RE:Anxur 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2652
Pauly-Wissowa I,2, 2651.jpg
Terracina in der Wikipedia
Terracina in Wikidata
Terracina im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2652||Anxur 1|[[REAutor]]|RE:Anxur 1}}        

Anxur. 1) Anxur (der Name als Neutrum bei Hor. sat. I 5, 26, Masc. bei Martial V 1. VI 42. X 51; griechisch Ἄγξωρ Diod. XIV 16; Adj. Anxurnas Liv. XXVII 38, 4, Axurnas Hyg. de lim. 179), der volskische Name der später Tarracina genannten Stadt (s. d.). Der Name hängt zusammen mit dem des Iuppiter Axur (Münze des Vibius Pansa bei Eckhel D. N. V 339), Anxur (Porphyr. zu Hor. sat. a. a. O.) oder Anxurus (Verg. Aen. VII 799); vgl. die cultores Iovis Axo[rani] der Inschrift aus den pontinischen Sümpfen, CIL X 6488[WS 1] und den Beinamen Axoranus in der Inschrift von Terracina ebd. 6331[WS 2]. Aus dem Griechischen ἄνευ ξύρας leitet ihn ab Serv. Aen. VII 799. Der Name scheint etwa seit dem J. 400 v. Chr. dem römischen Tarracina gewichen zu sein, er kommt vor noch bei Plin. n. h. III 59. Ennius b. Fest. ep. 22. Liv. IV 59, 3. V 8, 2. 13, 1. 16, 2. VIII 21, 11. Sil. It. VIII 361. S. Tarracina.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Corpus Inscriptionum Latinarum X, 6488
  2. Corpus Inscriptionum Latinarum X, 6331