RE:Antipatria

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 25002501
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2500|2501|Antipatria|[[REAutor]]|RE:Antipatria}}        

Antipatria, eine im Flussgebiet des Apsos (jetzt Dêwol) gelegene Stadt von Epirus nova, in faucibus angustis sita, welche 200 v. Chr. L. Apustius, der Legat des Consuls Sulpicius, einnahm, Liv. XXXI 27, 2; Polyb. V 108, 2 zählt Ἀντιπατρία zu den Städten der Landschaft Dassaretis; sie lag daher wohl am Oberlauf des Apsos, [2501] während sie Leake (N. Greece I 361) für das heutige Berât (d. i. slaw. Bêlgrad, byz. Βαλάγριτα, spätröm. Πουλχεριόπολις?) hält, wofür nur die Festigkeit der Lage spricht.