RE:Apameia 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2664
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2664||Apameia 3|[[REAutor]]|RE:Apameia 3}}        

3) Apamea im nördlichen Mesene, wo sich der Tigris in zwei Arme teilt, Plin. n. h. VI 129. Ptol. V 18, 9. Steph. Byz., erhielt den Namen zu Ehren der Mutter des Antiochus, Plin. n. h. VI 132. Die beiden Apamea werden noch im Talmud (Ḳiddûšîn babl. 71 b) als das ‚untere‘ und ‚obere Apamea von Mesene‘ (Apâmjâ de Mêšân) genannt.

Anmerkungen (Wikisource)

Siehe auch Nachtrag im Supplementband III bei Apameia 1.