände des Parmenio fiel. Sie ward die Hetaere des Philotas. Durch Verrat der unvorsichtigen Äusserungen, die dieser über Alexander zu ihr gemacht, trug sie zur Katastrophe des Philotas bei. Alexander soll sie geradezu als Spionin benutzt haben (Plut. Alex. 48. 49; de Alex. fort. a. O.).