RE:Antiphos 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2530
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2530||Antiphos 3|[[REAutor]]|RE:Antiphos 3}}        

3) Sohn des Talaimenes und der Nymphe des gygaeischen Sees (so nach Aristarch, andere lasen ὃν Γυγαίῃ τέκε λίμνῃ), führte vom Tmolos her mit seinem Bruder Mesthles die Maionier den Troianern zu Hülfe (Hom. Il. II 864ff. Apollod. ep. 3, 35 ed. Wagn. Dict. II 35. Dar. 18). Nach Dares (21) fielen beide Brüder durch Diomedes.