RE:Antiphon 13

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2526
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2526||Antiphon 13|[[REAutor]]|RE:Antiphon 13}}        

13) Aus Athen, siegte als ποιητὴς καινῆς κωμῳδίας in den Museen von Thespiai (2. Jahrh. n. Chr.) CIG 1585. Bei derselben Gelegenheit wurde er als ποιητὴς προσοδίου zusammen mit Eumaron von Thespiai, also wohl als zweiter, und als ὑποκριτὴς καινῆς κωμῳδίας preisgekrönt. Vgl. Meineke hist. crit. 489. Kock III 366.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S X (1965), Sp. [S_X 22]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S X|22||Antiphon 13|[[REAutor]]|RE:Antiphon 13}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 2004), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.][Abschnitt korrekturlesen]
S. 2526, 62 zum Art. Antiphon:

13) Er siegte bei den Museia in Thespiai kurz vor dem J. 161 n. Chr. Vgl. IG VII 1773 = Bull. hell. XIX (1895), S. 341, nr. 15. J. B. O’Connor Chapters, Appendix S. 79, nr. 37.